wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Haben Sie immer Kontakt zu Ihren Freunden gehalten?

Haben Sie immer Kontakt zu Ihren Freunden gehalten?

News Team
06.02.2014, 18:48 Uhr
Beitrag von News Team

Früher war das alles ganz unkompliziert. Man hat in der gleichen Straße oder zumindest in der Nähe gewohnt und konnte sich nachmittags gleich nach dem Mittagessen treffen. Zum See gehen, ein bisschen angeln oder anderes Eerleben.

Irgendwann kommt dann die Zeit, in der man sich auf sich selbst und sein eigenes Leben besinnt. Man beginnt eine Ausbildung oder studiert in einer fremden Stadt. Man lernt einen Mann oder eine Frau kennen. Und schon bestimmen die Umstände den Werdegang und weil man so viel anderes erlebt und so viel anderes sieht, kann man seinen alten Freund oder seine allerbeste Freundin nicht mehr so oft sehen.

Früh Weitsicht haben, wenn man den Kontakt zu Freunden halten will

Dann wurde einem das Kontakt halten auch nicht unbedingt leicht gemacht früher. Ein Brief dauert nun mal länger als eben schnell skypen. Bei Skypen kann man sich sogar ansehen, was beim Brief lesen auch nicht gegeben ist. Und so kann es passieren, wenn man auch noch ein bisschen nachlässig ist, dass man sich aus den Augen verliert und das später einmal bereut. Vielleicht auch einfach aus dem Grund, weil man damals noch nicht den Weitblick hatte und erahnen konnte, dass man so einen Freund nicht so schnell wiederfindet.

Haben Sie immer Kontakt zu Ihren Freunden gehalten? Welche Erfahrungen haben Sie diesbezüglich gemacht?
Mehr zum Thema

20 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Durch viele berufsbedingte und private Umzüge haben sich meine freundschaftlichen Beziehungen auf ein Minimum reduziert. Aber auch durch die Veränderung von Interessen. Ich habe die traurige Erfahrung gemacht, wenn ich einmal nicht zurück schrieb oder zurück rief, blieb der weitere Kontakt aus. Am Schluß habe ich meine freundschaftlichen Beziehungen "auf den Prüfstand" gestellt, ich habe mich still verhalten und es kam keine Reaktion, kein Anruf, kein Brief, keine Frage: Was ist los mit Dir? Selbst jahrzehntealte, ehemals sehr intensive Beziehungen, die ich wieder aufleben lassen wollte, konnten nicht fortgesetzt werden, mangels Berührungspunkten oder vorhandener gemeinsamer Interessen. Und zu Klassentreffen gehe ich nicht mehr, da dort nur Phrasen und Worthülsen ausgetauscht wurden. Übrig geblieben sind nur noch wenige Beziehungen, die schon seit Jahrzehnten andauern. Abschließend muß ich sagen, dass es stimmt, wenn es heißt: Freunde in der Not, gehn zehne auf ein Lot!
  • 10.02.2014, 20:56 Uhr
Wenn man Glück hat, liegt ein bewegtes Arbeitsleben als Rentner hinter einem. Obwohl öffentlicher Dienst wechselte der Arbeitsplatz,
besonders in den letzten Jahren. Der Partner zu Hause kann viel geben. Aber ein Gespräch unter Kollegen und Freunden, das braucht man auch. Also musste ich aktiv werden. Da kam eine Reaktion, die beide Seiten gefallen haben. Rentner werden schnell
vergessen. Leider. Mit Nachbarschaften ist es ähnlich.
Lasst uns in Ruhe. Wir haben mit uns zu tun. Ein Small Talk ist dann
auch schon was wert. Wir bleiben dran, weil wir soziale Wesen sind, die Kontakte, den Austausch brauchen.
  • 14.02.2014, 21:38 Uhr
du sprichst mir aus der seele, hasko. die gleich erfahrung habe ich auch gemacht.
es war immer ich diejenige, die den kontakt aufrecht erhalten hat.
wenn aber ICH nicht zurückrief oder einmal nicht schreiben konnte (spital), blieb der kontakt aus. wie du schreibst:
kein anruf, keine nachricht, keine frage: was ist los?.
das hat mich sehr enttäuscht und traurig gemacht.

herzl. grüße
barbara
  • 04.03.2014, 11:59 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
meine freunde von früher sind mir irgendwie abhanden gekommen
  • 08.02.2014, 12:21 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Werden nicht zu oft gute Bekannte mit Freunden verwechselt?
Wie definiert ihr "Freunde"?
Bekannte und gute Bekannte habe ich viele, nur liegt meine Messlatte für Freunde etwas höher und nur sehr wenige erreichen diese.
Schon einige haben mir ihr Herz ausgeschüttet, mit und ohne privater Angelegenheiten und ich war über soviel Vertrauen erstaunt. Ich selbst bin dabei etwas zurückhaltender, denn ich habe nicht nur gute Erfahrungen gemacht.
  • 08.02.2014, 09:19 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe immer versucht, den Kontakt zu Freundinnen und Freunden zu halten, manche Freundschaften halten schon 50 Jahre, viele sind jünger und besser durch Telefon und Internet zu pflegen. Wichtig ist, wenn man sich braucht sich auch zu finden. Mein "unerledigtes Problem" ist noch, meine englische Freundin wiederzufinden, die als Jugendliche mehrfach in unserer Familie war, ich aber durch meine spätere Arbeit den Schriftverkehr ins nicht sozialistische Wirtschaftsgebiet einstellen musste. Das ist ein Problem für mich, was mich heute noch belastet. Alles, was ich bisher unternahm, sie zu finden, führte bisher ins Leere. Aber ich bleibe dran und hoffe.
  • 08.02.2014, 08:17 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Leider nicht,mußte oft umziehen.
Da lebt man sich auseinander.
Habe jetzt durch das Internet wieder alte Freunde gefunden.
Bei Freundinnen ist es schwierig,da sie meist den Namen des
Mannes haben.
Aber ich hoffe daß sich hier welche melden und mich trotz
Falten und Brille noch erkennen.
  • 07.02.2014, 14:23 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
langjährige freundschaften sind die aus der schulzeit. manche sind schulkolegen geblieben...da beschränken sich die begegnungen auf die klassentreffen. aber einige haben einen durchs ganze leben begleitet. nicht durch tägliches sehn,aber viele schöne momente mit den eigenen kindern und viele feste. meine beste freundin sie ist in jeder notsituation da. das ist viel mehr wert wie alles andere. als meine eltern gestorben sind,und der anruf kam....konnt ich nicht mehr in die wohnung. sie war da hat alles geregelt. das war mehr als ich jemals zurück geben kann.
  • 07.02.2014, 09:38 Uhr
DAS ist für mich freundschaft, heike.
schön für dich, so eine freundin zu haben.
grüße von barbara
  • 04.03.2014, 12:22 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
fb und skype haben uns viel ermöglicht, ich habe gerade mit Antalya geskypt
  • 07.02.2014, 08:19 Uhr
das ist schon ne tolle sache. ich halt den kontakt zu meinen freunden und familie nach amerika. es ist toll gemeinsam mit der kaffeetasse da zu sitzen und zu reden)))) ein hoch auf die technik)
  • 07.02.2014, 09:41 Uhr
schade habe alle meine Freunde und innen verloren aus meiner Schulzeit verloren. Vielleicht findet mich durch Seniorbook nochmal jemand.
  • 07.02.2014, 20:43 Uhr
das glaub ich weniger hier.dazu ist der kreis zu klein. um leute wieder zu finden mußt du schon in facebook gehn. da gibt es eine suchtaste wo du den richtigen namen der leute eingeben kannst. und 80 prozent der menschheit ist da wohl dabei)
  • 08.02.2014, 09:46 Uhr
genau heike, skype und die heutige technik machen es viel leichter als früher, mit freunden kontakt zu halten.
lg, barbara
  • 04.03.2014, 12:26 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Meine beste Freundin kenne ich seit l946. Es gab viele Bewährungspunkte, Situationen, wo wir einander halfen und immer da waren. Wir hatten viele gleiche Probleme, Arbeit, die Kinder, immer suchten wir gemeinsame Richtlinien zu entwickeln, freuten uns, wenn der andere etwas genau so sah, aber auch mal eine andere Meinung hatte. In eine echte Freundschaft kannst Du Dich fallen lassen, brauchst nichts zu beschönigen oder zu verbergen. Unsere Ängste, Freuden, Sehnsüchte und die Trauer um unsere verstorbenen Männer verbinden uns. Nein, manchmal sehen wir uns auch länger nicht, da wir beide Schwierigkeiten mit dem Laufen haben und aufs Mitnehmen mit dem Auto warten müssen. Aber wir telefonieren viel. Wir tauschen Bücher und anderes Lesenswertes. Unsere Freundschaft entstand, als der Krieg zu Ende war und wir beide einen Neulehrerkursus besuchten, der dann in ein Studium mündete. - Es gibt auch jüngere Freundschaften, mit denen man im Austausch steht. Jede Freundschaft ist eine Kostbarkeit.
  • 06.02.2014, 23:57 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe mit Freundinnen und Freunden aus ganz unterschiedlichen Zeiten Kontakt.
Marga, meine beste Freundin aus der Schulzeit wohnt jetzt rein zufällig ganz in meiner Nähe...wir treffen uns und lachen uns immer wieder krumm und schief über all das von früher.
Mit Heidi, mit der ich in der Berufsausbildung war und die meine Freundin wurde, treffe ich mich ein- zweimal im Jahr, doch telefoniert wird etwa alle zwei Wochen.
Mit Verena aus meiner Heimatstadt halte ich lockeren Kontakt, den aber auch schon seit knapp 40 Jahren.
Heidrun, wurde 1983 als ich nach Erfurt kam meine Freundin und blieb bis heute einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben.
Meine Schulfreunde treffe ich alle 3 Jahre auf dem Klassentreffen...zwischendurch mal ne Karte aus dem Urlaub, mal ein Anruf zu Geburtstagen.

Was einem wichtig ist, muss man pflegen
  • 06.02.2014, 15:09 Uhr
Ja, Monika, ein wenig pflegen ist notwendig. Und mit Internet eigentlich ganz einfach zu bewältigen. Sogar meine langjährige Freunden aus Warschau erreiche ich auf diesem Weg. Wir erfreuen uns mit guten Worten, sie schreibt auch für Kinder, da hat man Spaß an Sprachneuschöpfungen und auf diesem Gebiet ist auch Barbara sehr erfinderisch. Sie kann besser Deutsch als ich mit drei Brocken Polnisch
  • 07.02.2014, 00:01 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin keine sehr gute "Freundschaftspflegerin", habe aber Glück, dass die ganz wichtigen Freundinnen das wissen und zu mir halten. Ganz unglücklich war ich vor 18 Jahren, als eine wunderbare Freundschaft im "Sande verlief". Es gab keinen Streit, aber irgendwie gingen die Jahre ins Land. Dann habe ich vor 2 Jahren eine Nachricht in meinem FB Account gehabt...dort stand nur:" Da bist du ja !! " Und seitdem lassen wir uns nicht mehr aus den Augen. Sie lebt jetzt in HAM mit einer gutgehenden Arztpraxis.....und wir telefonieren viel und besuchen uns auch. Als wir uns aus den Augen verloren, hatte sie gerade ihr Studium beendet........wie die Zeit vergeht..
  • 06.02.2014, 14:56 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren