Mein inneres Kind
Mein inneres KindFoto-Quelle: U. Herbert/www.pixelio.de

Mein inneres Kind

Beitrag von wize.life-Nutzer

Ich blickte weit in die Ferne...da sah ich dich.

Klein warst du, ängstlich, mit großen Augen.

So viele Jahrzehnte hatte ich dich übersehen,

dich einfach links liegen gelassen,

mich nicht um dich geschert...

Ich habe schon mehr als ein halbes Leben gelebt,

mehr schlecht als recht, jedem wollte ich es recht machen.

Dich habe ich dabei übersehen, war blind für dich!

Gelobt sei was hart macht, so war meine Devise

und es hat mich hart gemacht und..verbittert...

So gingen viele, viele Jahre dahin,

in denen ich mich einsam fühlte, so angstallein.

Ich habe gekämpft und oft verloren,

ich habe geliebt, an vielen Orten,

ich habe gehofft, auf ein Wunder...

Heute, nach über sechzig Jahren,

habe ich dich wiedergesehen,

mein schluchzendes, trauriges Kind.

Nun erst wurde mir bewusst,

was ich dir angetan habe...

Jetzt erst bin ich in der Lage,

dich anzunehmen, als einen Teil von mir,

dich zu wiegen und zu trösten,

dir meine ganze Aufmerksamkeit zu schenken,

denn du bist das Wertvollste, was ich besitze.


Foto: U.Herbert/www.pixelio.de