wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Antwort
Antwort

Antwort

Von wize.life-Nutzer - Freitag, 19.09.2014 - 18:03 Uhr

In meinem SB- Beitrag vom 28.07.14 'Religion... wozu?' stellte ich zum Schluss ein paar Fragen. Unter anderem diese:
Was, wenn es Gott doch gibt, sich immer wieder bemerkbar machte, aber die Menschen es nicht verstehen und deuten konnten?

Mir ist sie nun beantwortet worden:
Wir verstehen IHN nicht richtig.

Gestern ist mir die Information zu dieser Homepage zugekommen:

http://liebevoll-wei.se/Gespraeche_mit_Gott.html

Die Botschaft ist denkbar einfach, wie spÀtestens am Ende des Films erkennbar wird.

Ich wĂŒnsche viel Freude beim Zuschauen


PS.: Die ersten paar SĂ€tze im Film sind in amerikanischer Sprache, dann wird synchronisiert.

Mehr zum Thema

24 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Oh, Danke
Hallo Arno, Du scheinst ein wenig wortkarg zu sein?

Sind Dir die BĂŒcher von Walsch bekannt?
Ja im Herbst gibt es eine menge Arbeit außen und da DrĂŒcke ich nur Und die BĂŒcher habe davon gehört...
Aha. Die Smilies ersparen so manches.
Wenn es Winter ist und die Arbeit draußen ruht, hast Du bestimmt Zeit, um sie Dir zu GemĂŒte zu fĂŒhren.
Du hast recht man sollte sich manchmal mehr Zeit nehmen und etwas dazu schreiben nur einen kleinen Kommentar das lockert alles etwas auf Wir könnten ja Freunde werden wenn Du willst ich schicke Dir einmal eine Freundschaft Anzeige ....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Hörbuch ist leider fĂŒr einen Tag zu lang. Ich werde mir die BĂŒcher kaufen.
Stimmt. Und dieser Verstellbalken lÀsst sich bei ca. 2 Std. nicht mehr dorthin ziehen. Aber auf Youtube git es das 1.Buch in 4 Teilen als Hörbuch. Der film ist dort auch nochmal zu finden.
Ich habe jetzt eine Stunde zugehört und es ist faszinierend.
Ph schön. Das freut mich, dass es Dir gefÀllt. Faszinierend ist genau der passende Ausdruck. Mir ist es auch so gegangen und geht auch noch so, bin mit 2. Buch fast fertig. Unglaublich, was da alles zu lesen ist.
Mich wĂŒrde es sehr interessieren, wie es Dir in einiger Zeit damit geht.
Weißt du, ob man das bei Amazon bestellen kann?
Ja, ich denke schon. Book-Looker hat die BĂŒcher bestimmt auch. Ich lese gerade die PDF-Dateien, werde die BĂŒcher zum Nachschlagen und kommentieren/Vermerke machen, aber auch noch kaufen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Neuer Anfang, bzw. Fortsetzung Diskussion im Beitrag von Alfred Richards 'Gottes Wille ist nie geschehen'
Meine Frage galt Buddah und Manitou im Vergleich zu Gott. Dass hier ein Vergleich schwieigr ist, ist klar. Dennoch denke ich, dass Gott den Menschen jene Hinweise geschickt hat, die sie haben verstehen können.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gott hat uns in die totale Freiheit entlassen. WIR entscheiden was wir tun wollen; Gutes oder Böses, Gescheites oder Dummes, und er hindert uns an nichts. Es liegt an uns, diese Freiheit zu nutzen, um allen nahe zu bringen: "Achtet einander und begegnet euch in Ehrfurcht und macht keine Unterschiede zwischen den Rassen und Geschlechtern.......BenĂŒtzt euch nicht gegenseitig wie man eine Sache benĂŒtzt, die man wegwirft wenn sie nicht mehr gebraucht wird. Das ist schamlos und eurer unwĂŒrdig." Zitat aus "Gott will Adam und Eva." http://maya70.wordpress.com/ Diese Schrift, ein "in Worte gegossener Gedankenfluss", erhebt keinen Anspruch auf alleinige Erkenntnis, möchte aber zum Nachdenken anregen, und bei weiterer Verbreitung auch positiv auf ein friedliches und achtvolles Miteinanderleben der Menschen hinwirken. ï»ż
Unter dem gleichen Link: "Gott, das Verkannte-Wesen" und "Warum es uns gibt". Keine Theologie, nur poesievolle Philosophie.
Genauso ist es, Walter. Die totale Freiheit, die wir nutzen können. Es kommt lediglich darauf an, dass wir möglichst im Vorhinein die Konsequenzen bedenken und im Nachhinein sie auch tragen. Eine unglaublich einfache Sache, die, wie ich meine, verkannt wird. Ich lese gerade noch immer an diesem 1. Buch, s. Link. Einerseits wirkt es teilweise etwas kompliziert, dann aber auch wieder extrem einfach. Ich gehe jede Wette ein, dass viele Menschen schon vieles derartiges, oder gar gleiches gedacht haben, aber aufgrund der Situation, bzw. Gesamtsituation wieder verwarfen.
Das Ding ist, jedesmal, wenn man etwas fĂŒr sich positives erfĂ€hrt, ist man in der Verantwortung, dies umzusetzen und auch weiterzugeben.
Den 'Gedankenfluss' habe ich nun gelesen. Bis auf die Bescheibungen des 'Bösen' ist die Abhandlung quasi deckungsgleich mit 'GesprÀche mit Gott'. Sehr interessant.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn es einen Gott gibt, hat er hier auf diesem Planeten, noch nie etwas getan, wenn es einen allmÀchtigen Gott gibt, ist es ihm sicherlich egal, ob wir ihn anbeten oder sonstwas, wenn es einen Gott gibt, kann er nicht gut sein...sondern das genau Gegenteil.
Du darfst das fĂŒr Dich ganz allein entscheiden. Schau Dir gerne den Film an und sowohl Hörbuch als auch PDF-Datei stehen ja zur VerfĂŒgung.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was hast Du da fĂŒr eine Seite angegeben. versteckt/ ohne Inpessum, kommt mir vor wie eine radikale Christliche Seite, vorsichtshalber mal in Schweden angesiedelt. Das ist keine Referenz.
Wenn damit die Existenz von Gott veranschaulicht werden soll, na es wird immer einfallsloser.
FĂŒr die Seite ĂŒber nehme ich keine Verantwortung. Den Film kannst Du auch auf Youtube anschauen. Ich weiß nicht, ob es einfallslos ist. Wenn Du es sagst...
Das kommt mir wirklich wie extremes Christentum vor, davon sollte man sich distanzieren, aber ganz ganz weit weg.
Der Autor der BĂŒcher, um den es im Film geht, dessen Erlebnisse gezeigt werden und warum er letztlich die BĂŒcher schrieb, hat keine Sekte gebildet, antwortet, wenn er gefragt wird. Es geht nicht um Religion, sondern nur um Gott und Erkenntnis, vor allem in das eigene Leben. Nicht mehr und nicht weniger. Ich kenne die BĂŒcher noch nciht und bin gerade dabei, mir diese anzuhören. Dauert Stunden, aber ich muss Pausen einlegen, habe weder die Zeit noch so viel KapazitĂ€t, das alles aufzunehmen.
Weißt Du, ich schaue mir vieles an, bevor ich mir ein tatsĂ€chliches Urteil erlaube. Es ist wie mit dem Essen, was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht. Nein, ich probiere gerne neues und was ich gut finde, nehme ich fĂŒr mich. Der Inhalt des Filmes hat mir jedenfalls gefallen. Und nun bin ich weiter neugierig.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren