Derzeit große Störung bei Unitymedia in NRW.
Derzeit große Störung bei Unitymedia in NRW.Foto-Quelle: Unitymedia

Unitymedia: Zehntausende Kunden haben kein Telefon, Internet und TV

News Team
Beitrag von News Team

Derzeit kämpft der Kabelnetzbetreiber Unitymedia mit einer Störung. In vielen Teilen von Nordrhein-Westfahlen gibt es derzeit weder Internet, noch funktioniert der Fernseher oder das Telefon. Tausende Menschen sind von der Störung betroffen. Auf Twitter schreibt der Anbieter:

Gegenwärtig gibt es am zentralen Netzknotenpunkt in Münster eine größere Störung, von der Kunden in NRW betroffen sind. Alle Dienste von Unitymedia (Telefon, Internet, TV) sind aktuell nicht oder nur eingeschränkt verfügbar. Updates folgen hier.

Unitymedia zeigt die einzelnen Ortschaften auf, die derzeit lahmgelegt sind. Das Unternehmen informiert seine Kunden über die aktuelle Entwicklung auf Twitter:



***Update 22.11.2018, 12:33 Uhr Folgende Ortschaften sind betroffen: 41812 Erkelenz, 42853 Remscheid, 44534 Lünen, 45141 Essen, 481XX Münster, 48249 Dülmen, 48268 Greven, 48282 Emsdetten, 48291 Telgte



2/3 - 48301 Nottuln, 48308 Senden, 48324 Sendenhorst, 48329 Havixbeck, 48341 Altenberge, 48351 Everswinkel, 48356 Nordwalde, 48369 Saerbeck, 484XX Rheine, 48477 Hörstel, 48485 Neuenkirchen, 48565 Steinfurt, 48607 Ochtrup, 48653 Coesfeld, 48683 Ahaus, 48712 Gescher




3/3 - 48720 Rosendahl, 48727 Billerbeck, 490XX Osnabrück, 4947X Ibbenbüren, 49492 Westerkappeln, 49504 Lotte, 49509 Recke, 49525 Lengerich, 59348 Lüdinghausen, 59379 Selm, 59387 Ascheberg, 59394 Nordkirchen

Es wird vermutet, dass ein Glasfaserkabel beschädigt worden ist. Unitymedia gibt bekannt, dass nun Techniker vor Ort sind und versuchen, die Schwachstelle so schnell wie möglich zu beheben. Wann das ist, ist bisher noch nicht abzusehen.

Auf der Karte wird das Ausmaß der Störung deutlich.
OpenStreetMap/AllestörungenAuf der Karte wird das Ausmaß der Störung deutlich.


Auf der Karte von Allestörungen.de wird der Ausmaß der Störung deutlich. Nach Angaben der Karte sind ebenfalls Teile von Berlin betroffen.