Gelb ist die Freiheit
Gelb ist die FreiheitFoto-Quelle: Claudia Brefeld/www.pixelio.de

Gelb ist die Freiheit

Beitrag von wize.life-Nutzer

So sehr hatte Lilli es sich gewünscht, ein gelbes Kleid zu ihrem sechsten Geburtstag! Damals kaufte man noch keine Kleider, man liess sie nähen, von der Schneiderin. Ihres wurde nach ihren Wünschen angefertigt. Gelb musste es sein, wie das Gelb des Zitronenfalters, mit einer breiten Schärpe in der Taille und hinten zum Binden einer schönen Schleife. Die kurzen Ärmel waren wie kleine Flügel gearbeitet, die Schneiderin hatte wirklich all ihre Wünsche berücksichtigt.

Fortan wollte sie nichts anderes mehr anziehen. Frühmorgens schon sah man sie, mit einem kleinen Käscher bewaffnet, durch den Garten laufen, wo sie versuchte, die Schmetterlinge einzufangen. Dies war gar nicht so einfach, denn die kleinen Flügeltierchen waren sehr behende. Am liebsten mochte Lilli den Zitronenfalter, schon seiner Farbe wegen. Hatte sie ihn einmal im Netz, so lag sie bäuchlings, den umgedrehten Käscher vor sich und betrachtete den Falter ausgiebig aus der Nähe. Nie wollte sie ihn lange gefangen halten, denn dazu liebte sie die Tiere viel zu sehr. Langsam hob sie deshalb den Käscher meist und beobachtete, was der Falter tat. Zaghaft krabbelte das Tierchen auf ihren ausgestreckten Zeigefinger, wobei es die gelben Flügel nach oben klappte. Während Lilli vorsichtig den Finger mitsamt ihrer wertvollen Beute aus dem Käscher nahm, sah sie, wie sich der kleine Falter aufschwang und mit lebhaftem Flügelschlag in die Freiheit flog.

Frei und unbeschwert flog er dahin, für Lilli gab es nichts Schöneres, als dieser besondere Moment. Lilli lächelte, die Freiheit hatte eine Farbe...gelb, ein Gelb wie von duftenden Zitronen...

Foto: Claudia Brefeld/www.pixelio.de