wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
ALS PILOT MUSS MAN GESUND SEIN UM DAS MAN IHM MENSCHENLEBEN ANVERTRAUT

Wie konnte er trotz Suizidgefahr Flugzeugpilot werden

Von wize.life-Nutzer - Dienstag, 31.03.2015 - 11:22 Uhr

Über den Gesundheitszustand des Pilotoen gab oder gibt es noch viele Spekulationen, doch mit der Diagnose hätte er nie Pilot werden dürfen.
Die Ermittlergaben diesen einschlägige und gravierende Urteil bekannt und das er schon über Jahre seine Suizidgefahr seinem Arbeitgeber gegenüber geheim gehalten hatte.
In jüngster Zeit wurde ihm noch assestiert das von Ihm keine Gefahr für sein oder andere Leben ausgeht. Es hat jedoch bis zuletzt mehrere Arztbesuche gegeben.
Die Behandlung des 27jährigen sei erfolgt, bevor er den Pilotenschein erwarb.
Die Lufthanse beziehungsweise Germanwings hat bereits öffentlich gemacht das es bei Ihm Unterbrechung gab, aber nichts zu den Gründen.
Zu den neuesten Erkenntnissen äußerte sich die Lufthansa nicht, denn die Ärtzliche Schweigepflichtgelte auch über seinem Arbeitgeber.
Morgen findet in Haltern am See in der ST. Sixtuskirche ein öffentlicher ökumenischer Gottesdienst statt. Ein für Sonntag geplanter Trauermarsch findet nicht statt, die Anmelderin hatte Ihren Antrag wieder zurück gezogen bestätigte die Polizei us der Kreispolizeibehörde von Recklinghausen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren