Traum und Wirklichkeit - Träume als Boten der Seele
Traum und Wirklichkeit - Träume als Boten der Seele

Traum und Wirklichkeit - Träume als Boten der Seele

Beitrag von wize.life-Nutzer

Ein Traum ist eine psychische Aktivität während des Schlafes und wird als besondere Form des Erlebens im Schlaf charakterisiert, das häufig von lebhaften Bildern begleitet und mit intensiven Gefühlen verbunden ist, woran sich der Betroffene nach dem Erwachen meist nur teilweise erinnern kann. Stickgold (2001) beschreibt Träume als „bizarre oder halluzinatorische mentale Aktivität die während eines Kontinuums an Schlaf- und Wachstadien einsetzt“. Krippner et al. (1994) beschreiben den Traum als eine Serie von Bildern, die während des Schlafes auftritt und oft verbal berichtet wird“. Der Neuropsychologe Hobson beschreibt den Traum als ''a form of madness“ (1998). Die Interpretation des Erlebten findet in der „Oneirologie“ (Traumdeutung) statt. Fantasievorstellungen und Imaginationen, die im wachen Bewusstseinszustand erlebt werden, werden als Tagtraum bezeichnet.
Träume offenbaren uns unser Unterbewusstsein. In ihnen verarbeiten wir unsere Gefühle, Ängste, Stress, Sorgen aber natürlich auch positive Erlebnisse und Empfindungen. Nacht für Nacht taucht der menschliche Geist in eine verborgene Welt hinab, aus der er mit einer Vielzahl bunter Bilder zurückkehrt. Träume, die beglücken und verwirren, die ermutigen und nachdenklich stimmen, rätselhafte Träume der Lust und der Furcht, der Stärke und der Schwäche sind Tag für Tag die Begleiter vieler Millionen Menschen auf der Welt. Doch die Bedeutung solcher Träume bleibt oft im Dunkeln. Oder aber die Entschlüsselung der Traumsymbole scheint so kompliziert, da sie offenbar nur mit entsprechender therapeutischer Unterstützung bewältigt werden können.

Die Geschichte der Traumdeutung
Vollständigen Artikel Lesen. »»

http://www.mugenko.de/2014/06/traum-und-wirklichkeit-traume-als-boten.html#more