wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

AIDA-Passagiere berichten: Daniel Küblböck wurde bei Karaoke-Abend ausgebuht

News Team
13.09.2018, 17:49 Uhr
Beitrag von News Team

Warum sprang Daniel Küblböck von der AIDAluna und damit aller Wahrscheinlichkeit nach in den sicheren Tod? Die Frage lässt sich auch vier Tage nach dem tragischen Unglück nicht beantworten.

Es gibt Indizien, wonach der Sänger an Depressionen gelitten haben könnte. Er selbst hatte auf seiner Facebook-Seite von Mobbing auf der Theaterschule gesprochen. Die Schule selbst wies derartige Vorwürfe jedoch zurück.


Passagiere berichten über seltsames Verhalten


Fest steht, dass der 33-Jährige vor seinem Sprung wiederholt unangenehm auf dem Schiff aufgefallen war. Wie "Bild" berichtet, erzählten Passagiere, dass sich Küblböck sehr seltsam verhalten habe und aggressiv gewesen sei. Der Zeitung zufolge soll ihm sogar eine neue Kabine, der Notfall-Raum auf Deck fünf, zugewiesen sein. Direkt neben der Crew.

Wenige Tage vor dem Sprung hatte der frühere DSDS-Star an Bord auch ein Negativ-Erlebnis zu verdauen. Laut "RTL" soll Küblböck bei einem Karaoke-Abend einen alten eigenen Song zum Besten gegeben haben. Dabei soll er von Gästen zum Teil sehr böse ausgebuht worden sein. Der TV-Sender beruft sich dabei auf Aussagen von Passieren.

Ob dieser Vorfall etwas mit dem späteren Sprung zu tun hat, ist Spekulation. Und wird vielleicht nie zweifelsfrei geklärt werden.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren