Umfrage
Künstlerische Hommage an Johannes Paul II. 2011
Künstlerische Hommage an Johannes Paul II. 2011Foto-Quelle: dalbera

Abstimmung: War Johannes Paul II. ein Heiliger?

News Team
Beitrag von News Team

Morgen, am 27. April ist es soweit. Papst Franziskus wird seine beiden Vorgänger Johannes XXIII. und Johannes Paul II. heilig sprechen. Im Bezug auf Johannes XXIII. begrüßen auch viele Nicht-Katholiken diese Auszeichnung. Der bescheidene und liebenswürdige Italiener aus einfachem Haus, "il Papa buono" (der gute Papst) steht für die Öffnung und Reformation der Kirche.

Etwas anders sieht es im Fall von Johannes Paul II. aus. innerkirchliche Kritiker werfen ihm seinen Umgang mit den vielen Missbrauchsfällen vor, die systematisch totgeschiegen wurden. Der Theologe Hans Küng führt außerdem den Umgang mit Frauen in der Kirche als Grund gegen die Heiligsprechung an. Johannes Paul hatte Diskussionen um das Priesteramt für Frauen autoritär für beendet erklärt.
Die Befürworter der Heiligsprechung kommen vor allem aus der polnischen Heimat von Johannes Paul II. und betonen seine entscheidende Rolle bei der Befreiung ihres Landes von der Sowjetherrschaft. Auch während seinem Pontifikat hatte er sowohl Kommunismus, als auch Kapitalismus scharf kritisiert.

Könnt Ihr die Heiligsprechung von Johannes Paul II. nachvollziehen?

Ja, er hat vor allem im Kalten Krieg viele Menschen inspiriert.
13.4 %
Grundsätzlich ja, aber der Zeitpunkt ist zu früh.
3.7 %
Nein, seine konservative Haltung war ein Rückschritt.
52.4 %
Das interessiert mich alles nicht.
30.5 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.