wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Katzenliebe

Katzenliebe

Von wize.life-Nutzer - Dienstag, 19.05.2015 - 20:09 Uhr

Katzenliebe ist....

– sich über der Badewanne die Zähne zu putzen, wenn das Doppelbecken mit zwei dösenden Katzen besetzt ist.

– mit Hund und Katze an der Leine spazieren zu gehen.

– der verspielten Katze eine Gummiente für die Badewanne zu kaufen,damit es ihr auf dem Badewannenrand nicht langweilig wird, wenn die Besitzerin badet.

– sich um die Katze zu sorgen, wenn diese den Fahradfahrern nachrennt, um in die Radlerbeine zu beißen.

– die Feuerwehr zu alarmieren und sich nur um die Katze zu sorgen, wenn Retter und Katze auf dem hohen Baum sind.

– wenn die Katze vom Balkon springt, um einen Fremden Eindringling in die Flucht zu schlagen - dieser jedoch ein Arbeiter auf einer Leiter ist.

– wenn die Katze als Neujahrsüberraschung vom Crevettencoctail die Crevetten bekommt und man sich selbst mit der Sauce begnügt.

– beim Frühstück das Birchermüsli auf dem Tisch unbeaufsichtigt zu lassen.

– beim Metzger gegrillte Hähnchenschenkel und kalten Schweinbraten zu kaufen, obwohl man selbst Vegetarier ist.

– das Japanische Lieblingsgericht für die Katze zu kochen.

– sich selbst das Whiskas vom Finger zu lecken.

– wenn man selbst krank ist und die Katze bei einem imBett bleibt, obwohl sie lieber auf die Jagd gehen würde.

– sich bei einer Ehescheidung um die Katze zustreiten, jedoch nicht um die eigenen Kinder.

– die Wohnzimmerlampe tiefer zu hängen, damit die Katze besser auf ihr sitzen und herumpendeln kann.

– Nicht allzu laut zu schreien, wenn die Katze einen Meter über dem Boden in den neuen Vorhängen hängt.

– Die Katze zur Arbeit mitzunehmen - auch wenn man in einem Vorhang-Nähatelier arbeitet.

– bei der Büroarbeit nicht vorwärts zu kommen, da die Katze in der Schublade auf den Geschäftspapieren schläft.

– eines seiner Katzenkinder zur unentbehrlichen Sekretärin zu erklären, um es nicht weggeben zu müssen.

– die Wand mit einem Spannteppich zu tapezieren, damit die Katze besser hochklettern kann.

– beim Fischfang mit dem Boot auch an das Vergnügen der Katze zu denken und diese mitzunehmen.

– morgens um drei Uhr im Nachthemd und mit der Taschenlampe ausgerüstet im Gebüsch herumzukriechen, während die gesuchte Mieze auf dem Balkon sitzt und vergnügt zuschaut.

– dem kleinen Kind die geliebte Zwischenmahlzeit - Trockenfutter für die Katze - wegzunehmen, obwohl beide davon gross und stark werden können.

– wenn sich die Menschen auf den Boden oder harte Stühle setzen, damit die Katzen auf dem bequemen Sofa schlafen können.

– die Katze zu loben, wenn diese der Tierarztgehilfin ihre Krallen durchs Gesicht gezogen hat.

– sich nicht zu beklagen, wenn das Bett mit fünf Katzen besetzt ist und man selbst keinen freien Platz mehr findet.

– zufrieden zu sein, dass man Untertan, der besten, schönsten und klügsten Katze der Welt sein darf.

Mehr zum Thema

27 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das schönste ist einfach, das was eine Katze zurück gibt.. die dankbarkeit, zufriedenheit, die treue und Verbundenheit. Sie gibt gerne und hat nie etwas hinterhältiges im sinn , .. welcher Mensch kann da mithalten ?
Ich glaube den werden wir nicht finden
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt kein Tier, für das man so viel tut, wie für die Katz.

Alles was man braucht ist Liebe und eine Katze!
Da kann ich nur begeistert Zustimmen..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mir ist mein Katerchen voriges Jahr zu gelaufen. Wusste nicht , dass ich mich noch mal verlieben kann.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir teilen unser Bett gerne mit unseren Katzen...wir haben vier.
Nicht alle kommen regelmäßig ins Bett, aber drei sind es schon mal.
Ich sitze auch schon mal auf den Fußboden, wenn meine Vier wieder einmal das ganze Sofa brauchen... ich habe kein Problem damit.
Sollte eine Katzen auf meinem Laptop liegen, wird nicht geschrieben, sondern es wird gewartet bis die Katze wach ist.
Wir stehen manche Nacht vier bis fünf mal auf, weil zwei von unseren Katzen Freigänger sind. Beim Frühstück sitzen immer unsere beiden Roten mit am Tisch. Wir sind halt NORMAL...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer seine Katze liebt, liebt auch das Leben und somit kann jeder Katzenbesitzer viele Geschichte aus dem Alltag mit seiner Katze erzählen..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So und nicht anders, schöner Beitrag!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, ja - das kenne ich - den Brief zweimal schreiben, weil die Katze drauf gesessen hat, das Zeitunglesen bleiben lassen, weil Katze sich drauf breit gemacht hat, den Papierkorb wieder einräumen, weil, na ja, weil alles was Öffnungen hat, wo man so reinkriechen kann usw..........

Einkaufstaschen, Plastiktüten, Kartons..............

Wie ich sie liebe, diese kleinen Samtpfötchen - da spiele ich dann auch gerne den Dosenöffner.

L. G.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Brigitta, ich bin aus dem Schmunzeln nicht mehr herausgekommen. So manches, was Du beschrieben hast, trifft wirklich auf Katzen zu.
Ich habe so einiges auch mit unserem Kater Purzel erlebt. Leider ist er schon einige Jahre tot.
Jetzt sind wir auf den Hund gekommen.
Das geht mir auch so - bis vor 4 Jahren hatte ich auch immer Katzen, nun habe ich einen Hund - der aber auch einige Eigenschaften einer Katze besitzt
Ich hatte immer Katzen und Hunde...
Nun aus gesundheitlichen Gründen, habe ich keinen Hund mehr.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also m.E. sind die o.a. Punkte ziemlich an den Haaren herbeigezogen -damit meine ich nicht Katzenhaare sonder ziemlich langhaarige Menschen -
Einige dieser Punkte sind ein großer Schwachsinn.
Katzen sind eigenwillige Wesen und machen eh das was sie wollen und gerade deswegen lieben wir sie ja und akzeptieren auch manche ihrer Eigenarten.
Meinen Kater mußte ich vor 3 Jahren einschläfern lassen weil er sehr krank geworden war trotz aller Tierärztlichen Betreuung. Beschwert hat er sich nie bei mir sondern mit seiner Anhänglichkeit und Liebe (auch Tiere können ihren Menschen lieben) gedankt.
Bisher habe ich noch keine neue.Aber sobald ich einige Dinge ,die ich noch machen möchte, abgearbeitet habe gibt es wieder eine Katze bei mir.
Ja,Katzen sind sehr eigenwillig, da stimme ich dir zu das wir sie auch deshalb - oder gerade deshalb - lieben und schätzen.
Meine Katze starb vor 4 Jahren, zuletzt war sie halb gelähmt , und eines Tages, wird es wieder eine Katze in meinem Leben geben , aber im Moment gibt es - wie bei dir liebe Christa, noch einiges was dagegen spricht
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren