Stefanie Tücking: Jetzt steht ihre Todesursache fest
Stefanie Tücking: Jetzt steht ihre Todesursache fest

Stefanie Tücking: Staatsanwaltschaft veröffentlicht Todesursache

News Team
Beitrag von News Team

Völlig überraschend war in der Nacht zu Samstag die beliebte SWR3-Moderatorin Stefanie Tücking gestorben. Mit 56 Jahren.

Jetzt steht fest: Eine Lungenembolie hat zu dem Tod der Radiomoderatorin geführt. Dies habe die Staatsanwaltschaft Baden-Baden nach der Obduktion am heutigen Donnerstag (6. Dezember) der Familie von Stefanie Tücking mitgeteilt, so der SWR.

Lesen Sie hier:

Große Trauer um Tück - ich lasse meinen Tränen freien Lauf - Steffi Tücking mit 56 gestorben


Als eine der "größten Radiopersönlichkeiten Deutschlands" würdigte SWR3-Programmchef Thomas Jung die 56-Jährige, die deutschlandweit durch die ARD-Kultsendung "Formel Eins" bekannt geworden war.

Starb ganz plötzlich mit 56 Jahren: SWR-Moderatorin Stefanie Tücking
obs/SWR - SüdwestrundfunkStarb ganz plötzlich mit 56 Jahren: SWR-Moderatorin Stefanie Tücking

"Der SWR3 verliert nicht nur eine hervorragende Radiofrau, die Kolleginnen und Kollegen trauern auch um eine warmherzige Freundin", so Programmchef Thomas Jung. "Generationen von Menschen hat Steffi Tücking für Musik begeistert. Radio war ihre Leidenschaft, Rockmusik ihre Liebe. Wir sind alle fassungslos über ihren plötzlichen Tod."