Das Geheimnis wahrer Liebe und wie wir sie finden

Beitrag von wize.life-Nutzer

Buch von Robert Betz vom Heyne Verlag veröffentlicht ISBN 978-3-453-70252-3
Titel: WAHRE LIEBE LÄSST FREI!

Von ihrer Partnerschaft erwarten die Menschen heute alles:
Liebe, Freundschaft,Geborgenheit und extatische Sexualität, Bindung und Toleranz. Damit überfordern wir jede Liebesbeziehung und produzieren Entäuschungen! Sagt Robert Betz- und empfiehlt "Der Schlüssel zur wahrhaft erfüllenden Liebe ist das Entlassen des Partners aus den eigenen Erwartungen"
Erfrischend klar, befreiend und inspirierend: Ein Buch, um di Liebe vollkommen neu zu entdecken.
Zu Anfang zitiere ich einige Worte von Robert Betz aus diesem Buch, das mich sehr beeindruckt hat.
Wir sehnen uns nach Menschen die uns zeigen und sagen: "so wie du bist, liebe ich dich"
Wir sehnen uns nach dem Lächeln des anderen, nach Freundlichkeit und Zärtlichkeit und danach in unserem Sosein angenommen zu werden.
Liebe einfach zu verschenken, ohne Bedingungen zu lieben, jemanden zu lieben, der vielleicht gerade keinen Zugang zur Liebe hat- all das ist den meisten immer noch ein fremder Gedanke.
Für das was wir Liebe nennen, wollen wir etwas haben. Wir knüpfen die Liebe und das Lieben an Bedingungen. Wir haben die Liebe zur Ware gemacht für die man bezahlen muß, im Puff mit Geld, in der Ehe mit Anpassung, Aufopferung, Selbstverleugnung und Verrat am eigenen Herzen.
In einer Beziehung kommen zunächst fast immer zwei Menschen zusammen, die etwas haben wollen, nicht zwei, die etwas geben wollen. Zwei Hungrige treffen hier aufeinander, zwei Bedürftige, ja zwei Bettler in der Hoffnung, der Andere möge sie doch bitte satt machen.
"Eine Beziehung ist ein Geben und Nehmen" Dieser Satz wird fast ausschließlich von Menschen zitiert, die das Gefühl haben, in ihrer Beziehung zu kurz gekommen zu sein. Von Menschen, die sich innerlich satt und glücklich fühlen, die gerne aus ihrer Fülle heraus geben und sie mit anderen teilen wollen, kommt dieser Satz nicht. Anstatt zu nehmen, empfangen diese, indem sie geben.

Zwei Hungrige können einander nicht satt machen, denn sie haben sich nichts zu geben.
Die Folge dieses Irrtums, dieser Täuschung lautet Ent-täuschung, Frust, Wut und meist Trennung und viele Versuche der gleichen Art.

Beim lesen dieses Buches beschreibt der Autor sehr eindrucksvoll die Ursachen von falschem Denken und falschen Erwartungen. Oft erkennt man sich selbst und ist verblüfft über den Sachverstand des Autors. Eine Lektüre für alle die in einer Partnerschaft leben oder die noch verzweifelt den richtigen Partner suchen.

Einen wichtige Satz des Autors möchte ich hier noch zitieren:
Beziehungen scheitern heute vor allem daran, dass sich die Partner nicht um das Wesentliche in ihrem Leben kümmern: um sich selbst
Sie nehmen sich selbst nicht so wichtig und sitzen dem alten Irrtum auf: Wenn ich mich genug um den oder die anderen kümmere,dann komme ich auch irgendwie auf meine Kosten und werde hierfür belohnt. Das ist eine Illusion,die für Millionen Frauen und Männer zu Enttäuschung, Verbitterung, Wut und Ohnmacht geführt hat.

Diese Erkenntnis hat auch mir sehr geholfen. Und dafür danke ich dem Autor.

Ich wünsche Euch allen viel Spaß und neue Erkenntnisse beim lesen.
Bitte schreibt doch mal einen Kommentar, es würde mich sehr freuen.

Maysrtaße 6, 80337 München auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen