wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Esoterik – Ersatz-Religion oder Weg in die Abhängigkeit?

Esoterik – Ersatz-Religion oder Weg in die Abhängigkeit?

Christine Kammerer
28.05.2014, 17:48 Uhr
Beitrag von Christine Kammerer

Esoterische Bewegungen haben in unserer Gesellschaft längst die Funktion von Ersatz-Religionen übernommen – sie stiften Sinn und zeigen neue Wege zu Selbsterfahrung und Erkenntnis auf. Doch die starke Faszinationskraft der Esoterik birgt auch große Risiken für labile Persönlichkeiten.

Religion ist ein Grundbedürfnis
Fast alle Menschen fragen sich nach dem Sinn des Lebens. Sie suchen nach geeigneten Wegen zu einer richtigen und guten Lebensführung. Sie sehnen sich nach Glück und Erfüllung im Diesseits und wünschen sich befriedigende Antworten auf die Frage, was dereinst im Jenseits mit ihnen geschieht. Die Antworten auf diese Fragen zu liefern, das war zu allen Zeiten und in allen Kulturen das Privileg der religiösen Kulte. Doch je weniger die Menschen im Glauben an traditionelle Religionen verwurzelt sind, desto stärker rückt die Esoterik in den Vordergrund.

Kann Esoterik abhängig machen?
Prinzipiell kann beinahe alles abhängig machen. Die unterschiedlichen Richtungen der Esoterik wie zum Beispiel die Astrologie sind an und für sich neutral. Es sind Theorien und Konstrukte, die sich einer Beweisführung entziehen. Man kann daran glauben oder eben nicht. Bedenklich werden esoterische Bewegungen erst durch Menschen, die diese Konstrukte mit einem absoluten und dogmatischen Anspruch vermitteln und sich dabei zu Gurus stilisieren und durch eine entsprechende Persönlichkeitsstruktur auf Seiten der Sinnsuchenden.

Die Sucht der Suchenden
Eine Gefährdung stellt die Esoterik vor allem für solche Personen dar, die kein gutes Selbstwertgefühl besitzen und nicht in sich gefestigt sind. Sie suchen umso intensiver nach Halt im Außen. Auf diese Menschen üben esoterische Strömungen eine besonders starke Sogwirkung aus, da viele dieser Bewegungen vorgeben, die Welt „erklären“ oder den „richtigen Weg“ zu Glück oder Selbstverwirklichung aufzeigen zu können. Sie geben (scheinbar) einfache und klare Regeln der Lebensführung vor und vermitteln damit (vermeintlich) Orientierung und Sinnhaftigkeit.

Gurus – Meister der Illusion
Gurus geben vor, Dinge zu wissen, die anderen verborgen sind. Dinge, die ausschließlich esoterisch „Erleuchtete“ wissen können - Menschen mit Charisma und außergewöhnlichen Fähigkeiten. Und Erleuchtung kann man in vielen Zweigen der Esoterik nur mit Hilfe eines „Meisters“ erlangen. Zum Erwerb der Fähigkeiten oder Erkenntnisse bedarf man der Führung durch einen Guru.

Gesunder Menschenverstand falsch verstanden
Meistens werden die esoterischen Wege den Suchenden als uralte Weisheitslehren und Erkenntnisse des „gesunden Menschenverstandes“ verkauft. Doch wie steht es um die Weisheit eines Menschen, der sich mit Haut und Haar der Esoterik verschrieben hat und seine Ideologie missionarisch predigt? Oder gar andere nur damit ausbeutet? Und wie gesund ist der Menschenverstand eines Abhängigen?

Esoterik ist ein Erkenntnisweg – einer von vielen…
Das perfide an der Esoterik sind nicht die Lehren selbst, sondern Meister, die ihre Macht missbrauchen und die Schwäche der Menschen ausnutzen, die sich ihnen unreflektiert unterwerfen. Die Theorien und Konstrukte der Esoterik können durchaus sehr inspirierend sein. Man kann sie zur Selbsterfahrung oder zur Meditation nutzen. Man kann eigene Vorstellungswelten erweitern und seine Wahrnehmung für die Realität schärfen.

Die Antworten auf die letzten Fragen werden wir nie erhalten. Die Suche sollten wir dennoch nicht aufgeben. Auch Esoterik kann ein sinnvoller Weg sein, zu sich selbst zu finden – wenn man sich immer die Tür zur Realität offen hält...

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich greife nur den Schlusssatz auf: Was ist denn "Realität"? ... wenn ich versuche, da etwas tiefer rein zu gehen, wird es schon schwierig.... und die Tür zur Realität? ... wenn ich mich nun ein klein wenig mit neuer Physik beschäftige... was ist real und was ist reine Illusion (Spiel des Gehirns)...
  • 21.05.2014, 09:15 Uhr
Christine Kammerer
Da machen wir dann aber ein riesengroßes Fass auf, das man in einem Kommentar gar nicht diskutieren kann, aber ich denke, mal gaz abgesehen von philosophischen Betrachtungen gibt es schon so etwas wie eine Realtiät, von der wir uns alles einig sind, dass sie existiert wie ich, du, mein Schreibtisch und mein PC...
  • 21.05.2014, 10:14 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Horoskope, Aberglaube und Wunderheiler ...

http://www.seniorbook.de/profil/pete...880048b4567
  • 20.05.2014, 18:23 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich denke, man kann es mit einem ganz bekannten Zen-Spruch ganz kurz auf einen Nenner bringen:
"Verwechsle nie den Finger, der auf den Mond zeigt, mit dem Mond!!!!!!!"
  • 20.05.2014, 13:02 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Esoterik wird ja heute meist nicht mehr im ursprünglichen Sinn von "Geheimlehre" benutzt, sondern bezeichnet verschiedene spirituelle Praktiken, unter anderem auch Yoga, Zen und Kontemplation.
Somit also auch Praktiken, die man bestimmten Religionen zurechnen kann: Hinduismus, Buddhismus, Christentum.
Daneben tummeln sich aber auf diesen Feld auch massenweise schwarze Schafe, die mit sehr viel Charisma Suchende oft um Haus und Hof bringen.
So gesehen kann davon durchaus eine Gefahr ausgehen.
  • 20.05.2014, 11:49 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren