~ Innerer Frieden ~
~ Innerer Frieden ~Foto-Quelle: privat

~ Innerer Frieden ~

Beitrag von wize.life-Nutzer

Lasst uns über die Qualität der Liebe sprechen, die man inneren Frieden nennt.
Diese Qualität der Liebe möchte jeder auf der Welt haben. Eine Welt, die voller Stress, Ängsten und Anspannung ist, macht es einem schwer, diese Qualität im Alltag zu erlangen und aufrecht zu erhalten. Und deshalb erfahren die Menschen niemals wahren Frieden.
Frieden ist ein tiefgehendes Gefühl vollständiger Zufriedenheit und Sicherheit. Er ist die Gewissheit, alles zu haben, was man jemals brauchen mag, das Vertrauen in den eigenen Wert und die innewohnende Würde.
Frieden bedeutet zu fühlen, dass man die Fähigkeit hat, jederzeit das innere Gleichgewicht zu erlangen. Und das lässt einen die Bereitschaft begrüßen und ausdrücken, in völliger Einigkeit mit anderen zu leben. Damit wird der Frieden in die Welt zurück gespiegelt, denn nur wenn man mit anderen zusammenarbeitet und die anderen als die eigenen Schwestern und Brüder betrachtet, kann Frieden erlangt werden.
Herrscht wahrer Frieden, dann ist alles möglich; wie die Erfahrung von Liebe, Mitgefühl und Vergebung untereinander. Frieden entsteht, wenn man zusammen an einem Strang zieht und danach strebt, in spirituellem Einklang von Weisheit und Mitgefühl zu leben, die dann von jedem auf seiner persönlichen spirituellen Reise ausgestrahlt werden.
Wenn jemand den anderen liebt wie sich selbst, dann verkörpert er die Qualitäten des Mitgefühls und der Harmonie und er sendet dies in seinen Einflussbereich aus.

In allem was wir tun, es ist stets wichtig, den Frieden im Inneren zu finden. Und das ist es, was erkannt werden muss, egal wohin einen die persönliche spirituelle Reise führt.
Frieden beginnt stets im Menschen und strahlt von ihm in die äußere Welt aus. Der innere Frieden erfordert, dass man sein Leben mit dem höchsten Respekt und Hochachtung für alles Leben lebt, dass es einem Freude macht, auf eine friedvollere Welt hinzuarbeiten und voller Vertrauen vorangeht, um diese Vision zu verwirklichen.
Und dazu muss man an sich selbst glauben, egal wo einen die Vision hinführt. Man muss zur lebendigen, atmenden Manifestation dieser Vision werden, denn niemand wird eine friedliche Welt finden, wenn er nicht zuerst daran glaubt. So jemand muss den Worten Taten folgen lassen und sich nicht nur passiv zurücklehnen oder alles, was um ihn und auf dem Planeten passiert, ignorieren. Er muss bereit sein zu handeln, voran gehen und seinen Teil dazu beitragen, Frieden in die Welt zu bringen.
Er muss den Frieden bringen, indem er beharrlich durch seine täglichen Übungen seine Motivation aufrecht erhält und jeder der zahllosen Gelegenheiten, die ihm geboten werden ergreift, um seinen Planeten zu heilen, während er zur Verkörperung seiner mitfühlenden Natur wird. Er muss ununterbrochen daran arbeiten, die Realität der Liebe des Friedens in seiner Welt geschehen zu lassen und der Welt diese Schönheit des Friedens aufzuzeigen.

Ein jeder ist dazu aufgerufen, aktiv seine Vorstellungskraft und Kreativität zu gebrauchen, um nach der Welt der Träume zu streben und dabei seine Neigung zu zweifeln mit dem Vertrauen, dass für den der glaubt, alles möglich ist, im Zaum zu halten.
Er sollte in seinem eigenen Herzen nach Frieden und Liebe suchen und darüber reflektieren, wie er diese Liebe noch besser für seinen Nächsten ausdrücken kann, um schließlich in eine Welt liebevoller Gemeinschaft geführt zu werden.
Dazu ist es grundlegend, den spirituellen Schatz des inneren Friedens zu erlangen. Es gibt keine Umstände in dieser Welt, die einem Menschen ohne dieses innere Streben diesen Zustand des ursprünglichen Friedens schenken kann, denn dazu muss das Innen und Außen in harmonischen Einklang gebracht werden.
Ein Mensch, der vergibt, der ganzen Menschheit gegenüber wohlwollend ist und Barmherzigkeit übt, ist ein Friedensstifter. Alles, was so jemand sagt und tut, gereicht den Menschen um ihn zum Segen. Er strahlt den inneren Frieden aus, den er im Inneren erlangt hat und ist von einer Sphäre des Friedens umgeben, egal welche Unruhe um ihn auf der Welt auch sein mag.
Er ist wie ein Fluss der Liebe und des tiefen Vertrauens, der von ihm ausgeht und je mehr dieser Frieden von einem Menschen zum anderen strömt, umso tiefer und breiter wird dieser Fluss. Der Frieden wird in die Welt kommen, wenn genug Menschen diesen inneren Frieden gefunden haben und dann im Außen manifestieren.

Wahre Botschafter des Friedens sind freigiebig. Sie sind freiwillige Helfer in ihrer Gemeinde und üben sich in Freundlichkeit. Sie geben anderen ohne jede Erwartungen, etwas dafür zurück zu bekommen. Der Akt des Gebens lässt das Herz zufriedener sein und erhebt den Geist. Zu geben ist eine innere Ehrung Gottes.
So jemand liebt sich selbst und alle Lebensformen und ist mit sich selbst im Reinen. Er ist offen für alles, und in einer feinen Weise anderen gegenüber freundlich und hilfreich. Er ist konstruktiv und praktisch und nimmt sich auch Zeit zum Entspannen, lernt Positives aus den Ereignissen und Enttäuschungen in seinem Leben. Er vergleicht sich nicht mit anderen, denn er weiß, dass er in dieser Welt einzigartig ist.
Er wertet nicht und ist ehrlich zu sich selbst und seinen wahren Bedürfnissen gegenüber. Er ist sich im klaren darüber, was er von sich selbst und anderen erwartet. Er ist anderen dienlich, denn er hat erkannt, dass wahres Glück nur gefunden werden kann, wenn er aufhört sich über sich selbst zu sorgen und anfängt, den Menschen um sich zu helfen. Seiner Familie, seinen Mit-Arbeitern und Freunden zu helfen, gibt seinem Leben Bedeutung und Freude.
Er schätzt die Liebe, den Mut, das Mitgefühl, die Freigiebigkeit und Freundlichkeit in sich selbst, da sie ihn dem eigenen Frieden und dem eigenen Glück näher bringen. Das ist wahrlich die Liebe des Friedens, die so ein Mensch manifestiert.

Seinen Inneren Frieden zu leben, erfordert im Jetzt zu sein, denn Frieden und Zufriedenheit werden dann erlangt, wenn man das Beste aus dem Moment macht.
Man braucht dafür auch die Zeit der Stille, denn dies ist eine wahrlich wundervolle Erfahrung, die die Macht dazu hat, einen Menschen zu transformieren und ihn im Kern seines Wesens zu berühren, den Teil im Menschen, der mit der Realität und der Existenz selbst verbunden ist.
Stille ist Erneuerung, denn sie erlaubt einem Menschen er selbst zu sein, in sich zur Ruhe zu kommen und diesen inneren Frieden zu finden. Und indem er diesen inneren Frieden erlangt, antwortet er auf das Leben und reagiert nicht nur.
Dem Leben zu antworten bedeutet mit dem Bewusstsein zu handeln, was in diesem Moment gebraucht wird, bedeutet der Eingebung zu folgen, die weder von Erinnerungen an Vergangenes noch von Erwartungen und Ängste über die Zukunft behindert wird.
Indem sie die Freundlichkeit anderer dankbar wahrnehmen, werden sie sich bewusst, wie wichtig dies im Alltag ist und entscheiden sich dem zu folgen.
Wahren Frieden zu fühlen bedeutet in der Lage zu sein, das anzunehmen, was ist, bedeutet in jeder Situation die Stimme des eigenen Egos zu entlarven und abzulehnen, wissend, dass der einzige, den man ändern kann, man selbst ist.
Frieden entsteht aus dem inneren Wandel, denn wenn eine heitere Klarheit und bedingungslose Liebe das Herz erfüllt, weiß man, dass man nicht mehr zurück kann und will, denn man wird nicht mehr auf das verzichten, was man gefunden hat - diesen Frieden im Inneren, den man sein ganzes Leben lang gesucht hat. Dadurch und durch die täglichen Übungen und guten Gedanken, erschaffen alle eine friedvollere Welt.

Ich gehe nun und segne einen jeden von euch mit dem Wunsch, dass ihr den tiefen inneren Frieden findet, der beständig sein mag, egal vor welche Herausforderung euch euer Leben auch stellt.

ICH BIN Erzengel Gabriel
... ... ...
EE Gabriel durch Marlene Swetlishoff, 24.07.2014, http://www.therainbowscribe.com/
Übersetzung: Stephan Kaula
Quelle deutsch: http://www.torindiegalaxien.de/00gab...abriel.html

Für mich sehr stimmig .. ich freue mich auf eure Kommentare
Liebe Grüße Brigitte

Mehr zum Thema