wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Handlungsbedarf

Handlungsbedarf

Peter Leopold
16.07.2018, 04:44 Uhr
Beitrag von Peter Leopold

Wize.life und andere Kommunikationsplattformen dienen primär der Kontaktaufnahme mit anderen Nutzern, dem Meinungsaustausch und der Verbreitung von Informationen. Dafür wurden diese Plattformen geschaffen. Doch immer mehr entwickeln sie sich zum verbalen Kriegsschauplatz, der Viele friedliche Nutzer abschreckt. Online-Pazifisten haben es schwer, denn mit Watte gegen eine verbale Panzerfaust vorzugehen ist nicht nur ermüdend, sondern auch sinnlos.
Es scheint ein Virus zu sein, von dem Hardcore-Stänkerer, Rechthaber, politische Extremisten beider Seiten und vom Leben frustrierter Nutzer befallen sind und mehr als nur Unruhe verbreitet.
Die scheinbare Anonymität und die für sich in Anspruch genommene - nicht mehr gesetzlich gedeckte - Meinungsfreiheit ermutigen einige Wenige mit Waffen schweren Kalibers wie Beleidigungen, persönlichen Angriffen, Urheberrechtsverletzungen, Identitätsdiebstahl und Verleumdungen gegen Andere vorzugehen.

Man kann sich diese Dinge einige Zeit ansehen und hoffen, dass sich die Situation beruhigt. Die Notwendigkeit einer Gesetzesänderng hat aber auch gezeigt, dass diese Hoffnung nicht begründet ist. Kann man aber dieser Entwicklung entgegen wirken ?

Eine Möglichkeit wäre es, den Nutzer aus seiner scheinbaren Anonymität heraus zu holen. Dazu könnte man die Option "Premiumnutzer" einführen, der einen symbolischen Beitrag von z.B. 5 € leistet und ihm dafür Zusatzfunktionen anzubieten. Der Vorteil: Der Betreiber kennt die Identität des Nutzers, denn eine völlig anonyme Zahlung ist nicht möglich. Trolle würden diese Option nicht nutzen, denn dafür ist ihre "Lebensdauer" zu kurz und man wüsste auch, wer dahinter steckt. Andere Nutzer könnten sich überlegen, ob sie auf Beiträge anonymer Nutzer antworten und damit eher in die Schusslinie von Leuten gerade, die man auch im realen Leben meiden würde.
Partnersuchende hätten eine gewisse Sicherheit, dass das kontaktfreudige Gegenüber tatsächlich existiert und bei einem eventuellen Treffen könnte man eine relative Sicherheit haben, dass Derjenige auch tatsächlich der ist für den er sich ausgibt.

Diese Premiumnutzer könnte man durch ein Symbol auf der Profilseite kennzeichnen und es wäre eine Möglichkeit mit minimalen personellen Aufwand, das sich diese Dinge durchaus automatisiert regeln lassen.

Eine andere Möglichkeit, zumindest für den Moment eine Beruhigung der aufgebrachten Gemüter zu erreichen, wäre ein radikaler Schnitt, in dem man ganz einfach die "einschlägigen Kandidaten" definitiv entfernt. Eine Dauerlösung wäre das allerdings nicht, denn abgesehen von den Drehtürspezialisten würde der "Nachschub" an solchen Nutzern nicht abreissen weil es die Frustkandidaten immer geben wird. Man kann es nicht Allen recht machen und es wird immer Nutzer geben, die sich "ungerecht" behandelt fühlen...

60 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Selber schuld, wenn man sich von dem VIRUS anstecken lässt!
  • 16.07.2018, 09:22 Uhr
Peter Leopold
Naja...oft passiert das ganz unbemerkt....und schon ist man mittendrin...
  • 16.07.2018, 09:25 Uhr
Aussteigen ist nicht verboten.
  • 16.07.2018, 10:02 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich denke mit der Community liegt so manches im Argen, und nicht nur hitzige politische Diskussionen, mit denen ganz Eurpoa auf Jahre hinaus auf keinen gemeinsamen Nenner kommen wird.Es ist die vom Wize-Team - den Machern - die fehlende Übersicht über sinnvolle und sinnlose User; das fehlende Wissen für was diese Community eigentlich stehen soll. Beim Start von SB war das wohl noch gegeben, und? Lief zu den Zeiten besser,gelle
Es ist auch nicht gerade sinnvoll im wirtschaftlichen Sinn, einem Pulk Mobber hier Narrenfreiheit zu geben, und auch mal lockig-flockig alles zu löschen was ihnen nicht in den Kram passt; denn damit vertreibt man die User die eigentlich die Einträchtigen sind.
Würde ich als Geschäftsmann hier Werbung schalten wollen, und nicht gerade einen Sex-Shop hätte, würde ich es doch echt lassen. Was soll der Sch*** mit den Unmengen an sexuellen Angeboten in der Gruppen-Sektion? Ein seriöser Anstrich einer Community sieht echt anders aus. Blättert man hier die Gruppen durch, denkt man doch, WIZE wäre Franchisenehmer von diversen Puffs.
Da frage ich mich, ob von dem komplette Management auch nur einer dies mal bedenkt?
Es ist immer eine Frage des Angebots was eben die gewünschte Kundschaft/User aufschlagen lässt - oder auch abhält.
  • 16.07.2018, 07:59 Uhr
Peter Leopold
Man kann es nicht Allen recht machen und ich denke nicht, dass die Auswahl der Werbung bewusst getroffen wird. Eine Auswahl von sinnvolle und sinnlose User ? Wie will man DAS beurteilen ? Die Meisten haben ja hier ihre Berechtigung. Und politische Fragen wird man hier sowieso nicht klären können. DAS geht nur im realen Leben.
  • 16.07.2018, 08:08 Uhr
Siehste Peter, "das nicht beurteilen zu können", daran krankt das Management hier. Und daran würde auch keine 5 Euro Verifizierung etwas ändern.
  • 16.07.2018, 14:49 Uhr
Peter Leopold
Mich stört die Bezeichnung "sinnvolle und sinnlose User" Was wäre denn ein sinnloser Nutzer ?
  • 16.07.2018, 14:55 Uhr
Man muss ja jedem Ding eine nette Beschreibung geben,Peter
Ich wähle mal ein anderes Beispiel in Form von Kunde. Es gibt so Leute, die einen Landen betreten, sich umschauen und meist auch etwas kaufen. Das wäre eine sinnvoller Kunde.
Es gibt aber auch Leute, die kommen in einen Laden, tatschen alles an, wühlen alles durcheinander, reissen alles auf und gehen wieder.Mit Glück kaufen sie wenigstens ein Päckchen Kaugummi an der Kasse. Sinnloser Kunde, den man sich besser künftig vom Hals hält, weil auch durch das Chaos und die aufgerissenen Schachteln die gute Kundschaft auf Sicht wegbleiben wird.
  • 16.07.2018, 15:26 Uhr
Peter Leopold
Eine recht harte Einstellung. Aber man muss dem Nutzer schon selbst die Freiheit lassen sich zu entscheiden, welche Art von Nutzer er sein will. Ein Troll würde vermutlich nicht zahlen...nicht einmal 1 Cent. Aber um den Betrag geht es nicht, sondern schlicht darum, dass man nicht völlig anonym eine Zahlung leisten kann. Und damit hat der Anbieter auch die wahre Identität. Da werden es sich wohl Einige überlegen, Andere zu beleidigen oder herum zu trollen...
  • 16.07.2018, 15:37 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich würde keiner Plattform meine Bankdaten preisgeben......aber Identifizierung p. Perso..wäre für mich eine Option
  • 16.07.2018, 07:17 Uhr
Peter Leopold
DAS ist allerdings schwierig was den Datenschutz angeht, denn der Betreiber darf keine Ausweisdaten speichern. Grundsätzlich wäre das eine Möglichkeit - nur eben rechtlich bedenklich.
  • 16.07.2018, 07:20 Uhr
ich hätte damit kein Problem ..... abwarten was die Zukunft bringt..
  • 16.07.2018, 07:32 Uhr
Peter Leopold
Andere vermutlich schon....ich kann sie schon fast hören...DATENSCHUTZ....
  • 16.07.2018, 08:02 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Genau so könnte eine sichere und schönere Blattform funktionieren und nimmt man die Beiträge um irgendeine Institution zu unterstützen ( z. B. Herz für Kinder oder Flüchtlingsunterkünfte ) die Entscheidung dafür könnte das Team treffen, würde man auch noch ein gutes Werk tun.
  • 16.07.2018, 06:59 Uhr
Peter Leopold
...was nebenbei auch ein guter Werbeeffekt wäre
  • 16.07.2018, 07:01 Uhr
... richtig wize.life-Nutzer , aber warum kommt das Team nicht auf so eine Möglichkeit oder was hindert sie ????

Moin
  • 16.07.2018, 07:02 Uhr
Peter Leopold
Das kann ich nicht sagen. Vieleicht der "Unsicherheitsfaktor" ob das auch so angenommen wird !? Mooorgääähn!
  • 16.07.2018, 07:04 Uhr
Natürlich hätten sie einige Einbußen, wenn ich nur mal die Frauchen in Betracht ziehe, die sich vor Wochenende und Feiertage anmelden und Sonntags wieder abmelden , die gingen mit Sicherheit verloren, aber auf Dauer würde es sich für W.l rentieren, alleine das gute Ansehen des Netzwerks wäre wieder hergestellt.
  • 16.07.2018, 07:07 Uhr
Peter Leopold
Ich glaube gar nicht, dass die verloren gehen. Aber sie wären eben keine Premium-Nutzer und der Normalnutzer hätte die Wahl zu entscheiden, WEM er traut um wem nicht!
  • 16.07.2018, 07:13 Uhr
Es darf aber dann keine anderen Nutzer mehr geben, wie Premium Nutzer, sonst kann man alles vergessen...
  • 16.07.2018, 07:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das würde zu einem massiven einbruch der werbeeinnahmen führen, peter, es gibt eine große anzahl von bezahl-sites, die dann zu konkurrenten würden, während eine unentgeltliche site konkurrenzlos ist. aber natürlich hast du recht, wenn man den aussagen mancher betroffener glauben schenken kann, aus denen leider nie so genau hervorgeht was denn eigentlich passiert ist. ich selber war noch nie betroffener und sollte mir das passieren, so wäre ich nicht genügend dünnhäutig, daß mich das in irgendeiner weise beeinflussen könnte. in solchen fällen gilt bei mir der klassische spruch meines berliner taxifahrers -:

Dette tät ick janz eenfach jaanich ikneriern"
  • 16.07.2018, 06:48 Uhr
Peter Leopold
Ich hatte es ja schon erwähnt...grundsätzlich sollte WL auch kostenfrei bleiben. Aber der Nutzer könnte 1. selbst entscheiden, ob er relativ risikofrei auf Beiträge antwortet, denn Trolle zahlen nicht - nicht einmal 1 Cent! Und 2. hätte der Betreiber im Fall des Falles auch zu 100% die Identität des Nutzers. In der Praxis ändert sich nicht viel, denn es wäre ja nur die Kennzeichnung als "geprüfter Nutzer" vorhanden. Facebook ist ja auch kostenlos...grundsätzlich! Aber für bestimmte Funktionen zahlt man eben.
  • 16.07.2018, 06:53 Uhr
du sagst es - facebook ist kostenlos ich bin hier weil diese site ebenfalls kostenlos ist und nicht von zuckerberg betrieben wird. ich kann nur für mich sprechen aber ein beitrag nur um mich identifizieren zu konnnen - also eine zwei klassen gesellschaft (die guten und die stigmatisierten) wäre ein anlass für mich der site den rücken zu kehren und zuckerberg zu tolerieren
  • 16.07.2018, 07:03 Uhr
Peter Leopold
Diese zwei Klassen Gesellschaft gibt es hier sowieso schon längst. Ich muss mir nur einmal rivalisierende Grüppchen ansehen, wo sich Jeder irgendwo benachteiligt fühlt...
  • 16.07.2018, 07:06 Uhr
überdies haben die meine identity, als lovescam-verdächtiger ausländer mußte ich meine passkopie einsenden
  • 16.07.2018, 07:07 Uhr
also langer rede kurzer sinn selbst wenn das funktioniern würde mit dem bezahlen würden sich kampfeslustige grüppchen bilden und nichts wäre gewonnen außer dem rückgang der werbeeinnahmen
  • 16.07.2018, 07:09 Uhr
ich bin dann mal weg das meer lockt c u later
  • 16.07.2018, 07:11 Uhr
Peter Leopold
Es würde sich etwas ändern, wenn gewisse Nutzer die Gefahr sehen würden, für den Betreiber nicht mehr unerkannt zu bleiben.
  • 16.07.2018, 07:11 Uhr
dazu müßte die bösewicht-erkennung deutlich verbessert werden - die ist derzeit in vielen fällen mangelhaft. sogar MB konnte damals trotz eines hinweises mit einer neuen id und mit einem schlecht gepaintshopten foto nach seiner sperre ungestört weiterwerkeln .und zusätzlich sollte ein hausverbot eingeführt werden - die begnadigung von astlöchern ist m.e. ein fehler
  • 16.07.2018, 07:26 Uhr
Peter Leopold
Ich denke mal, es gibt Hausverbote. Allerdings vermutlich nur bei schwerwiegenden Dingen.
  • 16.07.2018, 08:01 Uhr
vielleicht wäre eine zero tolerance policy wirksam wie damals in NY da ging die anzahl auch der schweren verbrechen rapide zurück
  • 16.07.2018, 08:06 Uhr
Peter Leopold
Wäre es. Aber wäre das auch eine Dauerlösung ?
  • 16.07.2018, 08:09 Uhr
ist eben nicht ganz ohne aufsicht zu haben - werbeeinnahmen UND zufriedene nutzer die die werbeeinnahmen generieren
  • 16.07.2018, 08:13 Uhr
Peter Leopold
Und Aufsicht verursacht nun einmal recht hohe Personalkosten...
  • 16.07.2018, 08:21 Uhr
ja das weiß ich ich hab mal testweise den adblocke aktivert und der zeigt durchnschnittlich 10 unterdrückte werbe-einblendungen pro seitenaufruf da sprudelt doch das geld wie sonst was
  • 16.07.2018, 08:42 Uhr
Peter Leopold
Ich fürchte, Du hast aber eine falsche Vorstellung von dem, was da gezahlt wird...
  • 16.07.2018, 08:43 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Stimmt, hier ist Handlungsbedarf und das dringendst.
WL geht mehr und mehr den Bach runter, "normale" Nutzer sind inzwischen schon fast
die Ausnahme. Allerdings weiß ich dass hier durchaus von Vielen die realen Identitäten
vorliegen, gerade von ursprünglichen SB Usern.
Es ist absolut unverständlich dass hier die von Dir beschriebene Form der Kommunikation zugelassen wird, Trolle und Drehtürler hier machen können was sie wollen. Das Team verlässt sich auf User wenn es darum geht diese zu erkennen, Beleidigungen, Hetze etc. zu melden
ohne selbst die Initiative zu ergreifen die Chaoten hier in den Griff zu kriegen. So kann es nicht funktionieren.
  • 16.07.2018, 05:53 Uhr
Peter Leopold
Darum eben auch mal ein entsprechender Vorschlag...
  • 16.07.2018, 05:54 Uhr
Daran müsste dann auch das Interesse des Betreibers bestehen
und bei Denen ensteht inzwischen das Gefühl, dies alles interessiert Keinen.
Auch wenn die User sich hier die Kopfe einschlagen.... Clicks sind
Clicks und bedeuten schlussletztendlich Geld.
  • 16.07.2018, 05:58 Uhr
Peter Leopold
Ich fürchte aber, auch DAS könnte ausbleiben, wenn die "echten" Nutzer schrumpfen...
  • 16.07.2018, 06:02 Uhr
Richtig, denn so wie es hier zur Zeit nichts funktioniert könnte
es durchaus zu spät sein, wenn sie denn endlich reagieren.
  • 16.07.2018, 06:18 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
hallo peter.....das war meine bescheidene idee mit einigen anderen gleichermaßen... klar gab es auch wiedersacher .. datenschutz und so ein kram... blablabla .......schon am anfang von wl.... und das auch schon in SB... als es mal diese massive trollingertour gab...anstatt den menschen im hause von wl zu bezahlen der den ganzen meldeschmarrn lesen und auswerten muss und auch entscheiden muss was denn nun rechtens und nicht ist... diesen mitarbeiter nehmen um wie du beschrieben hast den verwaltungstrakt über den obulus und der identitäten zu bewältigen .. im übrigen bin ich schon bestimmt 2 oder 3x verifiziert...also mein identität ist bekannt ...wie so manche andere auch ...und denke auch wer nichts zu verbergen hat der tut dieses auch ... klar die angeblichen weltverbesserer oder täglich radneuerfinder denen würde das schon gegen den strich gehen .. dann müssten sie doch glatt eine andere plattform finden um die leutchen zu drangsalieren .. und wenn sie es tun dann kann man sie auch mal bisschen anzeigen .. denn auch TP..zb.. speichert daten...
alles in allem
JA ICH BIN DAFÜR !!
  • 16.07.2018, 04:59 Uhr
Peter Leopold
Ich denke, grundsätzlich sollte WL kostenlos bleiben. Es lässt allerdings einen gewissen Spielraum für andere Nutzer, wenn sie sich entscheiden können, WEM sie antworten, denn vielfach geht es überhaupt nicht um Inhalte von Beiträgen, sondern nur darum, WER ihn verfasst hat!
  • 16.07.2018, 05:04 Uhr
ja sicher...und zwar .. mal so eine art geschlossener bereich .. nutzer die vorwiegend politisches posten oder auch andere spezielle themen dürften das nur in den sogenannten speziellen räumen...und wer sich da aufhalten will muss eben den beitrag zahlen .. ist dann wie kino......gibt es ja in der regel auch nicht umsonst..posten sie ihre sachen woanders gibt es eben verwarnung und eliminierung..
nutzer die nur lesen möchten und / aber nicht mitdiskutieren dürfen das auch so...ich denke mal da wird sich auch diese ewige mitteilungsflut vermindern und das ständig doppeltkopierte ebenfalls ..
  • 16.07.2018, 05:08 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren