Samstag morgen
Samstag morgen

Samstag morgen

Beitrag von wize.life-Nutzer

Kurz nach 7 Uhr, Samstag morgen. Für die meisten Wochenende. Mein Dienst beginnt um 8 Uhr. Ich muss mich jetzt entscheiden. Heute könnte ich mal mit dem Auto fahren, mein Mann hat Wochenende. Oder doch mit dem Rad??
Ich schau aus dem Fester. Wolkenloser Himmel.... also Fahrrad.
Aber dann muss ich mich jetzt sputen. Heute sind keine Schüler unterwegs und auch die meisten Autos sind wohl noch in der Garage. Herrlich! Ich höre dem Vogelkonzert zu, was mich begleitet. Sonst wird es oft vom Straßenlärm verschluckt.. Da, zwei Spatzen streiten, oder ist es eine Liebeserklärung? Die anderen Vogelstimmen erkenne ich nicht und um ehrlich zu sein, ist es mir auch egal. Es ist ein so schönes Gezwitscher und ich muss lächeln, wenn ich daran denke wie viele jetzt über meine Unwissenheit den Kopf schütteln werden. Dann kommt ein Duft rüber geweht. Naja, wehen? Es ist windstill an diesen Morgen. Also vielleicht schweben? Trotz meiner Schnupfennase rieche ich den wunderbaren Duft der Herbstblumen aus den Gärten. Oh, muss der intensiv sein. Die Blumen, sie leuchten in den schönsten Farben. Und der Herbst fängt an die Blätter zu bemalen. Vom noch satten grün – über gelb – bis hin schon zum dunklen braun ist alles an den Bäumen zu finden. Ein Farbenspiel, was ich im Herbst so liebe.
Da vorne kommt die Wiese. Noch sind die zwei Kälbchen mit ihren Müttern da und genießen das Gras. Seit ihrer Geburt schaue ich jeden morgen zu ihnen auf die Wiese. Aber lange werden sie da nicht mehr sein. Eine Nebelschicht schwebt über die Wiese. Sie lädt ein zu verweilen. Gerne würde ich zuschauen, wie sie sich langsam auflöst. Nein, nicht Träumen, die Arbeit ruft.
Heute habe ich mal wieder bewusst erlebt wie schön eigentlich mein Arbeitsweg. Was hätte ich doch alles verpasst, wenn ich mich an diesen schönen Tag in das Auto gesetzt hätte.

Mehr zum Thema