wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Woran erkennt man einen guten Freund?
Woran erkennt man einen guten Freund?Foto-Quelle: © contrastwerkstatt - www.Fotolia.com

Woran erkennt man einen guten Freund?

Von Sonja Bissbort - Freitag, 29.08.2014 - 08:47 Uhr

Meine älteste Freundschaft geht nun ins 42. Jahr. Meine Freundin und ich kennen uns seit der Oberstufe. Wir haben zusammen studiert, viel erlebt, Gutes und weniger Gutes. Vor kurzem hat mich eine andere alte Freundin besucht, wir haben uns vor fast 30 Jahren kennen gelernt - zufällig während eines gemeinsamen Urlaubs. Und obwohl wir völlig unterschiedliche Leben führen und uns selten sehen, weil uns mehrere 100 Kilometer trennen, zähle ich beide Frauen zu meinen engsten Freundinnen und hoffe, sie nie zu verlieren. Wissend, sie tun mir einfach gut. Ihre Freundschaft ist wie ein Lebenselixier.

"Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten."


Diesen Satz schrieb die Dichterin Marie von Ebner-Eschenbach. Dieses Vertrauenkönnen und Wissen, dass der andere da ist wie ein Fels in der Brandung, ist in einer Zeit, in der Partnerschaften und Beziehungen so oft zerbrechen, ein unschätzbarer Wert. Umgeben von Freunden, aufgefangen von ihrem Da-Sein und Zuhören, finden wir die Ruhe in jedem Sturm.

Ich habe mich oft gefragt, was ist das Geheimnis, das Menschen zu Freunden werden lässt und Freunde bleiben lässt, auch wenn man sich selten sieht oder gar völlig unterschiedliche Auffassungen hat, streitet wie ein altes Ehepaar und den anderen so lässt, wie er ist.

Was eigentlich kennzeichnet eine echte Freundschaft?


Sind es wirklich die Jahre, die verbinden? Oder ist es einfach ein tiefes, nahezu unerklärliches Zusammengehörigkeitsgefühl? Sind es gemeinsame Erlebnisse und Erfahrungen, das Wissen, dass man durch dick und dünn gegangen ist, ganz offen und ehrlich sein kann? Dass der andere immer für einen da ist und wir in keiner Situation Masken aufsetzen müssen?

Und: Haben Männer andere Freunde als Frauen Freundinnen?

136 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Meine beste Freundin kenne ich nun schon 46 Jahre, wir haben uns während der Ausbildung kennengelernt. Leider war es uns nur vergönnt, in dieser Zeit nahe beieinander zu wohnen. Auch wenn wir uns manchmal Monate nicht hören, so ist es immer, als wäre es erst gestern gewesen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine einzige Freundin, die aber mit mir durch "dick u. dünn" geht, umgekehrt natürlich auch.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gute Freundschaft hält ein Leben lang . Aber hallo ,ich habe 4 Freunde , drei davon kenne ich schon 50 Jahre ,den 4. schon 60Jahre . Leider Leben wieder zum Teil 20 000 km auseinander , aber über Laptop ist das kein Problem .
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Respekt, Akzeptanz und Vertrauen und auch Verständnis sind für mich sehr wichtig. Unter Respekt und Akzeptanz verstehe ich in einer Freundschaft, dass mein Gegenüber mein unschönes Verhalten ihm gegenüber anpsricht und mir in Zukunft dabei hilft, dieses Verhalten abzustellen. Und das alles auf liebevolle Weise. Die Natur und das Wesen eines Menschen ist nicht zu verändern. Wer das versucht, hat nicht mehr den Menschen vor sich, den er mal interessant gefunden hat!!!Außerdem ist es sehr wichtig in der Freundschaft die gemeinsamen Ziele wie Interessen, ob man gegenseitige Dominanz oder die Gleichberechtigung bevorzugt, zu klären!!! All das ist die Basis für eine Freundschaft, Partnerschaft!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Respekt, Toleranz, Vertrauen und Verständnis spielen eine große Rolle. Solange alle Singel sind ist eine Freundschaft auf einer ganz anderen Basis als wenn jemand gebunden ist. Ich kann nicht von einer Freundin oder einem Freund erwarten, daß freundschaftliche Treffen noch genauso verlaufen wenn derjenige einen Partner hat. Letztendlich hat dieser Vorrang was jedoch nicht ausschließt, daß man mal telefonieren oder sich auch treffen kann,.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
liebe sonja,
ich habe vor einigen wochen eine jugendfreundin wiedergefunden, wir sahen uns das letzte mal als wir sechzehn waren.
ich ging in eine andere stadt, sie heiratete.
wir verloren uns aus den augen. nun hat sie mich wiedergefunden, wir haben uns wiedergefunden durch stayfriend, wir telefonierten stundenlang, es war, als wären wir nie getrennt gewesen.

es ist herzensverbindung, die freunde zu freunden macht.
Sonja Bissbort
Das freut mich sehr für Dich! Solche Herzensverbindungen verliert man nie und es ist wunderschön, wenn sie wieder gelebt und erlebt werden. GLG Sonja
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Echte Freundschaft fragt nicht nach Alter und Geld,sondern nach Hilfe in allen Situationen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gerade diese Erwartenshaltung ist es, die einem die Enttäuschungen beschert. Hat ein vermeintlicher Freund mal nicht das getan oder gesagt oder reagiert, wie man es erwartet hat, zweifelt man gleich an der Freundschaft.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
... ein Freund ist ein Mensch, den man so akzeptiert, wie er ist : ... mit all seinen Schwächen und Stärken, der immer da ist, wenn man ihn braucht (egal ob persönlich oder telefonisch) und der zu einem hält, besonders in schlechten Tagen ... !!!
Wie wahr das doch ist. Egal welche Entfernung oder Nähe zwischen Freunden ist. Man spürt ganz genau, der andere ist für mich da. Und nur das zählt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich dachte immer, eine echte Freundschaft zeichnet sich dadurch aus, dass jeder für den anderen "immer" da ist - egal in welcher Situation. Ich wurde nach über 17 Jahren Nachbarschaft und Freundschaft leider eines besseren belehrt: ich war immer da: ich hab halbe Nächte mitgeheult und mitgeweint, ich hab versucht, meine Freundin aus ihrer Depression zu holen.... ich war immer für sie da - irgendwann vor 10 Jahren hab ich ihr auch das Leben gerettet: Notarzt und Schlüssel zur Wohnung - ich wäre heute noch für sie da..., sie hat vor 20 Monaten unsere Freundschaft gekündigt - es war ihr zuviel, einmal in vierzehn Tagen mein Kätzchen am Wochenende zu füttern.... - ich bin ihr nicht böse.., ich denke, es kommt von dieser Depression, die sie seit langem hat..., ich konnte ihr nicht helfen - wir wohnen im selben Haus - wir haben uns seitdem nie mehr gesehen..., und trotzdem: für mich war es eine echte Freundschaft....., verstehen tu ich es heut noch nicht
Hallo ! Namensschwester
Auch ich hatte so eine langjährige Freundschaft. Finde toll von Deiner (Ich glaube man sagt Du im Netz) Seite aus für das große Verständnis was Du hast.
Was ich als Außenstehende nicht so sehen kann.
Es ist so wie bei mir abgelaufen und zwar war ICH immer da und ICH habe getan - bis ich gestreikt habe.
Da wurden mir mit einem Vorwand die Schlüssel abgenommen und nie wieder gemeldet.
( ohne Freundschaft zu kündigen )
Das hat auch nichts mit Depressionen zu tun-seit dem Selbstmord von meinem Sohn hatte ich auch Depression und mußte leider feststellen das viele so genannten "Freundschaften " kaputt gingen. Weil durch Therapie veränderte ICH mich.
Daher ist es mit meinen Beziehungen/Ehe zur Änderung in meinem Leben gekommen.
FREUNDSCHAFT in heutiger Zeit zu schließen, wo es Internet usw. gibt ist noch sehr viel schwieriger geworden.
Aber vielleicht könnt Ihr beiden ja doch noch nach einiger Zeit zu einander finden ? Viel Glück und LG. Angelika
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren