wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Eine Kuh bricht aus der Herde aus und stellt sich auf Bahngleise.

Kuh stellt sich auf Gleis und kollidiert mit Zug - Polizei ermittelt

Von News Team - Montag, 15.04.2019 - 17:24 Uhr

Eine Kuh löste einen kuriosen Polizeieinsatz aus. Das Tier entferntes sich aus der Herde und stellte sich auf die Gleise der Regionalbahn - mit dramatischen Folgen. Gegen Mittag (15. April) wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Husum nach St. Peter Ording gerufen. Grund dafür war eine Kuh, die mit einem Zug kollidierte.

Wie die Polizisten herausfinden konnten, entfernte sich das Tier aus einer Herde von 10 Kühen. Statt dort gemütlich Gras zu fressen, riss eine Kuh aus und stellte sich auf die Gleise der Regionalbahn.

Eine Frau gab noch Warnzeichen, die Triebfahrzeugführerin leitete auch sofort eine Schnellbremsung ein, es kam jedoch zur Kollision. Die Züge werden nun aufgefordert, an der betroffenen Stelle langsamer zu fahren.

Die Ermittlungen der Bundespolizei zum Unfallhergang dauern an.

Im Video: Nach fünf Jahren Warten auf neue Niere - Fränkische Polizei ermöglicht Spende

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren