Ganz schöne Gratwanderung ohne Vorsorgevollmacht
Ganz schöne Gratwanderung ohne VorsorgevollmachtFoto-Quelle: Fotolia

"In guten, wie in schlechten Zeiten ... " - Wer glaubt daran? Ohne Vollmacht geht gar nichts!

Beitrag von wize.life-Nutzer

Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage sind rund 65 Prozent der Deutschen - von den jüngeren Befragten U 30 sogar 83 Prozent - der festen Meinung, der Ehepartner oder die nächsten Angehörigen könnten sie rechtswirksam beispielsweise gegenüber Ärzten, Banken, Behörden oder einem Pflegedienst vertreten, wenn sie durch Unfall, Krankheit, Bewusstlosigkeit oder gar Demenz die eigenen Angelegenheiten nicht mehr selber regeln können - genauso, wie man es sich ja mal geschworen hat: " in guten wie in schlechten Zeiten ...". Das ist aber ein fataler Irrtum! Und der kann ungeheure Konsequenzen haben, wie das Interview mit Rechtsanwalt Lutz Arnold im Video zeigt:


Da es zum Thema rechtssichere Vorsorgeverfügungen und deren sichere Hinterlegung bei ständiger Verfügbarkeit im Notfall oft noch sehr viel Unwissenheit, bestenfalls Halbwissen gibt, führen die BAFIS-Vorsorgeberater Halle (Saale) gemeinsam mit der Gesellschaft für Vorsorgeverfügungen mbH Dresden für Interessierte in Halle (Saale), Saalekreis und Umgebung bei der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland regelmäßig Informationsveranstaltungen zum Thema: "Raus aus der Betreuungsfalle! Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht - So mache ich alles richtig!" durch. Die nächsten Info-Veranstaltungen über Vorsorgeverfügungen finden am 16. Oktober 2014 statt. Teilnehmer können zwischen 3 Terminen wählen: 10.00, 13.00 und 16.30 Uhr. Aufgrund begrenzter Platzkapazität ist unbedingt Voranmeldung notwendig. Telefonisch unter 0345 / 3883-6 oder per E-Mail: bafis-partner@gfvv24.de - 3 Euro Teilnehmerbeitrag pro Person werden traditionsgemäß gespendet an den Förderverein "ProHandicap" e. V. in Halle (Saale).

Paracelsusstraße 21, 06114 Halle (Saale) auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen