wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Kann man Kindern das Lautsein verbieten?

Von News Team - Montag, 20.04.2015 - 14:09 Uhr

Gerade jetzt bei schönem Wetter kommt es in manchen Häusern zu einer Art Selbstjustiz. Bewohner, die am Wochenende in Ruhe die Sonne genießen wollen, fühlen sich von Kindern behelligt, die lautstark am Spielen sind - ohne sich um Ruhezeiten und Hausordnungen zu scheren.

Aber wer hat hier auf wen Rücksicht zu nehmen? Die Erwachsenen, die selbst daran schuld sind, wenn sie sich im Berufsleben so abhetzen, dass sie am Wochenende extrem ruhebedürftig und dünnhäutig sind? Oder die Eltern die ihre Kinder nicht mehr im Griff haben und die kleinen Tyrannen deshalb machen lassen, was sie wollen?

Kinderschutz oder Lärmschutz - was hat Vorrang?

443 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
man muss das in Kauf nehmen sie garantieren unsere Rente
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da bleibt einem ja die Spucke weg, Sie tun ja so als wenn man für Misshandlungen bei Kindern wäre.. Ganz im Gegenteil, Man möchte sie vor Schaden bewahren, denn man erlebt täglich, wie Kinder ungerecht bestraft werden. Woher sollen sie Selbstsicherheit und Vertrauen lernen, wenn man ihnen nicht früh genug den Weg dorthin gezeigt hat. Elisabeth Albrecht
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sicher nicht das normale Lautsein, wohl aber Rücksichtslosigkeit.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kindern das Lautsein verbieten ist genau so ein Schwachsinn wie den Menschen das Älterwerden verbieten.
Menschen, die kein Kinderlärm vertragen, sollten sich Ohrenstöpsel kaufen oder in die Wüste ziehen.
Recht haben Sie! Wir hatten früher ziemlich böse Nachbarn,deshalb weiß ich,wie schnell man eine Seele verletzen kann.Kinder müssen sich austoben,besonders im Freien.Oft bin ich dabei u.spiele mit ihnen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das ist unsere zukunft, kinder müssen sich entfalten können( wie waren wir früher)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kinder sind Kinder. Man muß sie anleiten aber nicht unterdrücken. Man sollte froh sein wenn Kinder spielen können. Das kann sich nur positiv auf die Entwicklung auswirken.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kinder sollen spielen und können auch laut sein. Man sollte ihnen aber auch schon sehr früh Rücksichtnahme beibringen. Das ganze Leben besteht aus Anpassungen. Angefangen vom Kindergarten über die Schule und die Lehre und erst recht im Beruf. Aber auch in der Familie kann man nicht immer mit dem Kopf durch die Wand. Deshalb mein Fazit: Schon in der Jugend lernen sich anzupassen und Rücksicht zu nehmen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich wohne in einer Kleinstadt, gehe täglich schwimmen, erlebe sämtliche Schulen beim Schwimmunterricht und kann nach der Lautstärke sagen, welche Schule gerade Unterricht hat.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich halte es für richtig, dass Kinder so früh wie möglich lernen, auf andere Menschen Rücksicht zu nehmen, dabei bezieht es sich nicht nur um den Lärm.
D A N K E Elisbeth, das trfft es ganz genau. Ich sage, wer Lärm (egal ob von Kindern oder estwaqs anderem) normal findet, ist selbst nicht normal. Man muß Kindern Grenzen aufzeigen, was ansonsten aus ihnen wird zeigen die Erfahrungen (in den Gefängnissen)
in der freien Natur, wo sonst kein Mensch weit und breit ist, können sich die Kinder gerne (laut) austoben, dort ist mir das egal, ansonsten muß man auch Kindern die Grenzen aufzeigen. Ich bin dafür, daß man Erziehungsberechtigte, welche Kinder zujeder Tages- und Nachtzeit laut toben lassen, restriktiv bestraft.
Es gibt Zeiten wo Kinder gar nicht laut sind. Aber Kinder brauchen auch mal Freiraum um toben und spielen zu können. Das rechte Maß an Spiel, Spannung, lernen, Ruhepausen sollte gefunden, und von der anderen Seite respektiert, oder akzeptiert werden. Ich finde es schlimm wenn ältere Paare sogar Familien anzeigen weil deren Kinder laut spielen, nicht mittags, sondern am Tage.
Man merkt immer wieder das manche keine Kindheit hatten . Das sind die jenigen die sich über Vögel auch auslassen wenn die zu laut singen. Ne Reinhard und Elisabeth
Ich kann Dir versichern Ludger, daß ich eine sehr schöne und auch harmonische Kindheit hatte, an die ich mich sehr gerne zurückerinnere. Ich wurde allerdings von meinen Eltern erzogen, wofür ich heute noch immer sehr dankbar bin. Ich habe als Kind gelernt, daß man auf andere Menschen stets Rücksicht zu nehmen hat, da auch diese ein Recht auf ein ungestörtes Leben haben.
ich wünsche Ihnen lebhafte Kinder. Als ich noch berufstätig war, war mein Leben eine Erholung. Wenn sie als Mutter und Ehefrau alles im Griff haben wollen, das ist Belastung pur.
Soviel Dummheit muss bestraft werden. Wir haben nur Vorgelebt und hatten weder Schulprobleme noch Ärger an der Uni. Inzwischen hat unser Sohn zwei Kinder und eine Frau, mit gleicher Ansicht und Beruf. Haben eine eigene Praxis und die Schwiegertochter leidet wie ich, im Beruf ist es leichter. Wenn ich meine Kinder den ganzen Tag nicht sehe und nicht weiß was sie tun dann gehen sie später auch Wege und tun was sie wollen.
Es ist schon richtig, wenn Kinder so früh, wie möglich lernen, Rücksicht auf andere zu nehmen. Aber zuerst müssten mal die Erwachsenen lernen, Rücksicht auf Kinder zu nehmen und respektvoll mit ihnen umgehen.
als unser Sohn klein war, habe ich nicht mal den Staubsauger angestellt, wenn er so vertieft gespielt hat.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Natürlich sind Kinder oft laut - ist doch ganz normal. Wer das nicht normal findet, ist selbst nicht normal! Gruss Eva
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren