So sieht eine devote Thai-Bedienstete ohne eigene Meinung aus Frau
So sieht eine devote Thai-Bedienstete ohne eigene Meinung aus FrauFoto-Quelle: eigene Aufnahme

Devote Thaifrauen oder platte Vorurteile ??

Beitrag von wize.life-Nutzer

Ich bekam von Ingrid Fischer eine Antwort auf meinen zugegebenermassen etwas provozierenden Kommentar, die fuer mich ein Paradebeispiel fuer unueberlegtes Nachplappern von Vorurteilen gegenueber Thailaenderinnen und ihre "westlichen" Ehemaenner sind, dass ich das hier nochmal ansprechen moechte - wobei ich das "fernoestlich" durch "thailaendisch" ersetze

Die Antwort von Ingrid: "Fernöstliche Frauen sind devot, haben keine eigene Meinung, bedienen ihren Herrn und Gebieter von vorne bis hinten, sind sexuelle jederzeit bereit, geben keine Widerworte und sind meistens noch ein "Leckerbissen" für´s Auge.

Du suchst keine gleichwertige Partnerin, du willst eine Bedienstete, die dir das Leben so bequem wie möglich macht."

zitiert aus: https://www.seniorbook.de/themen/kom...f4f19000011

Fernöstliche Frauen sind devot, haben keine eigene Meinung, geben keine Widerworte

Thailaendische Frauen machen nicht jede Kleinigkeit zur prinzipiellen Frage, weil es ihnen selbst die Lebensfreude (sabai, sanuk) beeintraechtigt, und die eigene Meinung wird nicht dauernd in den Vordergrund geschoben, weil vieles fuer sie nicht wichtig genug ist, um deshalb einen Streit vom Zaun zu brechen. In Deutschland ist es oft umgekehrt - hier WIRD vieles erst dadurch wichtig, weil eine Prinzipienfrage daraus abgeleitet wird (das gilt fuer beide Geschlechter) .Vielen Maennern, die das im Sinne Ingrids missverstehen, fliegen dann irgendmal in Thailand die Fetzen um die Ohren - und da sind sie im Land des oftmals auch grimmigen Laechelns meist in einer ziemlich jammervollen Position. Ein verantwortungsvoller Mann, der das nicht schaebig ausnutzt, bekommt dagegen Dankbarkeit und Fuersorge ab, wie ich sie in Deutschland nie erlebt habe...und ich bin gluecklich, dass ich dies meiner vor einem Jahr an Krebs verstorbenen ersten Thai-Ehefrau durch sechs Jahre dauernde Fuersorge fuer sie waehrend dieser furchtbaren Krankheit umgekehrt auch geben konnte.

"Herrn und Gebieter"

Wer das ist, sieht man nicht selten an den schoenen Hausern, die nicht etwa am warmen tropischen Meer, sondern weit weg davon im Dorf der Frau stehen und wo der Gebieter Leine ziehen kann, wenn die Ehe scheitert...

"bedienen...von vorne bis hinten"

NA UND ? Oft ist es ja so, dass die Frau aus wenig vermoegenden Verhaeltnissen kommt und gluecklich ueber die endlich gefundene Sicherheit ist. Wenn sie dafuer im Gegenzug GERNE UND FREIWILLIG den Mann verwoehnt, der ihr dieses neue Leben ermoeglicht und vielleicht auch noch bereits vorhandenen Kindern eine Chance bietet, die sie sonst NIE bekaemen - was soll dabei negativ sein? Ich geniesse es ganz schamlos (aus europaeischer Emanzensicht), verwoehnt zu werden und meine Frau geniesst es, das tun zu koennen im Gegenzug zu dem, was sie mir zu verdanken hat - fuer sie ist es Freude, nicht mehr fuer ein paar Kroeten den ganzen Tag arbeiten zu muessen und trotzdem die Raten fuer ihr Secondhandmoped nicht bezahlen zu koennen, wenn nur das Kleinste dazwischen kommt...

"sind sexuell jederzeit bereit"

komplett daneben - natuerlich haengt es mit dem Alter zusammen und da der Altersunterschied in D/TH-Ehen oftmals deutlich groesser ist, kommen die "alten Saecke mit den jungen Frauen" eben nochmal in den Genuss eines "sexuellen Fruehlings". Aber wenn ich an meine Beziehungen mit jungen deutschen Frauen zurueck denke, als ich selbst noch ein Adonis war - NULL UNTERSCHIED ! Und auch hier wieder: und wenn schon - solange BEIDE ihre Freude daran haben.... - oder wird Sexualitaet nur durch einen groesseren Altersunterschied anruechig? Spiessertum laesst gruessen...

zu guter Letzt: "Leckerbissen" für´s Auge"

nochmal daneben - die Verteilung zwischen schoen-weniger schoen-unansehnlich ist in Thailand keinen Deut anders als in Deutschland. Natuerlich spielt Unerfahrenen der Reiz des Fremden gerne einen Streich, aber objektiv betrachtet ist das schlicht Bloedsinn - das wird sehr deutlich, wenn man eine Weile im Land lebt und der Blick allmaehlich weniger selektiv wird...

Bin mal gespannt auf die Antworten - Ingrid, machst du den Anfang oder bleibst Du bei Deinen Vorurteilen ?

Mehr zum Thema