wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Der Geschmack vom Glück

Der Geschmack vom Glück

Von wize.life-Nutzer - Samstag, 26.12.2015 - 18:45 Uhr

Als ich ein Mädchen war, hatte ich eine sehr enge Beziehung zu meiner Oma.
Lange Wochen im Jahr verbrachte ich bei ihr.
Ich wollte immer wieder die Geschichten aus ihrer ostpreußischen Heimat hören, die sie mit ihrem so eigenartig melodischen Dialekt erzählte und gruselte mich bei ihren Berichten von der großen Flucht, während ich sicher auf ihrem Schoß saß.
Besonders mochte ich ihren in der kleinen Küche gemütlich vor sich hin bollernden Kohleofen, auf dem nicht nur gekocht, sondern auch das Badewasser erhitzt und die Wäsche gewaschen wurde.
Jedesmal aufs Neue erschreckte ich mich, wenn der fleckige Wasserkessel auf ihm grell zu pfeifen begann, um die Zeit für den nachmittäglichen Kaffee anzumahnen.
Dann blinzelte mir meine Oma zu und fragte, welches Kompott ich mir heute wünschte und holte es extra für mich aus dem ein bisschen unheimlichen, schummrigen Vorratskeller nach oben.
Wenn sie lief, wackelte sie lustig bei jedem Schritt hin und her, denn ihre Beine waren kurz und ein wenig gekrümmt.
Ich schaute ihr fasziniert zu, wenn sie sich morgens mit einem Stift groß geschwungene Augenbrauen aufmalte, weil sie keine eigenen hatte.
Manchmal nahm ich am Frisiertisch heimlich ihren rosafarbenen Puderquast in die Hand, mit dem sie die feinen Härchen in ihrem runzlig werdenden Gesicht bestäubte, fuhr mir - sie nachahmend - damit über die Wangen und genoss seine Weichheit und das sanfte Kitzeln auf meiner Haut.
In den Sommern trank meine Oma gerne warmes Bier mit Waldmeistersirup, von dem ich vorsichtig den Schaum abschlecken durfte.
Ich liebte es, wenn sie ihr Gebiss mit ihrer Zunge aus seiner Verankerung springen ließ, um mich zum Lachen zu bringen.
Und ich liebte sie.
Als sie starb, wollte ich verzweifelt den besonderen Geruch ihres Häuschens konservieren, nahm die Kissen von ihrem alten Sofa und verschnürte sie in einen Plastiksack. Als der Geruch irgendwann verflogen war, fing ich an zu weinen, weil mir klar wurde, dass sie nun unwiederbringlich fort war.
Alles von ihr.
Jahre später habe ich einen Schatz gefunden. Auf einem Flohmarkt.
Ein kleines, altes Kochbuch fiel mir zufällig in die Hände, in dem all die ostpreußischen Gerichte aufgeschrieben sind, die meine Kindheit begleitet hatten.
Als ich das Erste zubereitet hatte und sein Geschmack genau der war, von dem ich dachte, ihn für immer verloren zu haben, wusste ich, wie das Glück schmeckt.

97 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sehr schön geschrieben, ich erinnere mich an ganz ähnliche Dinge.
ich hatte auch eine sehr sehr liebe Oma
manchmal kann ich auch tiefsinnig und ernst sein, hase...
Ich weiß
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
sehr schön geschriebene geschichte. danke dafür!
alles liebe, barbara
wünsch ich dir auch, dankeschön...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die hattest du schon mal als Notiz, oder?
Wunderschön, Alice!
ja, und jetzt hab ich mich getraut, sie hier nicht nur temporär zu veröffentlichen...
Sie ist es wert, Alice!


danke...
Ach neee, oder....

Jetzt wird sie auf ihre alten Tage, ähmmmm sehr alte Tage, auch noch sentimental...

Boah ey....
Von WEM bitte redest du, Herr MC?
Wie bitte..?
Ach so....

Keine Ahnung...
Ich habe mir nicht zugehört...

Ich habe es mir schon vor Jahren abgewöhnt mir zuzuhören....
Das ist zumindest mal die kreativste Ausrede, die ich jemals von einem Dreibeiner gehört habe!
Übung macht den Meister
Gut zu wissen…
ich glaub, es ist eher die nackte angst...
Der weiß wieso!
ich wollte schon immer mal nen biberschwanz (noch) platt(er) machen...hehehe...
Soll ich für dich? Wenn ich ihn mal wieder sehe?
Für nackte Angst bin ich viel zu schüchtern...

Ach....
Und wie wollt ihr das machen....?
Sicherheitsschuhe mit Stahlkappen!
Ähmmmm....
Und die behältst du dabei an...?
Ja, klar!
heike, ich lass dir gerne den vorTRITT...*dreckig lach*...
Und du trittst dann nach?
Sorry, die Damen, nicht mein Fetisch...

Da müsst ihr in einer anderen Liga suchen...
Nicht dein Fetisch? Welcher dann?
was du dazwischenquatschst, hamster...interessiert hier keinen großen geist...wir sind im blutrünstigmodus...
:Teufel: Das ist ein Biberlein, Rose!
Irgendwie entgleitet jedes Gespräch, wenn das Nagetier auftaucht!
Heike, ihr seid bei Crash, Trample bzw Ballbusting...
Das alles ist mit meinem Glauben nicht vereinbar...

Du hast Deine Tage, Alice..?
Okay
nein, ich bin überfällig...und du: FÄLLIG...harharhar...
Der kennt Sachen!!!!

Alice!!!! DU bist die schwangere SB'lerin???? Wer ist der Glückliche?
Hey....
Ich kann nichts dafür, dass du Übergewicht bist...
Ähmmmm... überfällig....

Also erst überfällig und in den nächsten Monaten dann übergewichtig....
WER hat Übergewicht?
Vorsicht Biberlein! Mal wieder gaaaaanz dünnes Eis!
der pferdeflüsterer natürlich...ich wollte christian zum geburtstag ein fohlen schenken...er ist ja glühender gladbachfan...

DAS nenne ich liebe...


Alice demnächst

Gladbach....
Schalke....
Wo ist der Unterschied...?
Wer um alles in der Welt ist denn jetzt wieder Christian?
mein freund...
dein ex azubikollege...wer denn sonst?...
Ach DER Christian.
Weiß der davon?
ja, wir sind seit nem halben jahr zusammen...

http://www.seniorbook.de/meinseniorb...h-auf-eimer
Aber bis zum Geburtstag wird es knapp. Wenn ich mich recht erinnere, hat Christian am 2. April.
Der Link ist klasse....

Eistee...?
Link geht net!
wie, der geht nicht?
du bist doch in meinen kontakten...
Deswegen ja...
Na herzlichen Dank....
heike, guck in meinen alben...
so müsste es gehn...
Ich hab das immer für einen Scherz gehalten… Wie süß!
Hier in SB kennengelernt?
nein, ist ernst...sehr...
ja, im juni...und wie bei widder und widder üblich, hats sofort gezoscht...
Hammerhart…
Aber Beziehung auf Distanz, oder?
ja, aber geht...150km...

aber wir sind vom thema abgekommen...wir wollten den biber plattmachen...der wiegt sich in sicherheit, die feige ratte...
So...
Endschlacht bei Kabel 1 beginnt...

Alice...?
ja, marcolein?
Das freut mich für euch...
Und ich wünsche euch alles erdenklich Gut....

Richtig schön....
Marco-Schatz, ich konnte sie leider nicht von dir ablenken. :Teufel: Ich glaube, dich rettet heute nix! Nicht mal Süßholz raspeln!
ich wäre beinahe druff reingefallen,...aber jetzt hab ich appetit auf bibersülze...
heike, her mim fleischwolf...
und wir fangen mit dem schwanz an...
Lass das Biberlein leben, das ist ganz ein Netter!
jetzt werd hier nicht sentimental...
wir können hier ne metzgerei eröffnen und ein pelzstudio...

wir werden reich...
Von der Seite habe ich das noch gar nicht betrachtet…

Alice, das hat was! Wo isser?
Und gerade mächtig ange.....

Wie kann man denn mitten in der Endschlacht Werbung schalten....

Irgendwann bauen die bei den Pornos auf YouTube kurz vorher auch noch Werbung ein....

Quer über den Bildschirm....

Eine Sauerei ist das doch....

Der eine wollte dem anderen gerade den Kopf abschlagen....

Boah ey...
Ich lasse den Pelz an....
biber, schnauze halten...
hier kommt der endschlachter...
Kopf abschlagen…
Das klingt nach einer herrlichen Sauerei! Alice, was meinst du?
Endschlachter oder Endschlachterin.....

Sorry...
Werbung ist vorbei....
Köpfe rollen....
also sülze?...

und woraus machen wir das gehackte?
(ich hab davon keine ahnung; war so selten auf der eroddikwand...)
gleich kommt braveheart...
mach (ihn) hinne...
Hier gibt es gleich Sauerbraten mit Knödeln und Rotkraut.
Braveheart kenne ich schon...
Der Gärtner war es....

So, meine Damen....
Ich husche mal zu Morpheus....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine sehr schöne Geschichte von wiedergefundenen erinnerungen
danke dir...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke Rose Marie! Es hat mich sehr an meine Kindheit erinnert.Wir waren auch viel bei unserer Oma.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das sind Erinnerungen, die das Leben so
reich und glücklich machen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
@ Rose --- ganz lieben Dank für deine Geschichte
Auch ich erinnere mich noch gerne an diese Zeit zurück - Anfang der 50er Jahre
Das Foto mit der Küche - genau so war es früher
Für mich war es eine schöne Zeit ---- auch wenn es recht bescheiden war unser Leben -- doch es war sehr menschlich mit viel Herzenswärme
Ich wuchs auch auf --- bei meiner Oma und meiner Mutter
Im Winter saßen wir abends um den alten Kohleherd --- das Türchen wurde aufgemacht .... das Licht ausgemacht --- und nur das Glutfeuer
war zu sehen. Es war echt heimelig
Es gab kein TV damals ... es wurde viel erzählt und als kleiner Bub hab ich staunend - zugehört
Auch heute noch ... denke ich gerne daran zurück ...
Frei nach Freddy : "" So schön, schön war die Zeit ""
eigentlich braucht man keinen fernseher...das ding zerstört die kommunikation...
@ Rose --- das stimmt
die Menschen reden heute zu wenig miteinander ... schade
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Geschichte hat mir gerade meine Oma für einen Moment wieder zurück gebracht, vielen, vielen Dank dafür!
oh, das freut mich...

dankeschön...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dein Beitrag über Deine Oma ist sehr schön..Die Erinnerung bleiben und davon zehren wir ein ganzes Leben lang..
Deine Oma ist immer was ganz besonderes..:
ja, das weiß ich...danke dir...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren