Woher hatte Gott die Energie?
Woher hatte Gott die Energie?

Woher hatte Gott die Energie?

Beitrag von wize.life-Nutzer

Gott hat die Welt erschaffen. Aber wieso existiert Gott? Wie ist er entstanden? Dass er schon immer da war, behauptet er ja angeblich selbst, zumindest sagen das die Menschen, denen er angeblich die Worte in den Mund gelegt hat.

Aber kann er schon immer existieren? Könnte er das selbst überhaupt wissen, dass er allmächtig ist, schon immer existiert und dass es nicht noch eine größere Energie gibt, größer als seine eigene, die ihn erst erschaffen hat? Ist das, was Gott selbst als Ewigkeit begreift, in Wahrheit nur ein Mückenschiss auf der Uhr der wirklichen Ewigkeit?

Ist der Gott der zwei großen Weltreligionen, der ja auch der Gott der Juden ist, vielleicht ja nur ein ganz kleines Göttchen im Reigen einer ganzen Herde von gottgleichen Wesen, die in einer anderen Dimension leben als wir? Sind wir vielleicht nur das Spielzeug eines Gotteskindes, das seine noch weitaus mächtigeren Gotteseltern ihrem Filius zum Üben geschenkt haben? Sind die paar Milliarden Jahre, welche unser Universum existiert vielleicht nur ein ganz kleiner Abschnitt, die Zeit, in der das Gotteskind Lust hat, mit uns zu spielen, ehe es uns ganz nach unten in seine Spielzeugkiste verfrachtet und dort vergisst, oder uns ganz wegwirft? Gibt es vielleicht eine Art Götter-Ebay, über das wir längst an einen ganz anderen Gottesclan verkauft wurden? Vielleicht lagern wir ja auch längst in irgend einem Lager für gebrauchte Universen, bis wieder ein Gott uns für sein Kind hervorkramt?

Wieso glauben die meisten Menschen eigentlich es wäre so furchtbar einfach, Gott hat uns erschaffen und interessiert sich bis zum Ende für uns? Wieso sollte er denn? Wenn er wirklich so große Fähigkeiten hat, dann hat er bei uns doch sicher nur geübt und längst viel bessere Welten erschaffen. Aber das passt halt nicht ins Weltbild von uns und erst recht nicht in das der alten Kuttenträger auf den Spitzenposten der Kirchen.

Am Ende bleibt immer die Frage nach der Energie. Wenn es diesen Gott gäbe, dann bräuchte der eine Energie, um seine Pläne in die Taten umzusetzen. Woher stammt diese Energie? Weiß Gott das? Hat er sich für diese Energie bedankt? Betet er zu seinem Energielieferanten oder bezahlt er ihn? Womit bezahlt Gott seinen Lieferanten? Weiß Gott eigentlich, dass ich ihm auf der Spur bin? Wird er sich mal bei mir melden und mich für meine Klugheit loben oder wird er sauer sein und mich bestrafen. Oder hat er sogar Schiss, dass er Ärger kriegt, weil ich ihm auf die Schliche gekommen bin und so ein göttliches Geheimnis verraten habe, was auf ihn als meinen Schöpfer zurückfällt?

Wird er mich dafür töten? Oder wartet er, bis ich sowieso sterbe, was ich ja tun werde, so wie jeder andere Mensch auch.

Oder ist unser Gott vielleicht schon tot und wir treiben völlig frei und unbeherrscht durch das Weltall?

Ich glaube ja, es gibt diesen Gott als Wesen gar nicht. Aber ich glaube es wäre töricht anzunehmen, dass alles was wir bisher über unseren und den Ursprung des Universum wissen auch nur annähernd alles sein könnte. Wir wissen eigentlich noch nichts und wenn wir irgend wann mal wieder einen scheinbar göttlichen Hinweis kriegen, dann wissen wir nicht einmal, ob er die Wahrheit wäre. Kann ja auch alles gelogen sein.

Gut, dass wir auf manche Dinge bauen können, Stahl ist hart und zäh, Pudding schmeckt lecker und die Liebe unter den Menschen ist das Größte was es gibt, größer als jede Religion!

Mehr zum Thema