wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Alle Künste tragen bei zur größten aller Künste, der Lebenskunst. Bertold Br ...
Alle Künste tragen bei zur größten aller Künste, der Lebenskunst. Bertold Brecht, 1898-1956Foto-Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Alle_K%C3%BCnste_tragen_bei_zur_gr%C3%B6%C3%9Ften_aller_K%C3%BCnste,_der_Lebenskunst._Bertold_Brecht,_1898-1956_-_de_.svg

Der Traum vom besseren Leben - kann man Lebenskunst lernen?

Christine Kammerer
Beitrag von Christine Kammerer

Die Zeiten werden immer schnelllebiger, das Hamsterrad dreht sich. Viele Menschen träumen von einem besseren Leben, während gleichzeitig ihre kostbare Lebenszeit ungenutzt verrinnt. Dabei besteht Lebenskunst einfach nur darin, das eigene Leben auch selbst in die Hand zu nehmen …

Eine Vielzahl von Ratgebern flüstert uns ein, wir müssten ständig glücklich und erfolgreich sein, doch wahre Lebenskunst kommt viel bescheidener daher: Würde es uns nur gelingen, den Alltag gut zu meistern und so zu gestalten, dass wir immer wieder einen Zustand der Zufriedenheit und Sorglosigkeit erlangen, dann wäre schon sehr viel gewonnen.

Philosophie der Lebenskunst
Seit der Antike zerbrechen sich die Philosophen den Kopf über die Kunst der guten Lebensführung. Die einen raten dazu, das Leben in vollen Zügen zu genießen, die anderen empfehlen Askese und Mäßigung. Heute gibt es keine allgemein gültigen Gesetze mehr. Zu unterschiedlich sind die Bedürfnisse. Und wir nehmen kaum noch jemanden ernst, der uns sagen will, was wir wollen sollen.

Selbst ist der Mensch
Wenn Diogenes nach der Lebenskunst gefragt wurde, fragte er einfach zurück: „Wozu also lebst du, wenn du dich nicht darum sorgst, schön zu leben?“ Denn die Frage, was genau denn nun ein gutes und schönes Leben ausmacht, kann ohnehin nur jeder einzelne für sich selbst beantworten.

Jeder von uns hat andere Bedürfnisse, Ziele und Wünsche. Der wahre Lebenskünstler kennt sie nicht nur- er verwirklicht sie auch. Er lebt sein Leben und gibt ihm immer wieder ein neues Ziel. Lebenskunst ist kein einmaliges, abgeschlossenes Projekt, sondern mitunter ein langwieriger und schwieriger Prozess. Ziele können sich ändern und viele große Kunstwerke bleiben unvollendet.

Sorge und Genuss
Beständiges Glück ist ein allzu hohes Ideal. Ein Leben ohne Sorge gibt es nicht. Doch selbst die Sorge hat einen positiven Aspekt: sie treibt uns an, für einen gewissen Grad an Sorglosigkeit zu sorgen. Denn die Sorglosigkeit ist die Grundbedingung für Genuss.

Wir können zum Beispiel für unsere Gesundheit sorgen. Damit ist nicht so sehr die Abwesenheit von Krankheit gemeint, sondern die Kunst, es sich gut gehen zu lassen, indem man für das eigene Wohlbefinden – seelisch wie körperlich – möglichst gut sorgt. Und die Sorge für sich selbst, das wusste schon Sokrates, ist immer zugleich auch eine Sorge für andere.

Krankheit und Tod
Wir haben nicht immer die Freiheit der Wahl. Krankheit, Leiden und Tod gehören zum Leben wie Glück und Genuss. Doch die Lebenserfahrung lehrt, dass uns mitunter gerade schmerzhafte Erlebnisse viel über die Kunst des guten Lebens lehren können. Mit Krankheit und Tod ist immer auch die Aufforderung verbunden, das Leben wirklich zu leben, es selbst in die Hand zu nehmen und nicht einfach so dahin gehen zu lassen.

