wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fotogalerie
Themenwoche DDR: Zeigt Eure Erinnerungsstücke aus der DDR!
Themenwoche DDR: Zeigt Eure Erinnerungsstücke aus der DDR!Foto-Quelle: Dickimatz / www.pixelio.de

Themenwoche DDR: Zeigt Eure Erinnerungsstücke aus der DDR!

Von News Team - Dienstag, 07.10.2014 - 10:08 Uhr

Die Mauer gibt es jetzt seit 25 Jahren nicht mehr. Aber die Erinnerungen an die ehemalige DDR natürlich sehr wohl noch. Zum Beispiel in Form eines Minol Pirol, 1. Mai Nelken, alte Auszeichnungen oder vielleicht regard-Lidschatten. Welche Erinnerungsstücke habt Ihr noch aus der DDR?

Die guten alten Stücke existieren noch zu Hauf, so beliebt sind sie auch heute noch. Onlineshops und Kioske bieten die Nachbauten aber auch noch die Originale an. Daher kann man auch heute noch Pionierhalstücher kaufen, Fensterfahnen oder Wimpel. Aber auch noch das original Staniol-Lametta und die Steckwäscheklammern. Und wer will, kann weiterhin in Erichs Luxus Duschbad abtauchen.

Wer die DDR aber noch bewusst miterlebt hat, hat bestimmt ein paar der guten alten Stücke aufbewahrt. Der Erinnerung wegen. Oder auch weil sie weiterhin funktionstüchtig sind, Haushaltsgeräte beispielsweise, die Flimmerkiste tut es noch oder der Trabbi fährt nach wie vor.

Welche Erinnerungsstücke habt Ihr noch aus der DDR? Ladet Eure Bilder hoch!
Mehr zum Thema

87 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe heute noch meine S-Bahn Fahrkarte, die mich aus dem Osten gebracht hat.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Meine schönste Erinnerung an die DDR ist,das ich,16 Jahre nach dem Mauerfall endlich meinen Vater kennenlernen konnte.Er büxte ´64 in den Osten aus,ich damals noch unwissend,wollte aber irgendwann diesen Herrn,meinen Vater mal kennen lernen.Und,was soll ich sagen? wir hatte eine sehr schöne,wenn auch nur sehr kurze Zeit mitnander und wir verstanden uns auf Anhieb,so als wäre ich drei Wochen vorher erst weggefahren.Ich vermisse meinen Paps.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Meine Erinnerung an meine Heimat DDR ...ist nicht Honnecker.... sondern meine Erinnerung an meine Mitmenschen..... die Art , die ich JETZT vermisse,,,
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Formblatt: Visumantrag!!
...schick mir mal bitte den Visaantrag zu ...ich will ausreisen!!....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wollt Ihr jetzt die DDR-Zeiten hoch leben lassen?
Bestimmt gibt es auch noch Wanzen und sonstige Abhörgeräte, Schlagstöcke, oder die eine oder andere Waffe, mit der Republik-Flüchtlinge erschossen wurden. Oder den Hut von Honecker?
meine DDR -Zeiterinnerungen sind nicht an Honnecker ...sondern an meine Damaligen Mitmenschen sowie an unsere Art und Weise des Miteinander, dass ich vermisse.
Ach Sie Glücklicher, dass Sie niemand Ihrer lieben Mitmenschen bespitzelt hat, oder vielleicht doch und Sie wissen es bis heute nicht?! Aber vielleicht vermissen Sie gerade das?
Diese Menschen verabscheue ich , die nur das NEGATIVE unserer alten Heimat DDR erwähnen. ES GAB AUCH GUTE DINGE DORT. BItte auch darüber reden und schreiben ....
Sorry, Herr Piele, ich bin kein ehemaliger DDRler. Ich glaube Ihnen sogar, dass es auch gute Dinge damals und dort gab. Aber häufig wird so getan, als sei fast alles gut gewesen. und man vergißt das Schlechte. Warum hat sich denn die DDR zugrunde gewirtschaftet, warum ist sie "den Bach runter gegangen"? Und warum wollten alle - sagen wir mal "viele" - die DDR verlassen?
Man kann ein System insgesamt nicht gut reden, nur weil es auch gute Aspekte gab.
Unter Adolf war die Mütterbetreuung bestens organisiert. ^War das Dritte Reich deswegen gut?
Nur das Negative...? Was gab es an positive. Mein Vater war zum Tode verurteilt, mein Bruder und ich, sowie meine Großeltern waren dauernd unter Beobachtung. Schöne Erinnerungen?
Sorry Herr Heinrich..., aber ich finde es absolut anmaßend, wie Sie als Nicht-DDRler über unsere Heimat und Vergangenheit urteilen. Ihr weniges Wissen haben Sie doch nur vom Hörensagen anderer bzw. aus den westlichen Medien, welche sicherlich im Zuge des kalten Krieges "nicht immer" objektiv berichtet haben.

Und sehr geehrte Frau Kneis..., es ist unbestritten, dass es viele unschöne Dinge gab. Aber deswegen "alles" zu verdammen ist auch nicht der richtige Weg. Ob heutzutage alles schön ist ? ich mag es zu bezweifeln.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe noch ein paar Münzen, Bettwäsche-Teile aus meiner Aussteuer, einige Foto´s und wunderschöne Erinnerungen an meine Sommerferien in den 50er und 60er Jahre, bei meinen Großeltern in der Lausitz in Schleife. Sie waren Wenden und hatten einen kleinen Bauernhof.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bitte nicht lachen, ich habe noch einen Wäschekorb aus Plaste. 1981 zur Hochzeit geschenkt bekommen,wie das damals so üblich war. Der hat schon so viele Lasten transportiert und etliche Umzüge mitgemacht. Ist nicht kaputt zu kriegen das gute Stück. Die Kinder amüsieren sich immer köstlich,wenn ich darauf bestehe ihn zurück zu bekommen...
Den habe ich auch noch! Diese Wäschekörbe gehen nicht kaputt. Ich hatte auch schon neuere gekauft, die sind Alle kaputt. Ich kann dich verstehen.
Ich habe noch vieles. Alles was hält, das bleibt auch, und ich mag es. Warum soll ich etwas wegwerfen, was gut ist. Auch alle guten Erinnerungen bleiben und davon gibt es so viele, auch wenn einige aus heutiger Sicht kurios anmutet.
Das sehe ich auch so. Ich habe noch handgestickte Tischdecken von mir und meiner verstorbenen Mutter. Das kann ich nicht wegwerfen, nur weil es unmodern ist. Zu Weihnachten kommen diese Decken immer hin. Mir muss es doch gefallen und nicht den Anderen. Es sind eben Erinnerungsstücke.
Ich habe immer öfter das Gefühl, wenn man sagt, dass an der Zeit in der DDR etwas gut war, wird man schräg angesehen, dann gehört mann sofort in die große Kiste der DDR-Nostalgiker oder so etwas. Das ist alles Quatsch. Ich war früher auch sehr glücklich, ich habe nicht Tag und Nacht mit meiner jungen Familie gelitten und gegrübelt, nein, ich habe viel gelesen, war viel öfter in Konzerten, Theatern als heute, war regelmäßig beim Sport, wir haben gefeiert, hatten eine tolle Familie, ich hatte eine Arbeit, die ich geliebt habe und Kinder die am Tag gut untergebracht waren, sie kamen glücklich nach Hause. bzw. wurden abgeholt. Meistens jedenfalls. Und heute ist heute und ich bin dankbar für vieles, was ich früher im Traum nicht kannte. Aber vieles ist auch großer Mist. Aber alles hat wohl Sonne und Schatten.
So ist es ,alles hat Sonne und Schatten. Familie und Beruf war in der DDR besser zu vereinbaren. Klar waren diese Einrichtungen ideologisch geprägt, es war eben eine Diktatur. Heute baut man mühsam Krippen und Kindergärten sowie Horte wieder auf. Erst wurden Polikliniken aufgelöst, heute gibt es Ärztehäuser. Das Kind hat einen anderen Namen und die Organisation ist der Marktwirtschaft angepasst.
Ich habe gute Erinnerungen ohne Repressalien in der DDR gehabt und die lasse ich mir auch nicht klein reden. Jeder hat seine Vergangenheit, die man nicht einfach wegwischen kann. Deshalb möchte ich die DDR nicht zurückhaben. Heute ist auch nicht Alles super und in Ordnung.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jede Menge Erinnerungen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
auch ich habe noch einige sachen die heute noch in gebrauch sind, so unter anderem meinen mixer und die schultüte von meinem sohn die er 1985 zur einschulung bekam und dies jahr bekam mein enkel sie zur einschulung......darauf war er ganz stolz
cool.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bin zwar nicht aus der ehemaligen DDR, war aber früher sehr viel in Berlin - und auch gleich nach der Wende, wovon ich noch ein echtes Stückchen "Mauer" habe...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren