wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Der zweite Frühling ­ nur so eine Redensart?

Der zweite Frühling ­ nur so eine Redensart?

Von Christine Kammerer - Donnerstag, 23.04.2015 - 09:25 Uhr

Der zweite Frühling steht vor allem für das Wiederaufblühen der Gefühle in der zweiten Lebenshälfte. Meistens - aber eben nicht ausschließlich - mit einem neuen Partner. Das Liebesglück treibt in diesem Lebensabschnitt oft weitaus buntere Blüten als in jungen Jahren. Aber warum ist das so?

Der Herbst des Lebens
Viele Menschen werden gerade um die 50 herum von dem Gefühl geplagt, das Leben sei nun irgendwie vorbei. Die Lebensaufgaben, die sich einst gestellt haben, sind erfüllt. Die meisten haben dann bereits eine Ehe oder langjährige Beziehungen hinter sich, sie haben Kinder groß gezogen und berufliche Erfolge verbucht. Und dann irgendwann stellen sie sich die Frage: was kann jetzt noch groß kommen?

Einsam altern?
Besonders alleinstehende Menschen quält dann mitunter die Aussicht, dass sie nun wohlmöglich für alle Zukunft auf ein Liebesglück verzichten müssten. Dass sie zu einem Leben in der immer gleichen Routine, ohne große Höhepunkte verdammt sind. Und dann passiert es manchmal ganz plötzlich – der Blitz schlägt ein und der Himmel hängt voller Geigen. Da sind sie wieder – die Schmetterlinge im Bauch.

Sie ereilen einen oft an einem Punkt, an dem man sich schon beinahe mit der Tristesse des einsamen Alterns abgefunden hat. Endlich weiß man wieder, wofür es sich zu leben lohnt. Die neue Liebe bringt jede Menge neue Lebensqualität und so viel mehr Lebensfreude – oft sogar mehr als in jungen Jahren.

Mehr Genuss, mehr Lebensfreude
Der Zweite Frühling ist nicht nur den Singles vorbehalten - immer wieder gelingt es auch Paaren, deren Liebesbeziehung schon lange auf Eis lag, ihre Partnerschaft neu zu beleben.

Paare, die sich erst in einem späteren Lebensabschnitt (wieder) finden, haben andere Prioritäten – sie können das Leben meist viel mehr genießen, weil sie wieder sehr viel Freiraum für sich selbst haben. Meist haben sich auch die Wünsche und Ansprüche an eine Beziehung geändert. Man weiß besser, was man braucht und was man will. Man achtet mehr auf seine eigenen Bedürfnisse und die des Partners, kümmert sich intensiver um die Beziehung.

Keine Angst vor dem zweiten Frühling!
Viele Frauen sorgen sich, weil sie sich nicht mehr attraktiv genug finden. Viele Männer wiederum plagt die Angst, nicht mehr ihren Mann stehen zu können. Doch die Sorgen sind meist unbegründet – potentielle Partner im gleichen Alter, die ernsthaft an einer Beziehung interessiert sind, kennen diese Ängste. Sie haben Verständnis dafür und sind bereit, Kompromisse einzugehen. Und: Sex ist für die meisten immer noch wichtig, doch im Alter gewinnen vor allem Nähe, Vertrautheit und Zärtlichkeit an Bedeutung.

Der zweite Frühling ist allemal ein großes Geschenk - nicht nur, weil er das Leben so sehr bereichert. Liebe im Alter trägt nachweislich dazu bei, dass man länger lebt und dabei auch noch gesünder und glücklicher ist als allein lebende Menschen gleichen Alters.

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das wäre der Idealfall sowohl für Ehepaare als auch für Menschen die allein sind. Wenn es Eheleute schaffen würden einen zweiten Frühling zu erleben, würde es auch nicht so viele Trennungen nach 25 Jahren geben (Dein Beitrag ) Wir haben es geschafft, doch dazu müssen beide Partner es wollen und die Machtkämpfe müssen gänzlich zu Ende sein.
toll, dass Ihr das geschafft habt!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Christinie, ich lese Dich immer gern….
Findest Du nicht, dass die Behauptung, das Leben sei um 50 herum irgendwie vorbei, sehr gewagt ist?
Ich finde, dass gerade ab 50 das Leben richtig Spaß machen kann, wenn der Mensch bereit ist, es zuzulassen…
Ich reagiere immer leicht allergisch, wenn der Umstand "Allein leben" schnell in einem Topf mit der "Einsamkeit" geworfen wird….der zweite Frühling zu erleben bedeutet nicht nur auch im Alter eine neue Liebe zu erleben…mit sich Eins sein, Lebensfreude verspüren und sich dem zuzuwenden, was man schon immer machen wollte……einfach nur die Zeit bewusst und intensiv nutzen und erleben….
Luisa - du hast recht ...ich denke und fühle genauso.....
Liebe Luisa, ich persönlich finde das überhaupt gar nicht, dass das Leben dann vorbei ist - aus guter und reicher Erfahrung - aber ich schreibe ja auch nur: viele denken, das sei so... zum Thema alleine sein und Einsamkeit habe ich übrigens auch schon mal was geschrieben: http://www.seniorbook.de/themen/kate...r-seele-gut
Christine ...deinen oben genannten Beitrag hab ich gelesen - nun kann ich dir zustimmen...dich verstehen.
Dankeschön und liebe Grüße
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Christine,
ich finde die Redeweise vom zweiten Frühling nicht sehr gelungen,
Es stimmt einfach nicht, weil diese Jahreszeit zwar ein Neubeginn symbolisiert, doch das eigentlich Schöne verschweigt.
Unser Leben symbolisiert die vier Jahreszeiten und das ist ein starkes Bild.
Besonders der goldene Herbst ist so wunderschön, ob nun mit oder ohne Partner auf einer Bank, umgeben vom Licht, der üppigen Natur mit ihren Früchten. Na klar auch mit dem HInweis, dass nun alles immer karger wird, biszur Erstarrung
So ist dieses wundebare Leben.
Und es spricht nichts gegen das Erwachen einer neuen Liebe in jeder Jahreszeit
Ich denke an den wunderschönen Spielfim : "Am goldenen See"
Einen zweiten Frühling im goldenen Herbst zu erleben gehört doch aber (auch wenn wir in Deinem Bild bleiben) zu den wirklich schönsten Dingen im Leben - mir gefällt das Bild, weil eine neue Liebe im Alter dem Frühling (wie er sich jetzt gerade zeigt) so sehr entspricht: das Ergrünen, Erblühen, sprießen - einfach neues Leben...
Christine, ich stimme dir zu, wenn der zweite Frühling in diesem Sinne genannt wird. Doch zu oft ist es ein lächerlich machen von älteren Menschen, die sich gefunden haben.
Das habe ich nicht bei dir gelesen, doch es schwebte für mich darüber. Darum wollte ich es noch einmal betonen das zu bedenken...
Ich persönlich kann so gar nichts lächerliches daran finden, liebe Margarethe, aber ich verstehe, was Du meinst! Schönes Wochenende
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren