wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Dunkelheit spüren
Dunkelheit spürenFoto-Quelle: meins

Zwischen den Jahren

Beitrag von wize.life-Nutzer

Fast jeder sagt es, doch kaum jemand weiß, was "Zwischen den Jahren" bedeutet.
Der Redewendung liegt eine Jahrhundertewährende Diskussion zugrunde.

Je nach Zeitrechnung endete das Jahr an verschiedenen Daten.
Für manche Christen begann das Jahr am 25. Dezember, für andere am 6. Januar.

Wie dem auch sei und von welchem Standpunkt aus man es betrachtet:
Das alte Jahr ist so gut wie vorbei, das neue hat noch nicht begonnen. Zwischen den Jahren – die meisten und so auch ich, meinen damit die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester. Das Leben läuft in dieser Zeit irgendwie ruhiger ab.

Wir sind in Wirklichkeit noch im alten Jahr, doch wir sind in einer merkwürdigen Stimmung. Es ist, als bliebe die Zeit stehen, damit wir zurück und auch schon ganz vorsichtig nach vorn schauen können.
Was war das für ein Jahr, das hinter mir liegt? Was hat mich bewegt? Was habe ich versäumt zu tun, obwohl ich es mir ganz fest vorgenommen hatte?
Doch der Blick richtet sich auch nach vorn: Was erwartet mich im neuen Jahr?
Möglicherweise enthält der Kalender schon viele Termine, doch ich bin mir bewusst, die können auch schnell platzen. Nicht alles ist planbar, manchmal macht einem das Schicksal einen Strich durch die Rechnung. Bitte nicht. Solche Gedanken zulassen, kann Angst machen.
Bloß nicht, das Unglück kann man auch herbei reden, weiß ich.
Gehen wir also lieber guten Gedanken nach.

Leb die Zeit „Zwischen den Jahren“, möchte ich Dir raten. Du fragst mich: „Wie?
Ich meine, mal innehalten, sich auf sich selbst wieder rückbesinnen und die Dunkelheit auch mal spüren. Das hilft jedem Menschen, achtsamer zu werden und bei sich selbst anzukommen, meine ich.


3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke Monika, ja es ist eine ruhige Zeit. Bei uns ist es heute sehr nebelig. Da wird die elegische Stimmung noch mehr gefördert. Wenn jetzt klare Luft und vielleicht Schnee auf den Feldern und Bäumen liegen würde, dann könnte man einen Spaziergang planen. Ach ich bin sowieso erkältet und ernähre mich schon 8 Tage von Ingwer und Hustentee. Schau`n wir mal was 2019 bringt. Ich wünsche dir und allen die dies lesen ein "Frohes neues Jahr."
Dann pass auf Dich auf. Dieses feuchte Wetter ist Gift für schon Erkältete.

Komm gut ins neue Jahr und dann wieder fleißig schreiben
Danke Monika, im Moment fällt mir nichts ein.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren
Weitere Beiträge von diesem Nutzer