Buchautorin Cordula Nussbaum: "Die Menschen sollen sich selbst erlauben, zu  ...
Buchautorin Cordula Nussbaum: "Die Menschen sollen sich selbst erlauben, zu falschen Erwartungen, hinderlichen Mustern oder nervigen Situationen LMAA zu sagen – mit einem Lächeln im Gesicht."Foto-Quelle: Cordula Nussbaum

Der Schlüssel zu mehr Mut, Leichtigkeit und Gelassenheit

Heiner Sieger
Beitrag von Heiner Sieger

In ihrem neuen Buch „LMAA – 66 Miniplädoyers für mehr Mut, Leichtigkeit und Gelassenheit“ gibt die Journalistin und 16fache Buch-Autorin Cordula Nussbaum den Leserinnen und Lesern eine volle Dröhnung hilfreicher Impulse mit auf den Weg. Ihre gut gemeinten Hinweise und zielen allesamt auf mehr Selbstfürsorge und Lebensfreude. Darunter finden sich auch überraschende Tipps, die uns jahrelang anders vermittelt worden sind, und die als Garant für persönliches Glück und Erfolg gelten.

Im Alltag begegnen uns immer wieder viele solcher vermeintlich guten Tipps ,wie „Du musst Deinen Job lieben!“. Oder: „Raus aus den Routinen!“. Oder: „Erfolgreiche Menschen haben einen Plan!“? Die Autorin stellt die gängigen Erfolgsrezepte auf den Prüfstand, und sortiert gründlich aus. Denn, so schreibt die renommierte Selbstmanagement-Expertin: „Nicht jeder braucht einen Beruf, der gleichzeitig Berufung ist. Manche wollen einfach ein sicheres Einkommen, geregelte Arbeitszeiten und möglichst wenig Stress – auch das ist in Ordnung.“

Den Teufelskreis Selbstüberforderung, fremden Ratschlägen und Erschöpfung durchbrechen

In kurzweiliger Erzählweise plädiert sie für mehr Routinen statt ständigen Veränderungen. Vor allem, wenn sich ohnehin sehr viel im Leben ständig in Bewegung befindet. „Dann brauchen wir Strukturen und Ruhepole in unserem Alltag, um Kraft zu schöpfen, zu reflektieren und damit eine gesunde Basis für die agilen Anforderungen des Lebens zu schaffen.“

Ihr Fazit aus den 66 Plädoyers gipfelt in der Aufforderung, die auch zum provokanten Titel geführt hat: Um dem Teufelskreis aus Selbstüberforderung, fremden Ratschlägen und Erschöpfung zu entkommen, dürfen wir öfter mal aus vollem Herzen und gut gelaunt „LMAA“ rufen! Und damit die beste Grundlage schaffen, um gesund und gelassen das Leben zu genießen. Eine bunte Mischung aus inspirierende Geschichten – teils aus dem Bereich der Fabeln und Sagen, teils aus dem Alltag – verwandeln das Buch in ein lesenswertes Potpourri aus positiven Denkanstößen und bunten Anekdoten.

Die wize.life-Redaktion hat die Autorin zu ihrem Buch befragt:

Frau Nussbaum, was hat Sie zu dem Buch inspiriert?

Cordula Nussbaum: Ich bin mittlerweile 49 Jahre alt, und habe in meinem Leben viele Höhen und Tiefen erlebt, viele schöne und manchmal schmerzhafte Erfahrungen gemacht. Als Expertin für Zeitmanagement und ein gelungenes Leben erzähle ich seit Jahren in meinen Büchern und Vorträgen häufig von meinen eigenen Lektionen, die mich das Leben gelehrt hat. Und ganz oft kommen Leser oder Vortragsgäste zu mir, und berichten genau meine Geschichte, etwa vom Festzug am Chiemsee, oder von der Bestellung einer neuen Website habe Ihnen gezeigt, wie sie selbst mit eigenen Themen umgehen können. Meine Erfahrung hilft ihnen, im eigenen Leben etwas zu ändern. Das hat mich inspiriert und motiviert in LMAA viele meiner persönlichen Erlebnisse zu teilen, sowie Impulse, die mich selbst weitergebracht haben. Zusätzlich gebe ich im Buch Impulse, wie die Leserinnen und Leser es für sich anwenden können, um mehr Mut, Leichtigkeit und Gelassenheit in ihren Alltag zu bringen.

Wie sind Sie auf den provozierenden Titel gekommen?
Cordula Nussbaum: : (lacht) Unsere Generation hat ja eine klare Vorstellung, was LMAA bedeutet. Nämlich „Leck mich am….“. Ja, das ist ein bisschen die Grundhaltung des Buches – allerdings auf eine lockere, humorvolle und liebevolle Art. Die Kernaussage des Buches ist Loslassen. Macht Alles Anders. Und ich meine damit, dass wir loslassen dürfen, was uns klein macht, was uns bremst, was uns hindert, so zu leben, wie wir wirklich leben wollen. Die Menschen sollen sich selbst erlauben, zu falschen Erwartungen, hinderlichen Mustern oder nervigen Situationen LMAA zu sagen – mit einem Lächeln im Gesicht. Und deshalb mit viel Erfolg.

Cordula Nussbaum: : Wie macht man sich frei von Ballast, den man im Alltag mit sich rumschleppt?
Cordula Nussbaum: Das Wichtigste ist, dass wir uns zunächst mal klar machen, welcher Ballast das überhaupt ist. In Mini-Plädoyer 37 sage ich beispielsweise „Stopp die Selbstbeschimpfung“. Meist ist uns überhaupt nicht klar, wie wir selbst mit uns sprechen. Ständig kritisieren wir uns. „Stell Dich nicht so an!“, sagen wir zu uns selbst, wenn wir nicht den eigenen Erwartungen entsprechen. Oder „Du Idiot, war klar, dass das wieder mal nicht klappt!“. Das Dumme daran: negative Wörter sorgen dafür, dass wir Stresshormone ausschütten – und damit weniger fit sind, weniger schnell, weniger gut gelaunt, weniger belastbar. Wir reden uns selbst in die Erschöpfung und in den Frust. Und wissen es nicht mal. Deshalb: Achte mal darauf, dass Du positive Worte Dir gegenüber wählst. Allein das nimmt Ballast weg. Und wenn mir meiner eigenen Bremsen klar sind – das können auch hinderliche Glaubenssätze sein oder die gelernte Unfähigkeit abzuschalten, dann kann ich Schritt für Schritt aus der Welt räumen, was ich herumschleppe.

Wie wird man Schritt für Schritt zum "Ausbrecher" - ohne dabei Rücksicht auf gewachsene Beziehungen und Gewohnheiten zu nehmen?
Cordula Nussbaum: Da kann bereits das erste Kapitel helfen: Hier plädiere ich nämlich dafür, mal die Trends im Thema „Persönliche Entwicklung“ unter die Lupe zu nehmen und dann aus all denen auszubrechen, die einfach nicht zu uns passen. Beispielsweise sprechen viele davon, dass wir einen Job haben sollten, der uns erfüllt und für den wir brennen. Kann aber sein, dass Du das gar nicht willst. Weil Du sagst: „Hej, in 10 Jahren will ich in Rente gehen. Und bis dahin will ich was machen, was mir noch gut Geld bringt und sicher ist.“ Dann brich’ aus, raus der gesellschaftlichen Denke, was „man“ tun muss. Ausbrechen bedeutet nicht, im Dschungel Affen zu füttern oder Elefanten zu waschen – es bedeutet, so zu leben, wie Du es wirklich willst, und zu vermeintlichen „Must-Do´s“ gelassen LMAA zu sagen. Und dann stecken in den verschiedenen Plädoyers zahlreiche Impulse, die uns zu einem Umdenken einladen, und die Veränderung möglich machen. Für alle, die es Schritt für Schritt angehen wollen, habe ich dann noch ein Gratis-Workbook geschrieben, das sich die Leserinnen und Leser mit Passwort unter www.gehtjadoch.com/lmaa herunterladen und bearbeiten können.

Kann Ihr Buch dabei helfen, hin und wieder aus vollem Herzen "LMAA" zu sagen?
Cordula Nussbaum: Ich hoffe, dass ich mit den 66 Mini-Plädoyers für jede Leserin und jeden Leser Samen ausstreuen kann, an denen sie sich reiben und wachsen können. Mein Traum ist es, in einer friedvollen Welt zu leben, in der wir wertschätzend mit uns selbst und mit anderen Menschen umgehen. Und ich bin überzeugt, je glücklicher jeder Einzelne von uns ist, desto schöner können wir die Welt gemeinsam gestalten. Da Buch kann auf jeden Fall dabei helfen, dass jeder von uns zufriedener wird, und mehr und mehr zum Gestalter.