Literaturtipp: Philosophie der Lebenskunst von Wilhelm Schmid


11 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
erst jetzt weiß ich, wer ich bin. Ich muss mich nicht mehr nach
Anderen richten und kann endlich so sein wie ich bin.
Kein Arbeitgeber der über mich bestimmt, wann ich was zu erledigen
habe. Wann und wieviel Urlaub ich bekomme.
Ich muss auch nicht mehr auf Biegen und Brechen mit jedem Nachbarn auskommen.
Ich habe gelernt auch Nein zu sagen und nicht jeden retten zu
wollen. Habe erkannt, dass ich auch ein wertvoller Mensch bin wenn
ich auch mal nein sage und mich nicht nur ausnutzen lasse.
Ich lebe nach dem Motto, "Was du nicht willst was man dir tut,
das füge auch keinem Anderen zu".
Sich selber zu mögen und zu akzeptieren wie man ist hilft ungemein
Zufrieden zu sein und das Leben zu genießen.
Wünsche nach mehr Geld, größeres Auto, Markenklamotten,
großes Haus und tollen Urlaub machen nur Unzufrieden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir haben selten die Freiheit der Wahl, was uns geschieht, aber wir haben immer - zumindest rein theoretisch, wenn uns der Blick dafür nicht durch innere Hindernisse verstellt ist - die wie wir uns dazu stellen und wie und mit welchen Gedanken und Gefühlen wir darauf reagieren.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Natürlich lässt sich Lebenskunst lernen!!! Ebenso, wie Glück und Liebe! Ich habe zwar sechzig Jahre alt werden müssen, aber ich bin ein lebendiges Beispiel dafür. Zuerst muss man(n)/frau wissen, wie es geht, bzw. welche Hindernisse in mir selbst, dem im Wege stehen. Das allein aber reicht nicht, denn ebenso wie in der Schule will das Gelernte immer und immer wieder geübt werden, bis es sitzt.
Wenn man(n)/frau es einmal kapiert hat, worauf es ankommt, dann ist es ganz unkompliziert und leicht, wird zu einer neuen guten Gewohnheit.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mit Verstand und Humor lässt sich das Leben recht gut meistern .Und Freude an den Dingen um uns herum ,dazu braucht es nicht viel-die Natur ,Familie Freunde achten und sich was Gutes tun ,was jeder auch darunter verstehen mag---und ganz wichtig--in der Tuhe liegt die Kraft .LG
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie soll man dieses Thema beantworten? Man muss das Leben eines einzelnes Menschen mit seinem Verhalten betrachten. Bei dem einen ist das vorhanden, bei einem anderen fehlt jenes, materiell und ideell.

Auf jeden Fall kann ich nicht ohne Aufmerksamkeit in jeder Hinsicht durch mein Leben "schlurfen", nach dem Motto, "es wird schon werden!"

Ich muss erst einmal mich kennenlernen, um zu wissen, wer ich bin und was ich will! Auch das geht nicht von heute auf morgen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
mein eigenes leben in die hand nehmen mache ich schon mein ganzes leben und viele andere sicher auch....und einreden lass ich mir schon garnichts ausser ich finde es gut was der andere meint....
das mit der kunst ..man sagt auch zu einen menschen manchmal er sei ein lebenskünstler weil er alles so packt...in seinem leben....u.m.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn man es versteht sich in die Zeit in der man lebt Einzuleben ,und
immer die Entscheidungen richtig trifft so wie sie erforderlich sind,dann
kann man einigermaßen Zufrieden durch das Leben kommen.
Aber das ist meiner Ansicht nach leichter gesagt als getan.Das Leben
unter Menschen und mit Menschen ist nicht einfach,da einfach jeder
Mensch anders ist,als der andere.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lebenskunst fängt für mich da an das man mit den Anforderungen des Lebens gelassener umgehen kann. Auch wäre es gut die Fähigkeit zu erlernen die eigenen Lebensumstände, die ja nicht immer ideal sind besser wahrzunehmen und zu gestalten damit man nicht Sklave seines eigenes Schicksal wird. Dadurch würde dann eine bessere Balance zwischen der eigenen Persönlichkeit und der bestehenden äußeren Verhältnisse entstehen. Man ist dann mehr mit sich und mit der Umwelt im Reinen. Dadurch würde auch in Stück innere Freiheit entstehen. Das wäre der Idealfall.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gesünder leben, erfolgreich sein - das muss nicht unbedingt auch besser leben sein.
Wenn ich zurückdenke, dann habe ich viele Entscheidungen treffen müssen. Einige waren richtig, andere nicht. Damit musste ich eben leben. Wenn ich mich wieder so entscheiden würde, dann würde ich zufriedener leben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hinzufügen ist dem Beitrag gar nichts.

Lebenskunst erlernen? Ja, kann man.
Lebenskunst ist das Ergebnis aus dem Umgang mit den Erfahrungen, die ich im Leben sammele.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren