wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Sinan von Stietencron
Sinan von StietencronFoto-Quelle: Sinan von Stietencron

„Woher weiß ich, was wirklich wichtig ist?"

H-Team e.V. hilft Bürgern in Not

Fachvortrag: „Woher weiß ich, was wirklich wichtig ist? von Sinan von Stietencron am
Donnerstag, den 31.01.2019 um 19.00 Uhr im H-TEAM e.V.

[/ü][/f]

Ein großer Supermarkt hat in #Deutschland im Schnitt 25.330 Artikel. Einen Einkaufszettel dabei zu haben ist hilfreich, um nichts Wichtiges zu vergessen. Dennoch wird man wohl oft auch mit Dingen nach Hause kommen, die man ursprünglich nicht vor hatte zu kaufen. Diese Situation steht stellvertretend für die Verzerrung, aber zuweilen auch Bereicherung, die das Leben für unsere ursprünglichen Vorstellungen bereithält. Zuweilen ist diese Ablenkung so vielfältig und allgegenwärtig, dass wir völlig aus den Augen verlieren oder gar verlernt haben, was wir aus uns selbst heraus wollen. Zu allen Zeiten, aber besonders in Zeiten der scheinbaren Fülle der Möglichkeiten laufen Menschen schnell Gefahr ihr Gespür, aber auch ihren Mut dafür zu verlieren, dem Wesentlichen auf der Spur zu bleiben. Der Themenabend „Woher weiß ich, was wirklich wichtig ist?“ wirft einen philosophischen Blick auf verschiedene Strategien, die Menschen wählen, um das „wirklich Wichtige“ in ihrem Leben zu erkennen und untersucht, was genau dabei geschieht. Schlussendlich muss von jedem Menschen selbst entdeckt und entschieden werden, „Was“ oder „Wer“ in seinem Leben wirklich wichtig ist. Über das „Wie“ lässt es sich allerdings wunderbar ins Gespräch kommen. Sinan von Stietencron ist freischaffender Künstler und Referent und Trainer im Bereich Philosophieund Erwachsenenbildung. Er hat in München Erziehungswissenschaften (Ludwig-Maximilians-
Universität), Kunst (Akademie der Bildenden Künste) und Philosophie (Hochschule für Philosophie) studiert. Seit 2009 ist er freier Referent und Trainer der Akademie für philosophische Bildung und Werte Dialog und arbeitet seither in unterschiedlichsten Kontexten als Vermittler für philosophische Gesprächstechnik, Geschichte und Systematik der Philosophie, und das Philosophieren über Zukunftsfragen und Nachhaltigkeit. Seit 2018 ist er darüber hinaus
Bildungsreferent der Stiftung Nantesbuch und entwickelt dort Bildungsformate mit
dem Schwerpunkt Kunst und Natur. Der Fachvortrag findet im Rahmen der Fotoausstellung
„Das Archiv meiner entsorgten Dinge“ von Franz Xaver Donaubauer statt.
Der Eintritt ist frei. Spenden gehen an den Soforthilfefonds für Münchner Bürger*innen in Not.

Die Fotoausstellung „Das Archiv meiner entsorgten Dinge“ ist am Fachvortragstag
ab 17.00 Uhr zu besichtigen.

Ort: H-TEAM e.V., Plinganserstraße 19, 81369 München , (S- und U- Bahn Harras, Bus 53,
Haltestelle Margaretenplatz)

Wir freuen uns auf Sie!

Plinganserstrasse 19, 81369 München auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
was im Leben wirklich wichtig ist wirst du erfahren wenn du auf der Toilette bist und merkst es ist kein Klopapier da ist
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich verstehe nur Bahnhof. (@5650 H-Team e.V. hilft Bürgern in Not] ❓
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren