wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Auf den Spuren unserer Ahnen

Von wize.life-Nutzer - Montag, 20.10.2014 - 12:36 Uhr

Unter dem Motto „Auf den Spuren unserer Ahnen..:“ fand am vergangenen Wochenende der 66. Deutsche Genealogentag in und um das Ständehaus in Kassel statt. Mit einer vierköpfigen Abordnung, bestehend aus Rita Koch, Birgit Scheible, Konstanze Wandersleb und Clemens Kech war PRO HERALDICA vertreten. Neben der documenta ist Kassel vor allem als Wirkungsstätte der Brüder Grimm bekannt. Und so brachte uns das Programm des ersten Tages vor allem auf die Spuren der berühmten Märchensammler, welche vielerorts in Kassel anzutreffen sind. Unser Weg führte uns vom Museum Fridericianum, heutzutage das Epizentrum der documenta und einstiger Wirkungspunkt der Grimms, in die Straße Schöne Aussicht im einstigen Hugenotten-Viertel Obere Neustadt, wo die Grimms zeitweise wohnten und zweifelsohne einen eindrucksvollen Blick über die Karlsaue genossen. Weiter ging es zum heutigen Grimm-Museum, weiter zum entzückenden hugenottisch geprägten Frühstückstempelchen und hinauf zum Entstehungsort der neuen Grimm-Welt und zur Wilhelmshöher Allee. Letztere erlaubt in Ihrer Funktion als barocke Sichtachse den Blick auf die Herkules-Statue auf der Wilhelmshöhe. Trotz witterungsbedingt trüber Sichtverhältnisse waren die Umrisse des UNESCO-Weltkulturerbes zu erkennen.Ahnenforschung professionel

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren