wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Die Sache mit dem Hundehaufen

Die Sache mit dem Hundehaufen

Von wize.life-Nutzer - Montag, 25.01.2016 - 11:43 Uhr

Opa konnte auch ein richtiger Scherzkeks sein, wenn er mal keine schlechte Laune hatte. Das kam zum Glück ziemlich selten bei ihm vor.

Eines Tages entdeckte er in der Innenstadt, in einem Geschäft für Karnevals- und Scherzartikel, die der Mensch eigentlich nicht braucht, einen täuschend echt gemachten Hundehaufen....Da wir grade zusammen in der Stadt waren, zerrte er mich praktisch in den Laden hinein. Ich tat so, als würden wir nicht zusammen gehören und schaute mich am andren Ende des Geschäfts um, dort wo Lampignons hingen und Luftschlangen...
Mein Opa sagte unterdessen, dass er den Hundehaufen kaufen wolle. Die Verkäuferin grinste breit. Sie packte ihn in eine Tüte und drückte ihn Opa in die Hand. Der ging stolz wie ein Spanier - nee eigentlich eher wie ein echtes Frankfurter Unikum - damit durch die Stadt. Zum Glück konnte man nicht durch die Tüte sehen. Ich glaube, ich hätte mich sonst zu Tode geschämt.

Als erstes mußte sein Freund, der Geigenbauer, dran glauben. Opa besuchte ihn bestimmt einmal die Woche und nahm mich ab und an auch mit. Dieser Freund nutzte in seiner riesengroßen Altbauwohnung, zwei Räume; das eine war Werkstatt und in dem anderen gemütlichen Raum fanden Verkaufsgespräche und diverse Weinproben statt. Die älteren Herren ließen es sich gut gehen und manchmal langweilte ich mich schon und ging vor Opa wieder nach Hause.

Heute wurde es allerdings ziemlich lustig. Wir waren schon ein Weilchen da und die Herren fachsimpelten über Geigen und welche die besten Saiten für welche Geige wären. Plötzlich sagte Opa: "Sag doch mal, was stinkt denn hier so?" und rümpfte seine Adlernase. "Was soll hier denn riechen? Also ich rieche nix..." - "Doch doch, ganz penetrant. Bist du vielleicht in einen Hundehaufen getreten?" - "Quatsch, das kann nicht sein...Ich war heute noch garnicht vor der Tür. Habe noch einige Reparaturen aufzuarbeiten." - "Dann verstehe ich das auch nicht", meinte Opa. Und schaute sich deutlicher im Raum um. "Da da da, was liegt denn da in der Ecke." - "Welche Ecke meinst du denn, es gibt insgesamt vier Ecken?" - "Na da drüben, nebem dem Schrank". Er deutete aufgerecht zu dem alten riesigen Schrank. Da sah ich es, den Hundehaufen hatte er einfach dort plaziert. Ich hatte es überhaupt nicht mitbekommen....Opas Freund schaute ganz irritiert in diese Richtung und sah den Haufen jetzt auch. Ihm blieb der Mund offen stehen, er sah meinen Opa an und wußte nicht was er sagen sollte....Ich mußte mich arg zusammen reißen, um keinen Lachkrampf zu bekommen. "Weißt du heute war noch keiner mit einem Hund bei mir. Ich verstehe das nicht...Aber gestern hatte jemand einen Hund dabei, allerdings waren sie nur ganz kurz hier drinnen. Ich verstehen einfach nicht, dass ich den Haufen nicht gesehen und auch nicht gerochen habe. Menschenskinder, so was gibt es doch nicht." Er raufte sich die Haare und wollte raus gehen, um etwas zu holen mit dem er den Haufen beseitigen konnte.
Opa konnte sich ein Grinsen nicht vermeiden: "ach lass mal gehen, ich nehm ihn mit." - "Was wirklich?" Opa ging ganz lässig zum Schrank, bückte sich und hob den vermeintlichen Hundhaufen auf und steckte ihn in seine Sackotasche. "Das glaub ich jetzt nicht..." - "Kannst du ruhig glauben, der Haufen ist aus Plastik....."

Mehr zum Thema

38 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese Geschichte hätte auch in "Vorsicht Kamera" gepasst!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir hatten keinen Plastikhaufen , dafür ein. Furzkissen, das sorgte bei den kleinen für Riesenspass, bei mir allerdings auch
hahaha
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke für deine nette Geschichte! Sie weckt Erinnerungen!
Silvester 1960 hatte unser Nachbar auch so einen Haufen! Er hatte ihn reihum allen im Haus mal vor die Wohnungstür gelegt. Das löste erst viel Aufregung und dann viel Gelächter aus!
Ist doch klasse! Wir können mit Kleinigkeiten die Leute zum Lachen bringen - bis auf die ganz Verbissenen... das haben die dann davon
Ja, man sollte sich viel mehr über Kleinigkeiten freuen! Wer das nicht kann, dem ist nicht zu helfen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hi,hi diese Platikscherzartikel kenne ich auch noch. Wurde viel Unsinn damit getrieben, siehe Deinen Opa. Hab jetzt erstmals wieder dran gedacht..............hatten auch mal so ein Ding (Mein Vater)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mein Vater brachte mal so einen Plastikhaufen mit nach Hause, als ich klein war. Das war für mich eins der größten Erlebnisse, die mein Leben eindrucksvoll geprägt hatten. Ich liebe bis heute Plastikscheisse!
Davon gibt es ja soooo einiges, gell.
Alfred ich wünsch dir einen angenehmen Tag!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Klasse.Habe herzhaft gelacht
einen schönen Tag wünsche ich dir, Elke
Danke schön. Das gleiche wünsche ich Dir auch
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Apfel fällt nicht weit vom Baum
hahaha, morsche Bea
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
sowas hatte ich mal in der Schulzeit und den haben wir unserem Lehrer auf den stuhl gelegt..... Fazit....eintrag ins Klassenbuch, aber wir hatten unseren spaß
Moni, mir hatte mal jemand so eine fette Spinne ins Zimmer gesetzt, Panik pur, lach
Ist auch schon lange her...
Renate, gell das war so eine ganz dicke fette schwarze, aus Gummi? Da haben die Beine dann auch noch gewackelt....Echt eklig.
Schönen Tag, Conny
Moni, dir auch einen schönen Tag und wenig Plag.
Conny, ja so eine war das, echt gruselig
hihi...ja die spinne hatten meine kinder auch und haben Schabernack damit gemacht, das war manchmal das pure grausen und sie hatten einen riesenspaß....
danke Conny, der tag war ausgefüllt
Schön, wenn dir die Geschichte gefallen hat!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
toller Opa, ich hatte keinen mehr !!!
Schade Ute. Mein Opa war ein sehr humorvoller Mensch. Ich hatte ihn als Kind sehr gerne.
na denn prost, Ute!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren