Erlebnisse meines Freundes

Beitrag von wize.life-Nutzer

Liebe im Internet
Ein Freund bat mich seine Erlebnisse im Internet nieder zu schreiben, was ich hiermit gerne tue.

Im Internet meldete ich mich bei einem sozialen Netzwerk an. Mein Ziel war von vorne herein mit vielen Frauen Sex zu haben. Mein Foto hatte ich im Profil angegeben, ebenso, dass ich verheiratet bin und dass ich an einer festen Beziehung nicht interessiert bin.
Die erste Frau, die Interesse zeigte, war Luise. Sie war ebenfalls verheiratet und wollte auch nur Sex. Es dauerte keine Woche und schon besuchte sie mich. Meine Frau war dienstlich unterwegs, und ich hatte "Sturmfreie Bude". Sie kam, fand mich sympathisch und es dauerte keine halbe Stunde und wir waren zusammen im Bett. Wir liebten uns in vielen Variationen. Es gefiel ihr und sie wollte eine feste Beziehung. Das wollte ich nicht. Paralel hatte ich schon mit einer neuen Frau Kontakt aufgenommen. Sie wollte, dass ich sie besuche, was ich auch tat. Wir verbrachten den Tag miteinander und knutschten den ganzen Tag miteinander. Sie genoß es die Brüste gestreichelt zu bekommen und wir gingen zusammen ins Bett. Nachdem wir schmusten und küssten sagte sie plötzlich: "Ich möchte nicht, dass du mich nimmst." Da mir der Wunsch der Frau Befehl ist, zog ich mich zurück. Eine Frau hat bei mir absolutes Selbstbestimmungsrecht. Am nächsten Morgen knutschte sie wieder mit mir, machte mich scharf und sagte wieder: "Nein". Ich fuhr mit gutem Gewissen nach Hause. Dort erlebte ich die Überraschung. Sie hatte mich als perversen Lüstling im sozialen Netzwerk hingestellt. Mein bester Freund fragte mich, was sich abgespielt hat. Ich erzählte, wie es tatsächlich war und er schaffte es die Sache aufzuklären.#
Fortsetzung folgt

Mehr zum Thema