Worte und Träume
Worte und TräumeFoto-Quelle: knipseline/www.pixelio.de

Worte und Träume

Beitrag von wize.life-Nutzer

So viele Worte, oft achtlos gesprochen,

so viele Schwüre, deren viele gebrochen.

So wenig Wirklichkeit, fast nur Fantasie,

Traum, den du träumst, erfüllt sich doch nie.

Zu wenig Vertrauen in dein eigenes Glück,

kannst Neues nicht bauen, ewig blickend zurück.

Auf dem Weg in die Zukunft so vieles versäumt,

gehofft und verloren, offenen Auges geträumt.

Die Straße nach vorne, blindlings verfehlt,

zu viele Zweifel im Herzen gequält.

Kein bisschen Mut für den zweiten Blick,

Chancen vertan, kommen niemals zurück.

Vergiss deine Wünsche, die uns einst vereint,

zu viele Tränen sind längst schon geweint.

Traum einer Liebe, längst resigniert,

viel zu lange nur Hoffnung geschürt.

Geduld hat ein Ende, es ist an der Zeit,

zu Kompromissen niemals wieder bereit.

Entschiedest dich längst, was wichtig dir scheint,

in Wirklichkeit hast du mich nie gemeint.


Foto: knipseline/www.pixelio.de