wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gar nicht einfach, einen Mann zu finden.

Wo bitte sind die älteren Single-Männer?

Von Monika Preuk - Freitag, 09.05.2014 - 09:54 Uhr

Letzte Woche in einer bekannten Münchner Cafe-Bar. Ich hab mich mit einer Freundin getroffen, die seit sechs Jahren alleine lebt. Angenehmes Ambiente, gute Musik - und lauter Frauen.

Auch wenn Sie es nicht glauben: Kein einziger Mann, außer den beiden Kellnern, die außerdem vermutlich schwul waren. "Es ist eine Katastrophe und du kannst dir nicht vorstellen, in wie vielen Lokalen das so ist", stöhnte meine Single-Begleitung. Doch nicht nur beim Ausgehen, auch auf den Online-Dating-Seiten gibt es inzwischen massenhaft suchende Frauen, aber kaum Männer.

Auf jeden Single-Mann kommt eine Single-Frau


Eine Erklärung für dieses Phänomen gibt es auf den ersten Blick kaum. Denn gerade ab 50, müssten vor allem in Großstädten doch jede Menge frisch geschiedener Männer ihre Abende einsam verbringen und verzweifelt suchen nach einer Frau für den Rest ihres Lebens oder wenigstens für das nächste Wochenende Bei Durchsicht der Statistik zeigt sich jedoch, dass diese Vorstellung gerade noch für die Männer zwischen 50 und 55 Jahren stimmt. Da kommt tatsächlich - wenigstens auf dem Papier - auf jede Single-Frau ein Single-Mann. Doch danach gehts mit den Männern bergab. Ab 60 gibt es pro Single-Mann schon zwei entsprechende Frauen und ab 70 ändert sich das Verhältnis sogar auf vier zu eins! Die Ursachen sind bekannt: Männer werden früher krank und leben kürzer als Frauen.

Single-Männer sind abends zu Hause oder arbeiten


Die Frage bleibt dann noch, wo die 50-jährigen alleinstehenden Männer sind. Ganz einfach: Zu Hause oder in der Arbeit. Beides Refugien, die sich selten als Anbandel-Platz anbieten, falls Sie nicht sowieso bereits Kollegin oder Nachbarin sind. Oftmals kann man zwar lesen, dass Single-Männer auch sehr viel Sport treiben. Das kann ich so nicht nachvollziehen. Beim Wandern, Radeln und Schwimmen sieht man zwar männliche Einzelgänger. Die sind jedoch meist so verbissen in ihren Kraftakt, dass überhaupt keine Lust auf Kennenlernen aufkommt. Oder wer will schon einen Partner, der sich in der Freizeit ständig sportlich stählt und einen strengen Ernährungsplan einhält?

Cafetheke in der Tankstelle


Die einzige Chance für kontaktfreudige Frauen: Sie müssen den Mann dann greifen, wenn er sich zwischen Wonhung und Arbeitsplatz befindet. Also beim Einkaufen, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, an der Tankstelle (Tipp: Da stehen immer ein paar Exemplare verloren an der Cafetheke), auf der Post und allen anderen Locations mit Schlangenbildung...

Was sind Eure Erfahrungen? Wo kann die Single-Frau mit Sicherheit einen Mann kennenlernen? Hat es bei jemandem hier auf seniorbook schon mal geklappt - für mehr als ein Treffen? Und was meinen eigentlich die Männer dazu?

281 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
bin ein singleman aber gehbehindert und kann dann ´keine single frau anbaggern wie in jungen jahren
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na jetzt hab ich das hier mal fast ganz durchgelesen, und bin mal auf die Reaktion gespannt:
Junggebliebener in den 60er Jahren aufgewachsener (noch) Langhaariger Toleranter Vollbartträger sucht ......
Eine Tolerante Ü50 die so wie ich Spaß am leben hat, und zum lachen nicht in den Keller geht.
Näheres findet ihr in meinem Profil.
Und wenn ich dann morgen in meinem Postfach nachschaue ist es bestimm ...... LEER.
Ich kann mir also nicht vorstellen dass es vor lauter Nachrichten Überquellen wird.
Aber ich halt es jetzt mal mit Rudi Carell: Lass dich Überraschen......
Schönen Tag noch aus Travemünde
Wolfgang
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei mir hat es bis jetzt nicht geklappt war 31 Jahre verheiratet und hatte danach eine 4 Jährige beziehung mit einem 10 Jahre jüngeren Mann.Ich würde mich freuen über eine neue beziehung aber Sorry was habe ich bis jetzt für Nachrichten bekommen ,eine affäre wollen sie oder sie sind halt leider nicht mein Typ.Ich übe mich in Geduld, bis der richtige kommt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Könnte es vielleicht auch daran liegen,
daß Frauen Männer seltener ansprechen?
Jaaaaa, das kann durchaus so sein, ,,,,,,,, also ich habe da gewaltige Hemmungen, ,,,,,,, das ist zwar blöd, ,,,,, aber ich kann da irgendwie nicht aus meiner Haut raus, ,,,,,,,
Susanne es ginge auch ohne ansprechen, es bedarf doch nur eines Blickes wenn Interesse besteht. Das Problem ist die Hektik in der wir leben. Auch bei denen die es nicht nötig haben nehmen sich keine Zeit um Menschen in die Augen zu sehen. Ein guter Blick kann so viel verändern.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
keine Ahnung habe im SB zwar nette Kontakte zu netten
liebenswürdigen Männern die mir schon einige Monate liebenswürdige Zeilen schreiben auch schöne Fotos schicken und liebe Grüße senden
aber trefen will sich keiner mit mir warum weiß ich auch nicht
habe schon mal gefragt aber keine Antwort bekommen
was mache ich falsch für einen ernstgemeinten hilfreichen Vroschlag
wäre ich dankbar
schreib mich doch mal an ok???
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also, hier sind ne ganze Menge - wie man liest - und die wollen offensichtlich auch gefunden werden...8-) Sind zwar unter Umständen nicht mit einem schwulen Kellner vergleichbar - optisch gesehen 8-) - aber geben tuts die. Und wenn sie bisher noch nicht gefunden und gedatet wurden, dann hat das vielleicht andere Gründe - wie im wahren Leben auch...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja , genau, wo stecken denn die dynamischen Herren? Momentan vor dem Fernseher, Fußball schauen
Als Turniertänzer kann ich zum Thema Fußball nur sagen: Wenn Tanzen einfach wäre, würde es auf einem grünen Rasen stattfinden und hieße Fußball!
Einer der Lieblingssprüche eines meiner ehemaligen Trainer, er hat sich damit selten Freunde gemacht!
dynamische...hat schon eine abschreckende Wirkung!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe es glaube ich, schon einmal erwähnt. Mit einer Bekannten war ich tanzen und den Tanzsaal "füllten mindestens drei Altenheime" !!. Aber dazwischen Frau zwischen 30 und 40 Jahren - höchstens !. Merkwürdigerweise in Begleitung DIESER älteren Herren, welche allerdings mit Geld nicht "knausern" mussten. Es ist mir in den letzten fünf Jahren mehrfach passiert, dass ich schöne Kontakte mit Männern hatte, in schriftlicher und telefonischer Form. Aber sobald wir uns das erste Mal trafen, entpuppten sie sich als " Id....."..........
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe noch auf keinem wie auch immer gearteten Forum einen Mann kennengelernt - was ich schade finde. Denn ab einem gewissen Alter möchte man ja doch nicht mehr Abend für Abend "um die Häuser ziehen"; das ist einfach langweilig und eher vertane Zeit, finde ich. Aber wie soll man jemanden kennen lernen? Tagsüber beim Stadtbummel sieht man kaum einen Mann. Außerdem habe ich auch bemerkt, dass Frauen über 60 für Männer gleichen Alters eher "unsichtbar" geworden sind; die meisten möchten doch eh wesentlich jüngere Frauen kennen lernen; schade, sie sollten sich mal die Mühe machen, und die Nähe einer reiferen Frau mit Lebenserfahrung, Intelligenz und Humor zu suchen; vielleicht können sie davon auch ein bisschen profitieren und müssten keine "Klimmzüge" mehr machen, um einer jungen oder jüngeren Frau zu gefallen. Diese Beziehungen halten eh nicht lange.
Liebe Monika, ich bin ganz Deiner Meinung. Weshalb man als s.g. ältere Frau, welche ich nun ja auch bin, ich bin 64, eigentlch so gut wie nur mit Frauen unterwegs. Ich bin eine völlig "normale" Frau, also nicht lesbisch.
Ich bin, heute, der Meinung, dass sich, heute, die Männer emanzipieren müssen, denn die Frauen sind heute bei weitem, in meinen Augen, das s.g. starke Geschlecht.

Also, bis, hoffentlich bald mal wieder, Elisabeth
Danke, liebe Elisabeth; es freut mich, dass Du Deine Meinung dazu abgegeben hast. Ich bin auch eine völlig "normale Frau" und lebe schon seit sehr langer Zeit alleine. Ich habe sehr exzessiv gearbeitet, so dass sog. Freundschaften auf der Strecke blieben und Partnerschaften genauso, weil ich einfach keine Zeit hatte oder am Wochenende zu müde war, um irgend etwas zu unternehmen. Ich hatte mir auch gedacht, wenn ich erst mal in Pension bin, könnte sich das (hoffentlich) ändern, aber das Gegenteil ist der Fall. Ich würde gerne einen Mann kennen lernen, der mich mag, so wie ich bin, und ich ihn genauso. Aber, wie ich schon gesagt habe, woher nehmen? Und ich gebe Dir damit auch absolut Recht, dass es die Männer sind, die sich emanzipieren müssen, denn wir sind stark, autark, neugierig auf die Welt, und das jeden Tag; das müssen uns die Männer erst mal beweisen. Denn wenn sie nicht so schwach wären, würden sie sich an uns "herantrauen".
Nochmals danke und liebe Grüsse
Monika
Ja, Steffen, die Männer trauen sich nicht, oder, wie schon gesagt, wollen meistens wesentlich jüngere Frauen kennen lernen.
Soll das etwa heißen, dass Frauen ab einem gewissen Alter Deiner Meinung nach keinen Sex mehr leben wollen und "nur noch" an eine feste Beziehung denken. Da bin ich anderer Meinung. Wenn man als Frau mal reichlich lange alleine gelebt hat, möchte man sich gar nicht mehr "rund um die Uhr" binden, aber eine tolle Freundschaft mit Unternehmungen, Reisen, guten Gesprächen, Essen gehen und natürlich Sex würden viele von uns gerne eingehen. Und warum sollte es in einer festen Beziehung nicht auch liebevollen, zärtlichen Sex geben, frage ich Dich.
Tja, dem habe ich dann nichts mehr hinzuzufügen, denn was zu sagen wäre, habe ich ja bereits gesagt.
Da muss ich Dir völlig Recht geben, Dieter, das geschieht in (Partner-)Foren und genauso in der Realität. Gut, wenn man entsprechende Menschenkenntnis hat und schnell entsprechend handelt.
Gruß Monika
Ich bin absolut Eurer Meinung, liebe Monika, lieber Dieter. Ich denke mir stetrs, wenn ich Paare sehe, welche seit jahrzehnten harmonisch zusammen leben, dass dies nur deswegen ist, weil beide den anderen NIE ändern wollten, man schlieft sich in einer Partnerschaft ohnehin gegenseiig ab. In meinen Augen ist das WICHTIGSTE in jeder Beziehung, egal ob Partner-schaft oder Freundschaft gegenseitiges Vertrauen.

Ich lebe gerne alleine, denn da kann ich tun und lassen was ICH will. Dies klingt nun, für Außenstehende sicher egoistisch, doch das bin und war ich nie. Im Gegenteil, je älter ich werde umso mehr nehme ich Rücksicht auf andere Menschen. Möglicherweise hängt es mit meinem Elternhaus zusammen. Mein Vater war sehr dominant, das bin ich auch. Nur, mein Vater hat sich stets von den Leuten distanziert, welche nicht seiner Meinung waren, das aber bin ich nicht, ich akzeptiere stets die Meinung anderer, auch wenn sie nicht meiner Meinung sind.
Vielleicht wolte ich auch deswegn nie heiraten, weil ich mir einfach selbst genüge. Ich kann und wollte nur nie ohne einem Tier leben. Ich bin mit Hunden aufgewachsen, doch würde ich mir nie einen Hund in einer Wohnung nehmen. Da bin ich sehr verwöhnt, denn diese Hunde hatten stets einen ca. 3.000m² (KEIN Schreibfehler) großen Garten. (DSamals gab es ja noch nicht die langen Leinen, welche es heute gibt!) Deswegen besitze ich seit ca. 35 Jahren Zwergkaninchen. Sie laufen stets in meiner Wohnung frei rum, auch wenn ich nicht daheim bin und sie sind und waren ALLE zimmerrein.

Ich lerne gerne andere Menschen kennen, doch will und kann ich nicht 24 Stunden am Tag mit derselben Person zusammen sein. Heiraten w.o.g., doch Kinder wollte ich immer. Doch, sagte mir der Arzt nach meiner Blinddarmoperation (Ich hatte einen Durchbruch), dass ich vermuztlich keine Kinder bekommen kann.) Auch gut, ich liebe Kinder, doch sage ich mir, heute, gläubig wie ich bin, wer weiß was mir da erspart gebliebe
geblieben ist. Denn als ich noch in dem Slter war, wo man üblciherweise Kinder bekommt, gab es noch nicht so tolle Behinderteneinrichtungen wie heute. So, das war es mal wieder, was ich schnell sagen wollte. Nun gehe ich in die Sonne, an "meine" Isar (ich lebe ja in München). Tschüssie, Elisabeth
Hallo Monika ich würde gerne mit Dir schreiben!! LG Jürgen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren