wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Was ist Treue für Sie?

Was ist Treue für Sie?

News Team
23.02.2014, 17:52 Uhr
Beitrag von News Team

'Treue ist eine Tugend, welche die Verlässlichkeit eines Akteurs gegenüber einem anderen, einem Kollektiv oder einer Sache ausdrückt. Sie basiert auf gegenseitigem Vertrauen und/oder Loyalität, ist aber nicht der Beweis dafür, dass der Gegenstand der Treue ihrer auch würdig ist.' Steht bei Wikipedia unter der Vokabel Treue geschrieben.

Lässt Spielraum zur Interpretation übrig, was zeigt, dass Treue verschieden definiert wird. Viele Menschen sind sich einig, wenn ihr Partner fremdgegangen ist, dass er untreu war. Aber wo fängt Untreue an? Auch hier haben wir schon darüber diskutiert, ob man als verheiratete Frau flirten darf. Für viele fängt fremdgehen beim Fremd-Flirten an. Andere finden das harmlos.

Treue meint nicht immer ein Gegenüber

Treue muss sich auch nicht auf ein Gegenüber beziehen, wir können auch uns selbst gegenüber untreu werden. Oder einer Idee gegenüber. Aber was heißt das? Wir entwickeln uns schließlich weiter und verändern uns dann auch. Nur werde ich untreu, weil ich meine Meinung ändere?

Was ist Treue?

Quelle: Was ist eigentlich ... Treue?

9 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was ist übehaupt "Fremdhehen"? Betrifft das andere Bett oder andere Körper. Behördlich ist es festgelegt: Falss Trennung, dann nur durch Tod, weil andere Beziehung bleibt Fremd. Meine Meinung nach: wenn Mann von seine Ehefrau abgewiesen wird, dann geht er zu ander Frau, die ihn sogar gern hat. Ein Beispiel: meine Nacbarin erzählt mir, "mein Mann ging 40 Jahre fremd, zu seine Geliebte. Trotzdem haben wir Goldene Hochzeit gefaeiert. Im Bett war ich ihm "altmodisch", zu doof". Welche ist jetzt von den beiden Frauen "Fremd"? Ich denke: die erste hat sich entfremdet, die zweite ist von ersten Intimitätakt nicht mehr "Fremde". Ihr Lieben, aus dem Land der Denker, habt viele unlogische Begriffen. Anstelle sich gegenseitig attakieren, blockieren, protestieren, könnte man sich für was schöneres interessieren. Begehren, verehren, nur so könn Euch vermehren. Immer Etwas feiern, wie in Bayern.
  • 17.03.2015, 17:23 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Man muß bei der treue unterscheiden ob nur ein seitensprung oder eine affäre.
für mich war der seitensprung nie ein thema. ob mein mann treu war, weiß ich nicht, war für mich auch nicht wichtig. ein seitensprung kann passieren, wir sind alle nur menschen. wenn er den vor sich selber verantworten kann und werfe doch nicht 20 jahre ehe wegen eines seitensprungs weg. hallo leute 20 jahre gegen einige stunden.
bei einer affäre würde ich mich selber fragen, was läuft schief in unserer beziehung. eine affäre fängt man nur an wenn es im bett nicht mehr läuft.
darüber kann man reden und man kann was ändern. auch nach 20 jahren kann
man seinen partner noch überraschen, man muss sich nur mühe geben. nicht nach dem motto, och nö, lass mal heute, habe kopfschmerzen, wäsche die kinder u.s.w. ist natürlich arbeit, aber auch eine gute ehe läuft nicht von selber.
war 32 jahre mit meinem mann zusammen und spaß hat das bett bis zum schluß gemacht. man muß nur was tun.
  • 01.03.2014, 15:48 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Fremdgehen ist für mich ein riesengrosser Vertrauensbruch, der nicht wieder gut zu machen ist!
  • 27.02.2014, 02:10 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Treue ist in erster Linie für mich eine innere Einstellung u. eine Lebenseinstellung ..... Je nach Situation kann es sich um eine geistige oder eine körperliche T r e u e handeln ! Treue gegenüber sich selber, dem Partner oder auch dem Wort, was man jemand gegeben hat.
  • 23.02.2014, 13:50 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
sich selber treu sein....bedeutet seinen Weg so zu machen, wie man sich das vorstellt..

Seinem Partner treu sein.... für mich ist das Gefühlsgedusel völlig überbewertet.
Wenn ich mir die meisten älteren Damen anschaue, die 140 Kilo auf die Waage bringen, ihren Gatten wie den letzten unmündigen Hansel behandeln und ihn vom Thema Sex sowieso nicht mehr großartig beachten, dann wundere ich mich, das sie total ausflippen, wenn der Hansel mal ins Bordel geht, oder eine süße Freundin hat.

Deshalb für mich....Treue wird völlig überbewertet, wenn es zur untreue kommt!
  • 23.02.2014, 13:29 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Treue setzt für mich Vertrauen und Respekt voraus. Unsere Mutter hat ihrer Familie die Treue gehalten und selbst bei menschlichen Fehlern immer dort geholfen, wo es am nötigsten war. Ebenso ist es auch in der Ehe.-oder sollte es sein
  • 22.02.2014, 20:27 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich glaube sich selber treu zu sein, hat in erster Linie mit dem Gefühl der Stimmigkeit zu tun. Denn wer weiß schon als junger Mensch, was er wirklich will und wer er ist. Dazu brauchen manche Menschen ein ganzes Leben, andere Jahrzehnte. Immer wenn 'es' (was immer es auch sein mag) stimmig für mich ist, bin ich mir treu. Dazu gehört auch, die eigene Meinung zu ändern, selbstverständlich. Denn ist diese nicht mehr stimmig mit meinem Fühlen, würde ich mir sofort untreu, in dem ich an dieser, dann überkommenen Meinung festhielte.
  • 22.02.2014, 18:44 Uhr
Renate, das haben Sie gut geschrieben. Also gehört auch zur Treue, eine gewisse Reife und es muss in uns liegen, wie wir mit Untreue umgehen.
  • 24.02.2014, 09:42 Uhr

Vertrauen ist Mut und Treue ist Kraft
  • 24.02.2014, 16:07 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren