wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Umfrage
Kinder mit 50 - ist das bald Realität?

Umfrage: Erstes Kind mit 50 bald Realität? Was haltet Ihr von Social Freezing?

Von News Team - Dienstag, 12.01.2016 - 13:46 Uhr

Laut einer am Montag vorgestellten Forsa-Umfrage stößt das sogenannte Social Freezing bei den jungen Deutschen auf immer größere Akzeptanz. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Unter Social Freezing versteht man das Einfrieren von Eizellen bei jungen Frauen. Auf diese Weise besitzen sie noch im hohen Alter die Möglichkeit, Kinder zu kriegen. Rund 31 Prozent der 1061 Befragten Männer und Frauen können sich vorstellen, die Furchbarkeitsphase mit Hilfe von Social Freezing zu verlängern. Knapp 33 Prozent halten das Verfahren für "grundsätzlich akzeptabel".

Derzeit liegt das Durchschnittsalter einer Mutter bei der Geburt ihres ersten Kindes bei rund 30 Jahren. 37 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass es in 20 Jahren zur Normalität gehören wird, im Alter von 50 Jahren noch Mutter zu werden. Auf diese Weise ließe sich für viele Frauen auch der Wunsch nach Karriere und Kind vereinbaren. Erst die Karriere, dann das Kind.

Was haltet Ihr von dem Verfahren? Ist Social Freezing eine gute Idee? Oder sollte man im hohen Alter keine Kinder mehr kriegen?

Social Freezing - eine gute Idee?

Ja, warum auch nicht?
9.3 %
Nein, so etwas ist unnatürlich.
75.7 %
Andere Antwort (Kommentar)
15 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.
Mehr zum Thema

57 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich finde es nicht gut im vorgeschrittenen Alter noch ein Kind zu bekommen.Man sollte in jungen Jahren andere Wege finden damit die Frau Kind und KARRIERE unter einen Hut bekommt. Es gebe Möglichkeiten aber die Gesellschaft und Politik müssten mitspielen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist doch fast immer abhänging von den gesellschaftlichen Um-und Zuständen.
Mit 19 Jahren hatte ich im Abstand von 11 Monaten schon 2 Kinder und mit 40 war ich Großmutter.
Es ist doch müßig später zu behaupten hätte,wäre ,wann.
Ich war halt eine junge Mutter und eben auch eine recht junge Großmutter.
Das bin ich beides heute noch mit Leib und Seele.
Ich bin glücklich schon so lange meine Lieben zu haben. Hätte ich mit 50 erst angefangen????? Hätte ich mich lange um die schönste Zeit meines Lebens gebracht.
Aber das ist etwas was ich fühlen muß und nicht terminisieren kann.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Damit sollte man erst gar nicht anfangen, lieber natürlich,
Ja, das stimmt aber ich finde das sollte jeder mit sich selber ausmachen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie irre ist das? Es hat schon seinen Grund, warum Frauen irgendwann nicht mehr gebärfähig sind. Ein Körper altert halt. Das ist das Eine. Und wenn das Kind erst einmal da ist, hat man auch nicht mehr das Nervenkostüm, nächtelang das Babyweinen oder -schreien auszuhalten (Koliken des Babys, das Zahnen u. a.). Das ist das Andere. Man hat im Leben schon viel zu viel erlebt und will irgendwann seine Ruhe haben. Das ist der Vorteil des Alters. Dass man gelassener und ruhiger werden kann und darf. Warum - um alles in der Welt - sollten Frauen im Alter noch Mutter werden wollen mit ihrem eigenen Leib? Wenn sie sich schon für ein Kind entscheiden: Es gibt genügend Waisen, die Hilfe benötigen. Babys, Kleinkinder, Teenager. Die WELT (!) ist voll von Kindern, die Hilfe benötigen. Da sollte der Egoismus für ein eigenes leibliches Kind heruntergeschraubt werden.
Wer spricht von Adoption? Es genügt, eine Pflegemutter zu sein und sich um Kinder zu kümmern. Eine Adoption ist doch nicht unbedingt nötig, um den Umgang mit Kindern zu pflegen. Es gibt auch genügend ältere Herrschaften, die sich Kindern als Oma oder Opa zur Verfügung stellen, um fremde Kinder zu beaufsichtigen.
Ja, oder so. Ein Hund ist sicher pflegeleichter. Die Erziehung ist vermutlich leichter und er gibt keine Widerworte.
Ja, das habe ich erkannt. Aber ich ziehe den Humor vor .
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein Mensch der Kinder liebt, wartet nicht 50 Jahre, um das erste eigene Kind in seine Armen zu haben!!
villeicht, aber nicht 30 Jahre.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Social Freezing halte ich für verantwortungslos seinen Kindern gegenüber, die dann Eltern im Großelternalter hätten.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn ich noch einen Kinderwunsch mit 50 Habe ist etwas in meinem Leben schief gelaufen, man lernt warscheinlich seine Enkelkinder nicht kennen, und die einem auch nicht , ist doch schade oder?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es geht garnicht, man muss auch an die Kinder denken, die mit den alten Eltern zurecht kommen müssen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Stellt euch mal vor, wie es aussieht, wenn die Kinder in die Schule kommen und die Eltern werden als Oma und Opa angesehen !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Natur weiß schon, warum sie bei uns Frauen eine Grenze zum Kinderkriegen gesetzt hat!
Es ist unverantwortlich, Kinder bekommen zu wollen, wenn man deutlich über 40 ist. Davon abgesehen, dass das Risiko für die Mütter zunimmt, ist es Kindern nicht zuzumuten, Mütter im Oma-Alter zu haben.
Man sollte nicht alles tun, nur weil es machbar ist...
Die Natur hat auch vergessen, das die Menschen mit 60 sterben.
Die Natur hat das nicht vergessen !! Die Natur kennt ihre eigenen Gesetze.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren