Gott sucht Gemeinschaft mit den Menschen

Beitrag von wize.life-Nutzer

Der Sabbat wurde für den Menschen gemacht und nicht der Mensch für den Sabbat. Und dies in mehrerer Hinsicht.

1. Als Gott den Menschen machte, machte er ihn nach seinem Bilde. Er wollte auf dieser Erde ein Gegenüber haben, mit dem er sich austauschen konnte. Der Sabbat war bereits nach der Schöpfung die Zeit, die Gott mit dem Menschen verbringen wollte. Darum hob er ihn aus der alltäglichen Beschäftigung heraus. Er ist ein Tag der Gemeinschaft mit Gott und dem Mitmenschen, ein Tag der Begegnung.

2. Wie uns allen bekannt ist, benötigt der Mensch Ruhephasen, um sich zu regenerieren. Der Sabbat ist die Zeit, in der er abschalten kann und darf von seiner Arbeit. Dies ist die Zeit, in der er auftanken kann, der Tag der Ruhe.

3. Gott, der Schöpfer kennt den Menschen und weiß, dass einfach nur abschalten nicht ausreichend ist, um wieder voll aufzutanken. Darum segnete er den Sabbattag. Segen ist die Zugabe Gottes zur Ruhe, die unseren Accu wieder vollständig auflädt, egal, wie tief er entladen war. Durch den Segen Gottes wird der Burn Out vermieden.

Wer dies erfahren will, braucht nur einen Versuch zu wagen, mit Gott zu ruhen. Er wird überrascht sein ...