Roman Schmoll macht einfach weiter
Roman Schmoll macht einfach weiterFoto-Quelle: Instagram

Rosin-Koch explodierte nach Dreharbeiten die Hand - so genial macht er jetzt weiter

News Team
Beitrag von News Team

Der Gastwirt Roman Schmoll wurde als Teilnehmer der Reality-Show "Rosins Restaurants" ausgewählt, doch kurz nach den Dreharbeiten ereilte ihn eine Tragödie. Durch einen Böller verlor er seine rechte Hand. Heute steht er wieder in der Küche.

Wie der Merkur berichtet, hatte Roman Schmoll vor drei Monaten im Gasthaus zur Post in Baierbrunn Besuch von Frank Rosin. Gemeinsam drehten sie eine Folge der Reality-Show „Rosins Restaurants“ für Kabel 1. Doch kurz nach dem Ende der Dreharbeiten traf den Wirt ein Schicksalsschlag. Als sein Sohn (6) Geburtstag feierte, hatte der Kleine einen Böller gefunden, der wohl von von Silvester übrig war. Als der Böller nicht zündete, hob ihn der Vater auf.

In diesem Moment explodierte der Sprengkörper und mit ihm die Hand von Schmoll.


Der Koch erlitt schreckliche Schmerzen, so schlimm, dass er nicht mehr leben wollte. Doch dann fasste er neuen Lebensmut. Heute steht er wieder in der Küche des Gasthauses zur Post - mit einem Beil als Prothese. Die hat ihm ein Bekannter mit einem 3D-Drucker erstellt.


Auf Instagram schreibt TV-Koch Frank Rosin:

Lieber Roman, ich bewundere Deine Stärke. Mach weiter so.
Roman hat nach unseren gemeinsamen Dreharbeiten zu Rosins Restaurants bei einem schlimmen Unfall seinen Unterarm verloren. Wir waren alle sehr geschockt. Um so bewundernswerter ist es dass er unerschütterlich weiter macht und in seinem eigenen Restaurant in Baierbrunn wieder kocht.

Die Folge mit Roman Schmoll wird am 29.11. um 20:15 bei Kabel1 ausgestrahlt.

82065 Baierbrunn auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen