wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Freundinnen für ein ganzes Leben

Von wize.life-Nutzer - Dienstag, 09.09.2014 - 12:05 Uhr

Meine Freundin Rodica (Rodika)

Mit Rodica verbindet mich eine Freundschaft, die Sprachen, Grenzen und Jahrzehnte überwand. Rodica ist ein rumänischer Name und unsere Freundschaft begann am Tag der Einschreibung in das Pädagogische Institut in Temeswar( Rumänien). Ich kam aus Lugosch mit dem Zug und hatte mich dadurch verspätet. Die Warteschlange war schon sehr lang, als ich abgehetzt dort eintraf. Mein Blick muss wohl sehr hilfesuchend gewesen sein, denn während ich mich einreihte, rief ein Mädchen, welches ziemlich vorne stand, in rumänischer Sprache „Wo warst Du so lange, komm her“ Erfreut stellte ich mich zu ihr und da sie auch die Fächer Geschichte und Erdkunde studieren wollte, begann eine Freundschaft, die bis zum heutigen Tag hält. Im Studentenheim waren wir im selben Zimmer, tauschten die Kleider, teilten manchmal die Essensmarken und halfen uns bei den Vorbereitungen für die Prüfungen. Wir ignorierten das politische System und genossen unsere Jugendzeit. Danach begann der Ernst des Lebens, Arbeit, Ehe, Kinder. Wir hielten Kontakt, trafen uns auch gelegentlich, doch allmählich änderten sich in Rumänien die sozial-politischen Verhältnisse. Die Deutschen aus Rumänien verließen das Land um in Deutschland oder in anderen Ländern frei leben zu können. Ein letzter Anruf bei Rodica und ich verließ 1979 mit meiner Familie auch Rumänien.
Bis 1989 war Funkstille, doch da die Revolution in Rumänien dem Kommunismus ein Ende bereitete, schöpften wir Hoffnung, denn eine stille Sehnsucht war beiderseits da, uns irgendwann wiederzusehen. Es sollten aber noch viele Jahre vergehen bis es soweit war. Dem Internet verdanken wir, dass meine Suche erfolgreich war. Schon die erste E-Mail und das erste Telefonat zeigten, dass wir sofort wieder vertraut miteinander sprechen konnten. Ich hatte die rumänische Sprache nicht verlernt und so konnten wir bei unserem Treffen letztes Jahr in Landshut und dieses Jahr in Temeswar stundenlang über unser Leben unterhalten.
Auf die Frage, wieso Rodica mir damals, vor 50 Jahren, so selbstlos den ersten Freundschaftsdienst erwies, gibt es keine genaue Antwort, oder?

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Freundschaft bedarf keiner Frage nach dem Warum . Ich habe auch eine Freundin die ich schon in der ersten Klasse vor über 50 Jahren traf . Wir waren lange Jahre unzertrennlich . Einige Umstände trugen dazu bei , daß wir uns viele Jahre aus den Augen verloren . Aber seit einigen Jahren ist unser Kontakt wieder intensiver geworden . Und ganz erstaunlich war , daß wir nach all den vielen Jahren die wir uns nicht gesehen haben , noch immer genau wissen was in der anderen vorgeht und die Vertrautheit sofort wieder da war . Auch mit einem Jugendfreund bin ich seit weit über 40 Jahren sehr verbunden und kann mich wenn ich ihn brauche voll auf ihn verlassen . Freundschaft ist das größte Geschenk , das man einem anderen geben kann . Denn wahre Freundschaft übersteht alle Widrigkeiten .
Dir wünsche ich noch viele Jahre einen engen , vertrauten Kontakt mit deiner Freundin Rodica .
Liebe Uschi, habe mich heute an meinen Beitrag zur Freundschaft mit Rodica erinnert und dabei auch Deinen Kommentar nochmal gelesen. mit Rodica telefoniere ich öfter und wir freuen uns gegenseitig,dass wir Omas sind und uns alles erzählen können. Auch ich habe einen Schulfreund der auch noch nach 55 Jahren immer ein offenes Ohr und einen guten Rat für mich hat. <3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So eine Freundschaft ist etwas sehr Schönes, Kunigunde! Meine beste Freundin kenne ich auch schon seit unserer Ausbildung in einem konfessionellen Krankenhaus, wo sie mir als der einzigen Evangelischen die Stange hielt und auch Repressalien der Nonnen in Kauf nahm. Nach dem Examen gingen wir zusammen nach Norddeutschland, heirateten, bekamen Kinder, waren einander Trauzeugen und Taufpaten und jetzt, beide wieder zurück in Bayern werden wir zusammen alt. Sie ist für mich fast die Schwester, die ich nie hatte!
schön, dass es solche Freundschaften gibt, man kann den Alltag leichter überstehen mit einem gleichgesinnten Menschen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine sehr schöne Geschichte wie sie das leben schreibt , liebe Kunigunde.. Sie ist und war ein Menschenengel....wichtig ist denke ich ,nur das sie es tat....und was daraus werde kann
danke Tina, die zehn Tage,die ich nun mit ihr verbracht habe, waren sehr schön, Du sagst es, es gibt Menschenengel
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich habe das lesenswert aktiviert, damit meine Freunde sehen,dass ich fleißig war
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren