Gar nicht einfach, einen Mann zu finden.
Gar nicht einfach, einen Mann zu finden.Foto-Quelle: © goodluz - www.Fotolia.com

Wo bitte sind die älteren Single-Männer?

Monika Preuk
Beitrag von Monika Preuk

Letzte Woche in einer bekannten Münchner Cafe-Bar. Ich hab mich mit einer Freundin getroffen, die seit sechs Jahren alleine lebt. Angenehmes Ambiente, gute Musik - und lauter Frauen.

Auch wenn Sie es nicht glauben: Kein einziger Mann, außer den beiden Kellnern, die außerdem vermutlich schwul waren. "Es ist eine Katastrophe und du kannst dir nicht vorstellen, in wie vielen Lokalen das so ist", stöhnte meine Single-Begleitung. Doch nicht nur beim Ausgehen, auch auf den Online-Dating-Seiten gibt es inzwischen massenhaft suchende Frauen, aber kaum Männer.

Auf jeden Single-Mann kommt eine Single-Frau


Eine Erklärung für dieses Phänomen gibt es auf den ersten Blick kaum. Denn gerade ab 50, müssten vor allem in Großstädten doch jede Menge frisch geschiedener Männer ihre Abende einsam verbringen und verzweifelt suchen nach einer Frau für den Rest ihres Lebens oder wenigstens für das nächste Wochenende Bei Durchsicht der Statistik zeigt sich jedoch, dass diese Vorstellung gerade noch für die Männer zwischen 50 und 55 Jahren stimmt. Da kommt tatsächlich - wenigstens auf dem Papier - auf jede Single-Frau ein Single-Mann. Doch danach gehts mit den Männern bergab. Ab 60 gibt es pro Single-Mann schon zwei entsprechende Frauen und ab 70 ändert sich das Verhältnis sogar auf vier zu eins! Die Ursachen sind bekannt: Männer werden früher krank und leben kürzer als Frauen.

Single-Männer sind abends zu Hause oder arbeiten


Die Frage bleibt dann noch, wo die 50-jährigen alleinstehenden Männer sind. Ganz einfach: Zu Hause oder in der Arbeit. Beides Refugien, die sich selten als Anbandel-Platz anbieten, falls Sie nicht sowieso bereits Kollegin oder Nachbarin sind. Oftmals kann man zwar lesen, dass Single-Männer auch sehr viel Sport treiben. Das kann ich so nicht nachvollziehen. Beim Wandern, Radeln und Schwimmen sieht man zwar männliche Einzelgänger. Die sind jedoch meist so verbissen in ihren Kraftakt, dass überhaupt keine Lust auf Kennenlernen aufkommt. Oder wer will schon einen Partner, der sich in der Freizeit ständig sportlich stählt und einen strengen Ernährungsplan einhält?

Cafetheke in der Tankstelle


Die einzige Chance für kontaktfreudige Frauen: Sie müssen den Mann dann greifen, wenn er sich zwischen Wonhung und Arbeitsplatz befindet. Also beim Einkaufen, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, an der Tankstelle (Tipp: Da stehen immer ein paar Exemplare verloren an der Cafetheke), auf der Post und allen anderen Locations mit Schlangenbildung...

Was sind Eure Erfahrungen? Wo kann die Single-Frau mit Sicherheit einen Mann kennenlernen? Hat es bei jemandem hier auf seniorbook schon mal geklappt - für mehr als ein Treffen? Und was meinen eigentlich die Männer dazu?