Arme Kinder ohne Urlaub??

Beitrag von wize.life-Nutzer

Ist man arm wenn man keinen Urlaub hat? Nach Veröffentlichung des Deutschen Armutsberichtes wurde heftig diskutiert ab wann man denn wirklich arm sei. Da tauchte die Frage nach dem Urlaub auf. So und so viele Kinder hätten keine Möglichkeit wenigstens einmal im Jahr in Urlaub zu fahren. Das hat mich zu folgenden Gedanken veranlasst:
Ich war als Kind nie im Urlaub! Nein ich fühlte mich nicht arm. Wir hatten eben kein Geld. Wir waren die ganzen Ferien mit unseren Kumpels unterwegs. Nein wir hatten keine Helikopter Eltern. Die hatten einfach keine Zeit für uns. Die sagten nur: "Aber um 6 bist wieder daheim". Nein wir waren nicht arm, wir hatten Freiheit und lernten Verantwortung und Selbständigkeit. Wir freuten uns das wir beim zweiten Mal den Schulweg alleine gehen konnten. Ja über 5 Straßen. Ich war stolz das alleine zu machen. Meine Mutter musste schon damals mit verdienen, damit wir immer was zu essen und Kleidung hatten. Nein wir waren nicht arm, wir hatten selten Hunger und immer was anzuziehen. Ich hatte kein eigenes Fahrrad, ich musste das meiner Schwester nehmen, mein erstes hatte ich mit 14 und das war gebraucht. Nein wir waren nicht arm, wir mussten unserer Räder noch selber in Ordnung halten und lernten was dabei. Ich musste oft mit zu kurzen Hosen in die Schule, das hat mir den Spot und das Gehänsel der Mitschüler eingebracht. Leider war mein Kleiderschrank noch mehr als übersichtlich, wir konnten uns nicht mehr leisten, aber arm waren wir nicht. Meine Eltern hatten nicht viel Zeit mit uns zu spielen, die mussten arbeiten, aber arm waren wir nicht, wir haben mit unseren Nachbarskindern gespeilt. Ja damals ging man noch aus dem Haus und spielte bei anderen Kindern, heute spielen schon Kitakinder am Smartphone. Ein Zuckerbrot war noch ein Leckerbissen, Marmelade gab es nur selbst gemachte. Ja wir sind die Generation die eben noch viel Zahnprobleme haben, weil die Eltern nicht so aufgeklärt waren was gut für die Zähne ist und wie optimale Zahnpflege aussieht. Arm waren wir deshalb nicht. Arm ist man nicht, wenn man wenig hat, wir hatten eine schöne Kindheit. Heute ist der Lebensstandard ein ganz anderer und wir meinen das alle gleich sein müssen und das ist das Problem. Arme Menschen gibt es viele auf dieser Welt. Und jeder der mal in Indien, Afrika oder Teilen Südamerikas war, weiß wovon ich rede. Wir wissen gar nicht mehr was arm bedeutet, wir wissen nicht was es heißt Hunger zu haben. Aber fragt mal eure Eltern diejenigen die den Krieg noch erlebt haben und eure Großeltern falls diese noch leben wie sie aufgewachsen sind. Dann wissen wir was arm sein wirklich bedeutet. Und trotz all diesen widrigen Umständen würden sie sich selten als arm bezeichnen.

Mehr zum Thema