Neulich im Supermarkt

Beitrag von wize.life-Nutzer

Im Supermarkt des Lebens


Ich stelle mir vor, wie fremde Menschen im Supermarkt hinter einem herlaufen und einen ständig zutexten.

Nein, ich bin an einem Gespräch nicht interessiert, gehe weiter. Streife durch die Gänge mit den  Supermarktregalen, schaue mir die Angebote an.

Da, im Gang nebenan, plötzlich klingt es an meine Ohren:

"Die Dings ist auch wieder hier im Laden. Was die wieder in ihrem Einkaufswagen hat. Und vegan is(ß)t sie auch nicht, kauft immer noch Fleisch. Beratungsresistent die Frau. Was habe ich schon auf die eingeredet. Aber sie will ja nicht hören. Schlimm die Frau. Wer weiß, was die sonst noch zuhause essen. Ich könnte mir vorstellen... ne.... wirklich.... was ich da schon gehört habe...."

"Jaaaa, die.... die kenne ich auch. Eine fürchterliche Frau, so kennt man sie. Ich hab sogar mal gesehen, wie sie Champagner in den Wagen gepackt hat. Vermutlich säuft sie auch noch! Wundern würde es mich nicht."

Ich schau mal kurz um die Ecke, wer da wieder seiner Phantasie freien Lauf lässt. Grinsende Gesichter. Ich wünsche noch einen schönen Tag, gehe weiter.

Eine Person löst sich und läuft hinter mir her, textet mich mit ihren Thesen zu. Ich mache deutlich, dass ich kein Interesse habe an Supermarktmissionierung.... die Stimme hinter mir wird immer schriller, die Worte ausfallender.... ich fühle mich belästigt. Wie kann ich dieser Person nur entkommen? Schnell durch die Kasse, ins Auto steigen, Tür zu, Zentralverriegelung.... endlich Ruhe. Auch wenn mein Verfolger immer noch lamentierend vor dem Fenster auf und ab läuft, wilde Vermutungen von sich gibt.

Aus dem Augenwinkel sehe ich, wie die Person einfach in ein fremdes Auto steigt, es sich auf dem Beifahrersitz gemütlich macht und auf den verdutzten Fahrer einredet....

..... und dann..... riiiiiing.... der Wecker klingelt. Alles nur ein Traum Ich bin erleichtert. Das wäre ja auch noch schöner So benimmt sich doch kein Mensch... oder doch?

'Dies ist eine fiktive Geschichte. Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen oder Handlungen sind zufällig.'

Ich wünsche einen schönen Tag

Mehr zum Thema