Genießer oder Auswanderer: Welcher Sommertyp seid Ihr?
Genießer oder Auswanderer: Welcher Sommertyp seid Ihr?Foto-Quelle: maxoidos - www.Fotolia.com

Genießer oder Auswanderer: Welcher Sommertyp seid Ihr?

News Team
Beitrag von News Team

Sommer - es gibt keine andere Jahreszeit, in der man sich so frei fühlt. Endlich barfuß in Flip Flops rumlaufen, kurze Hosen tragen, Fahrradtouren machen, Eis essen gehen, mit Freunden im Garten sitzen und grillen. Oder einfach in einen See hüpfen.

Wir haben unsere Nutzer gefragt: „Wann spürt Ihr den Sommer?“ Erst ab 30°C Außentemperatur? Oder wenn man die ganze Nacht draußen sitzen kann und der Garten blüht und summt? Was gehört für Euch unbedingt zum Sommer dazu? Seid Ihr eher die Anspruchslosen, die Genießer oder die Auswanderer? Seht selbst, welcher Sommertyp Ihr seid.

Typ 1: Die Anspruchslosen

Der Sommer-Typ der eher Anspruchslosen sind relativ zufrieden, ziemlich unabhängig vom Wetter. Allein, dass im Kalender Sommer ist oder wenigstens ein Moment der Sommers genügt diesem Sommertyp schon. Da reicht es schon, wenn man beispielsweise die Heizung mal abstellen kann oder leckere Erdbeeren essen kann.

Pit: "Sommer ist, wenn ich die Heizung abstellen kann."
Alexander: "Sommer ist, wenn man die kurzen Hosen wieder anzieht."
Ilse: "Es ist genau der Moment, wenn ich zum ersten Mal im Strandkorb Platz nehme."
Peter: "Wenn die Touristen hier um 6 Uhr morgens in Socken und Sandalen mit ihren Handtüchern die Liegen reservieren. Dann wissen wir, in Deutschland sind Sommerferien!"

Typ 2: Die Sommer-Genießer

Für diesen Sommertyp kann es nie lang genug Sommerwetter geben. Diese Jahreszeit ist ihnen die liebste und sie genießen diese Zeit auch in allen Facetten. Der Duft von Heu, das Zirpen der Grillen, das Blühen der Rosen, laue Sommernächte und den ganzen Tag draußen sein, macht für die Genießer den Sommer aus. Diese Jahreszeit unterscheidet sich für die Genießer grundlegend von den restlichen Jahreszeiten.

Anita: "Für mich ist Sommer, wenn ich abends mein Kopfkissen auf die Terrasse bringe, um draußen zu schlafen."
Greta: "Wenn man luftig leicht bekleidet aus dem Haus gehen kann, wenn man bis spät in der Nacht auf der Terrasse sitzen kann, bei Kerzenschein und einem Glas Wein oder mit meinem Lieblingsgetränk Hugo''
Doris: "Abends kann man lange draussen sitzen, es riecht so gut nach Sommer. Grillen ist toll! Die Menschen sind meist besser gelaunt!"
Monika: "Summer Feeling, das heißt luftige Kleidung, Eis essen, kalte Getränke, Frühstück auf der Terrasse, Grillen, Schwimmbad, um einen herum blüht es und die Bienen summen, wecken durch Sonne und Vogelgezwitscher, lauwarme Nächte, Sonne auf der Haut"

Typ 3: Die potentiellen Auswanderer

Diesem Sommertyp ist es in Deutschland eigentlich meistens zu kalt, für das Sommergefühl brauchen sie konstant mindestens 30° C. Den richtigen Sommer gibt es in Deutschland nicht, dazu muss man schon in den Süden fahren. Dieser Typ würde am liebsten auswandern oder hat es schon getan, um bestenfalls das ganze Jahr angenehme Temperaturen zu erleben.

Joachim: "Bei mir ist es erst ab 30° C Sommer."
Andree: "Für Sommerfeeling muss ich in den Süden fahren."
Beate: "Im Moment spüre ich ihn bestimmt nicht. Hab jetzt Urlaub und ärger mich jetzt, das ich nicht in die Sonne geflogen bin."
Veronika: "Ich habe das große Glück, ihn jeden Tag zu spüren. Das war einer der Gründe, weshalb ich in Andalusien lebe. Es ist ein ganz anderes Lebensgefühl als in Deutschland. Eine meiner besten Entscheidungen, die ich jemals getroffen habe."