Die Welt ist ganz schön klein

Beitrag von wize.life-Nutzer

Meine Eltern sind Kriegsflüchtlinge, stammen aus Schlesien und Sachsen-Anhalt. Die Anhalter-Verwandschaft blieb wo sie war, in der DDR, die Schlesier Großeltern wohnten am Rhein und der Onkel in Stuttgart, wir selber in Mittelhessen. In den 60er und 70er Jahren eine echte Herausforderung, Besuche abzustatten. So hatten wir Kinder nichts weiter von unseren Verwandten, unsere Geburtstage, das war eigentlich gar nicht so schlecht, waren echte! Kindergeburtstage. Andererseits gab es für mich auch immer ein unbestimmtes Gefühl der Heimatlosigkeit und wie mir meine Schwester vor eingier Zeit bestätigte, für sie auch.
Nun, nach meiner Ausbildung bin ich dann auch noch ganz oft umgezogen, vom Hessischen zu den Franken, von da aus zu den Bayern, von dort ins Schwäbische und dann wurde ich im Trierer Raum allmählich sesshaft.
Ich arbeitete in einer geraitrischen Rehaklinik als Krankenschwester. Da begenete mir in den ersten Jahren der 2000er eine alte Dame, die einiges über 90 Jahre alt war. Ein zartes Geschöpf und ganz ruhig und zurückhaltend. Es war schwierig, mit ihr ein Gespräch zu führen, es versackte sehr schnell in der Einsilbigkeit. Am Sonntag Nachmittag bekam die Gute Besuch und dem Dialekt nach zu urteilen stammten die Herrschaften irgendwo aus dem Thüringischen. Am nächsten Morgen konnte ich nun wunderbar das Gespräch auf ihre Herkunft lenken. Sie meinte, dass sie hier in der Gegend wohne. "Ja", sagte, ich, "das habe ich in der Akte gesehen. Aber sie sind doch nicht von hier gebürtig?!" Da strahlte sie und erzählte mir, dass Sie aus einem kleinen Ort in Schlesien stamme. Um das Gespräch nun nicht gleich wieder versiegen zu lassen, fragte ich noch nach einer größeren Stadt in der Nähe und sie nannte mir jene, aus der meine Vorfahren inklusive meinem Vater stammten. Oh, dachte ich, aufgrund des Alters könnte es sein, dass sie meine Verwandten kannte. So fragte ich sie danach und nannte meinen Namen. Darauf sie: "Klar, die Schreinerei kenne ich!"
Ach, was für ein schöner Moment...

Noch so ein Moment:
Als ich 12 Jahre alt war (Anfang 70), weilten meine Eltern und ich daselbst in Baiersbronn zum Urlaub in einer privaten Unterkunft. Im Ergeschoss wohnte der Opa der Vermieter, diese wiederum hatten einen Hund, mit dem ich im Hof spielte. Der Opa guckte aus dem Fenster und fragte mich nach unserer Herkunft. Wahrheitsgemäß antwortete ich, dass wir aus Mittelhessen kommen. "Nein, nein, das meine ich nicht," sagte der Opa. "Deine Eltern stammen doch nicht von dort." Leicht irritiert erzählte ich ihm, woher meine Eltern stammten. Da bohrte er nach: "Dein Opa, nein dein Urgroßvater hatte eine Schreinerei!" "Jaaa?" "Und er hatte Schäferhunde!" "Jaaaahhhh???" "Siehste, dann habe ich im ersten Weltkrieg bei deinem Urgroßvater die Schäferhunde ausgebildet!"

Jaja, doch, die Welt ist verdammt klein. Gut zu wissen, oder?

Mehr zum Thema