Die fiese Tour des allmächtigen Gottes

Beitrag von wize.life-Nutzer

Da war also Nichts und mittendrin, oder auch über allem ein allmächtiger Gott. Der hatte Langeweile oder aus irgend einem anderen Grund Lust, etwas zu erschaffen. Da baute er ein Universum zusammen und hauchte der Materie auch Leben ein, schuf Tiere und auch den Menschen, damit er ihm Vorschriften machen und über ihn wachen konnte.

Und dieses Vorgehen lobpreisen manche Menschen auch noch? Ja wer sind wir denn? Sind wir so blöd und loben auch noch unseren Herren dafür, dass er uns so klein und hilflos gemacht hat, so anfällig gegen Krankheiten und so unvollkommen?

Wenn dieser Gott wirklich allmächtig war, also die Fähigkeit hatte, zu erschaffen, was immer er wollte, warum hat er dann nicht gleich ein paar ihm ebenbürtige, allmächtige und allwissende Wesen erschaffen? Warum, wenn nicht um uns zu quälen, hat er uns so winzig und so unvollkommen erschaffen?

Nein, wäre ich dieser allmächtige, mit allen Mächten die nur denkbar sind, ausgestattete Schöpfer, ich hätte es besser gemacht. Ich hätte mir eine vollkommene, vor Liebe und Respekt zueinander nur so triefende Truppe zusammengestellt, mit denen ich in aller Ewigkeit ein himmlisches Leben hätte führen können. Gotteskinder hätten wir miteinander zeugen können, die ebenfalls allmächtig, voller Liebe und Vernunft aufwachsen und ihrerseits wieder eigene allmächtige und vollkommene Götter zeugen und großziehen hätten können.

Ja, wenn man schon allmächtig ist, dann sollte man es auch richtig machen und nicht so sadistisch wie es dieser Gott getan hat, den sich die Menschheit ausgedacht hat.

Gut, dass ich nicht an diesen Gott glaube, sonst müsste ich jetzt harte Worte für ihn finden, die alle gottgläubigen Schäfchen verwirren würden.

Sollte es aber wider aller Vernunft und entgegen jeder Wahrscheinlichkeit wirklich so einen Gott geben, dann frage ich ihn hiermit: "Was hast Du dir nur dabei gedacht?"