Angela Merkel in den Straßen von Buenos Aires: Gefeiert wie ein Popstar
Angela Merkel in den Straßen von Buenos Aires: Gefeiert wie ein PopstarFoto-Quelle: twitter.com/BMOnline_pol

Gefeiert wie ein Popstar: Angela Merkel in den Straßen von Buenos Aires

News Team
Beitrag von News Team

Wer hätte das gedacht? Nach dem Ende des G20-Gipfels in Buenos Aires hatte Bundeskanzlerin Merkel ein bisschen Zeit für ein saftiges Steak mit Mitreisenden und einen Spaziergang in einem noblen Viertel der argentinischen Hauptstadt. In den Straßen der capital am La-Plata-Fluss wurde die sonst immer seriöse „Mutti“ Merkel wie ein Pop Star gefeiert - und genoss es offenbar.


„Eine normale, arbeitsame Frau spaziert in Recoleta herum“, schrieb ein Twitter-Nutzer über die Kanzlerin, wie die „Welt“ berichtet. Eine andere Userin bewunderte Merkel für die Anstrengungen, die sie unternommen hat, um am G20-Gipfel teilzunehmen. Und natürlich gab es auch Fotos - mit der Kamera, dem Handy, von der Seite, von oben: Hauptsache ein Schnappschuss der inzwischen zur Legende gewordenen Frau.


Dass es so wild zugehen würde, damit hatten die Delegationsmitglieder auf keinen Fall gerechnet. Schon als die Truppe das Restaurant verlassen wollte, riefen die Leute der Kanzlerin zu: „Angela, Angela!“ Und „Mutti“ lächelte zurück - ein bisschen verlegen, aber zufrieden. „Irre“, meinte ein Delegationsmitglied über den Trubel. Schließlich schafften sie es zum Wagen und fuhren dann weiter - zur nächsten Verabredung.

Bundeskanzlerin Merkel flog am Samstag kurz vor Mitternacht nach Deutschland zurück - diesmal aber mit einer funktionsfähigen Maschine der Bundeswehr.

IM VIDEO | Ursache für Merkels Flugpanne gefunden

Mehr zum Thema