wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Liana und Leonie mit den stolzen Eltern.

Köln: Zwillinge kommen mit 97 Tagen Zeitunterschied zur Welt

Von News Team - Montag, 15.04.2019 - 13:50 Uhr

So eine Geburt haben auch die erfahrenen Ärzte im Kölner Krankenhaus Holweide zuvor noch nicht erlebt. Die Zwillingsmädchen Liana und Leonie erblickten mit einen Zeitunterschied von 97 Tagen das Licht der Welt. Beide sind wohlauf.

Oberarzt Dr. Uwe Schellenberger sagte dem Kölner Stadt-Anzeiger:

Es war jedoch nicht das erste Mal, dass Zwillinge an unterschiedlichen Tagen in Holweide geboren werden. Doch der Zeitunterschied von 97 Tagen ist für uns einzigartig und auch weltweit Besonders.

Laut der Klinik sind die beide Mädchen wohl die Zwillinge mit dem größten Zeitunterschied.

Muttermund schloss sich nach erster Geburt


Bereits am 17. November 2018 wurde Liana in der 27. Schwangerschaftswoche mit nur 900 Gramm geboren. Weil sich der Muttermund nach der Geburt wieder schloss, konnte die ungeborene Schwester weiterhin im Mutterleib bleiben.

Leonie kam schließlich am 22. Februar 2019 mit einem Gewicht von 3700 Gramm zur Welt. Beide Mädchen sind kerngesund und der ganze Stolz ihrer Eltern und ihres großen Bruders.

Lesen Sie auch:
Emma (1) ist schwer krank – So könnt ihr dem kleinen Mädchen helfen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren