wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Anspruchsvolle Schönheit / Kunst - warum hat sie so wenig Klicks?
Anspruchsvolle Schönheit / Kunst - warum hat sie so wenig Klicks?

Anspruchsvolle Schönheit / Kunst - warum hat sie so wenig Klicks?

Beitrag von wize.life-Nutzer

Gerade vorhin habe ich am Schwarzen Brett dieses Thema gelesen. Es hat mich sofort inspiriert und hier meine Sichtweise:

Um die Wahrnehmung zu schulen, bedarf es Übung.

Wo und wie übe ich?

Übe ich am fremden Gegenüber (Mensch oder Sache), bin ich immer davon abhängig, dass:
dies vorhanden ist,
dass er / sie / es kooperativ ist,
dass er / sie / es Zeit hat,
und eine gewisse Basis hat, auf die ich mich verlassen kann. Und nicht zuletzt: Wo setze ich mit meinem Anspruch an?

Das sind viele Faktoren und machen "abhängig". Liefern natürlich auch die Beweggründe, warum ich es gerade jetzt nicht tun möchte.

Was ist nun die Lösung?
Ich übe mit mir selbst. Ich kümmere mich um mich. Ich beobachte mich und nehme zur Kenntnis, was ich gerade tue und fühle.

Was ist wichtig dabei?
Egal, was es ist. Ich lasse es, wie es ist, ohne mich selbst dafür zu schelten. Mich selbst schlecht zu machen. Meine Fehlbarkeit lieb zu haben, schön und anspruchsvoll zu finden. Denn ich bin nicht der / die / das Einzige auf der Welt, mit subjektivem Empfinden und Wahrnehmung. So erkenne ich meine eigene Schönheit mit der Zeit und mit der Zeit auch die Schönheit der Welt, die mich umgibt.

Was ist der Preis?
Liebevolles und doch beharrliches Üben mit sich selbst. Das ist nicht leicht, aber spannend - ich selbst bin spannend und wundervoll. Und am Abend gebe ich mir selbst einen klick"... - mit gutem Gewissen (ganz wichtig!).

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen zauberhaften und spannenden Tag!

Eure Caroline Anne©

Mehr zum Thema

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, der liebevolle und warmherzige Umgang mit sich selbst ist der erste Schritt zur Heilung. Jeder ist wunderbar, wenn er sich selbst annimmt und die Existenz seiner Schönheit erkennt. Nur, wenn ich mich anerkenne, kann ich mein Glück meinem Umfeld weitergeben und es werden um Sie herum Wunder geschehen.
Ändern Sie unbedingt die destruktive Sprechweise mit sich selbst. Wandeln Sie jedes negative Wort gegen sich, in einen warmherzigen Aspekt um und zuletzt bitten Sie sich als Gepeinigter, der Sie gewesen sind, um Verzeihung.
Wir Menschen sind wie eine Schale, die gefüllt ist mit unseren Emotionen, Ängste oder Zweifel, Liebe und Geduld und vieles mehr. Alles, was sie enthält, fließt in unser Umfeld und tangiert unsere Leben und führt am Ende immer zu den gleichen Ergebnissen, die wir selbst zu verantworten haben; - bis zu dem Augenblick, indem wir in der Lage sind die Inhalte in unserer Schale zum Positiven zu verändern.

Ich wünsche Euch allen viel Glück beim warmherzigen Üben mit sich selbst.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren