Schrecksekunden

Beitrag von wize.life-Nutzer

Meine Freundin aus Berlin hat folgende Sache erlebt. Sie kam vom Shoppen per Taxe nach Hause, bemerkte zwei Typen vor ihrem Haus, die sich sehr genau das Kllngeltableau ansahen. Sie schloss die Haustür auf -schwupp - standen die beiden hinter ihr. Auf ihre Frage,was sie wollen, zeigten sie ihr einen Ausweis vom BKA und meinten.,im Haus wäre eingebrochen worden und stellten den Fuss in die Haustür. Sie trat kräftig zu und fragte, bei wem denn. Die "BKA" Typen nannten den Namen meiner Freundin! "Dann werde ich mal nachsehen,was bei mir passiert ist."So schnell wie sie gekommen waren, waren die Beiden auch wieder verschwunden. Dazu fällt mir nun folgendes ein: älteres Ehepaare, einer allein zu Haus, es klingelt, vor der Tür stehen zwei Polizisten: Ihre Frau/Mann hatte einen Verkehrsunfall, ist schwer verletzt. Frage:Können wir rein kommen? Erst mal Riesenschreck. Was tun? Den Polizisten,die ja auch einen Ausweis gezeigt hatten,glauben, die Tür öffnen, oder die Tür zuknallen. - Es könnte ja wirklich was passiert sein. Ich glaube, viele alte Menschen machen die Tür auf aus Angst um den Partner. Wie soll man sich verhalten?