wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
All Inclusiv ist nicht mehr: Wann müssen Kinder ausziehen?
All Inclusiv ist nicht mehr: Wann müssen Kinder ausziehen?Foto-Quelle: © Ideenkoch - www.Fotolia.com

All Inclusiv ist nicht mehr: Wann müssen Kinder ausziehen?

News Team
Beitrag von News Team

Wir brauchen unsere Eltern. Wir brauchen deren Liebe und Geborgenheit. Und wir müssen auch mal verwöhnt werden. Man muss auch mal die Schnittchen geschmiert kriegen und das Aufräumen muss man auch erst einmal lernen. Nur wann ist Schluss mit der Betreuung?

Kindern seine Liebe zeigen, ist die eine Geschichte. Sie aber an sich binden und nicht loslassen ist eine andere. Es heißt immer, man muss seinen eigenen Weg finden. Das geht kaum, wenn die Mutter einem noch mit 36 Jahren die Wäsche macht oder jeden Sonntag das Mittagessen serviert.

Die natürliche Entwicklung eines Menschen duldet auch eigentlich keinen anderen Weg als den des Selbstständig werden. Wenn er denn richtig gefördert und begleitet wird. Dazu zählt auch, dass die Kinder das Hotel Mama irgendwann verlassen müssen. Nicht nur lokal sondern auch emotional. Aber wie geht das? Wie schafft man es, dass die Kinder selbstbestimmt leben und keine kleinen Prinzessinen und Paschas werden und bleiben.

Wann müssen Kinder ausziehen?

Umfrage zum Thema: Wenn die Kinder flügge werden

Und wie war das dann als die Kinder aus dem Haus waren? Traurig - oder geht es für Euch jetzt richtig los? Beantwortet bitte unsere Fragen zum Thema: Wenn die Kinder flügge werden. Herzlichen Dank!


72 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nach der Ausbildung sollten Kinder, wenn sie dann finanziell und beruflich Fuß gefasst haben, ausziehen. Mein letzter, knapp 18 Jahre, musste beruflich schon letztes Jahr ausziehen, als letzter etwas verwöhnter und umhegter, hat es ihm und auch mir richtig gutgetan.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Als die Lehre beendet war und ich Geld verdiente, mußte ich ein "Haushaltsgeld" abgeben. Mit 19 habe ich dann das Elternhaus verlassen und 300 km weiter eine Anstellung bekommen (50er Jahre!). Nachdem ich, bei Wochenlohn, mal vom Mittwoch bis Freitag kein Geld mehr hatte Essen zu kaufen hab ich gelernt!!!. Durch diese "Erziehung" glaube ich, sehr selbständig geworden zu sein....und heute geht mir nichts mehr ab, einschl. Familie, Kinder und ein gesichertes Umfeld. Lasst unsere Jungen Menschen Erfahrungen sammeln. Ich denke, unsere 2 Kinder stehen alle voll im Leben, vermutlich, nach eigenen Erfahrungen, haben wir es richtig gemacht! (Tatsachenbeschreibung, kein Eigenlob)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Von meinen fünf Kindern mußte ich nur zu einem sagen: "Du verdienst dein Geld und nun ist es Zeit auf eigenen Beinen zu stehen", Natürlich tut einem das Herz weh. Als alle noch da waren, war es doch am Schöönsten. Plötzlich ist man wieder ein eigenständiger Mensch, der sich ausschließlich um sein eigenes Fortkommen, seine Entwicklung, kümmern muß. Es gibt dann keine Ausrede mehr, von wegen "keine Zeit,muß mich um die Kinder kümmern."
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
kinder sollten wenn sie ihre ausbildung beendet haben von zu hause ausziehen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also ich weiß nicht wo das Problem liegt. Ich habe 2kinder und beide waren mit 20 aus dem Haus sprich sie standen auf eigenen Füßen. Als mein Mann vor 6janhren starb kam meine Tochter zurück und hat mich unterstützt. Mittlerweile habe ich einen neuen Lebensgefährten und meine Tochter wohnt immer noch bei mir. Ich bin aber nicht die glucken-Mutter. Wir sind eher eine Wg. Jeder macht seinen Kram selber fragt aber immer nach ob er für den anderen was mitwasche, bügeln oder einkaufen soll. Es funktioniert toll. Wir haben kein Hotel Mama aber eine tolle und vertrauensvolle Gemeinschaft. Lg ilona
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde Kinder müssen selbstständig werden. Wenn sie eine Lehre gemacht und einen guten Beruf haben ist es Zeit auf eigenen Beinen zu stehen und auszuziehen.. Bei meinen beiden Söhnen hat das gut geklappt und sie wissen auch das ich trotzdem jederzeit für sie da bin.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Unsere drei wollten (sehr früh) weg. Zwischen 17 u. 20. Sie waren selbständig und für die Anfangsprobleme gab es uns. Und es war gut so.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
na wann sollen die Kinder ausziehen?
ganz einfach, wenn sie für mich keinen Nutzen mehr haben,
sprich, - kein Geld vom Staat mehr kommt, - ich keinerlei geldwerten Vorteil mehr habe, - nicht mehr Bier holen gehen, - mir nicht mehr die Pantoffeln bringen, - mich nicht mehr bedienen von vorn bis hinten,
- ich sie nicht mehr zum betteln auf die Straße schicken kann, - Ihre Klamotten im Jahr mehr kosten als eine Kiste Bier und anfangen sich zu beklagen das es nur einmal in der Woche trocken Brot und Wasser gibt,
-------------- dann wird es höchste Eisenbahn das sie raus-fliegen.
ich habe meine drei Bälger - Punkt 0 Uhr nach Ihrem 18 Geburztag auf die Straße gesetzt, natürlich ohne Schuhe, denn die brachten noch ne Flasche Bier beim Nachbarn. Am liebsten hätte ich sie nackt ausgesetzt den Hemd und Hose, hätten beim Trödler auch noch paar Euros gebracht. Aber ich liebe meine Kinder, bin doch kein Rabenvater, gelle!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Goethe sagte einst ... wenn Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln jedoch wenn sie größer werden verleih ihnen Flügel. Man soll Kinder ziehen lassen wenn sie ihren eigenen Weg gehen wollen denn nur so lernen sie dass dieses Leben nun einmal kein Ponyhof ist. Dass sich Essen nicht selber kocht, Wäsche nicht selber wäscht und und und . Verantwortung kann man nur übernehmen wenn man auch in die Verantwortung entlassen wird. Wir lieben alle unsere 6 Kinder von ganzem Herzen, sind auch da wenn wir gebraucht werden, so wie es sein soll, sind jedoch froh dass sie alle ihr eigenes Leben führen, was wir immer noch nicht können denn wir ziehen einen unserer Enkel groß seit er ein Baby ist, er wird 9.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hatte eine sehr emotionale Bindung zu meinen beiden Söhnen. Das Loslassen fiel mir sehr schwer. Für mich brach jedesmal eine Welt zusammen. Ich schaffte es nur durch eine Therapie mein Leben wieder lebenswert zu gestalten. Inzwischen kann ich gut damit leben und genieße meine neu gewonnene Unabhängigkeit.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren