Der Scheideweg am Ende uneres Leben
Der Scheideweg am Ende uneres Leben

Deine Sorgen kotzen mich an. Mein neues Smartphon und Urlaub vom Rentnerstress sind mir wichtiger

Beitrag von wize.life-Nutzer

Es ist schon seltsam das bei den Kommentaren zu meinem gesundheitlichen Zustand, meinen Behinderungen und Krankheit kein Wort verloren wird.
Fortgeschrittene Diabetes, meine seit 2006 defekte Bauchspeicheldrüse greift langsam meine inneren Organe, Magen Darm an, die Funktion meines rechten Armes lässt immer mehr nach, es ist mir leider nicht mehr möglich handschriftlich zu schreiben, sondern nur noch mit aufgelegtem Unterarm auf der Tastatur des Computer, das heißt sollte ich meine Rechnung für das Internet nicht mehr zahlen können, was immer realistischer wird. Wird mein letzter und einziger Kontakt zur Außenwelt abgebrochen und die Vereinsamung wird total. Da meine Gehbehinderung soweit fortgeschritten ist, das ich nur mit Mühe und viel Anstrengung mein Wohnung im ersten Stock verlassen kann, ist auch die Kontaktaufnahme mit anderen Menschen in diesem Leben stark eingeschränkt. All diese Tatsachen und Probleme werden in keinem Kommentar erwähnt. Es geht nur um eine kleine Spende im Gegenwert von drei Kugeln Eis. Von den Menschen hier bei Seniorenbook und draußen in der Welt die anscheinend überwiegenden in Wohlstand und sorgenlos leben, und die Mehrheit stellen. Drei Kugeln Eis einmalig und ich könnte für eine lange Zeit wenn nicht für immer befreit von meinen Altschulden, wenigstens finanziell sorglos leben. Mein Gesundheit ist so wie so dahin, und nicht mehr zu retten. Nur ein vorzeitiger Tod kann zum jetzigen Zeitpunkt meine Würde noch retten. Mein Motto Lieber in Würde sterben als in Unwürde leben.
So haben sich die Zeiten geändert in den Anfängen unsere Republik, haben wir zusammen gestanden, Heute in den Zeiten der Deregulierung der Banken und der Wirtschaft. Müssen die Menschen der Wirtschaft dienen, und nicht wie früher die Wirtschaft dem Menschen. Durch die Gier die eigenen Interessen im Überfluss auszuschöpfen, wird das Leid unseres Nächsten übersehen und ignoriert. Der Egoismus ist die Kraft die unsere Gesellschaft treibt. Aber eins steht fest sollte es einen Gott geben und wir unsere letzte Reise antreten, werden wir die Rechnung für unser Verhalten bekommen.

Karl-Kaufmann-Str.7, 53937 Schleiden auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen